Jobsuche für Filmproduktion?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Studios wie Marvel und DC sind in den seltensten Fällen für die Post-Produktion, gerade im Special Effets-Bereich zuständig. Zur Verfügung gestellt werden die überwiegend von Unternehmen wie ILM.

Im Filmgeschäft sind Festanstellungen die Seltenheit. Meistens werden freischaffende Künstler oder Freelancer für eine Projekt per Vertrag gebunden und sind somit mehr oder weniger bei dem Unternehmen angestellt, das ist aber alles andere als eine Festanstellung.

Ebenfalls schwer tun sich etablierte Studios mit Leuten, die weder professionell ausgebildet sind, noch Refernzen haben. Normalerweise landen Leute, wenn sie nicht direkt aus Partner-Colleges an die Studios vermittelt werden wie es z.B. bei der CalArts mit Disney oft der Fall ist, bei kleinen Indie-Studios und schaffen dann nach mehreren Stationen über mehrere Jahre den Sprung in das große Geschäft. Reich wirst du damit aber trotzdem nicht wenn es nicht wirklich ein großes Studio ist.

Ausländer bilden dabei nochmal eine Ausnahme. Denn die strömen gerade auf den US-Markt, da Europa da kaum was zu bieten hat. Und da der US-Markt schon alleine durch nationale Fachkräfte übersättigt ist und dazu dann noch kommt, dass die USA sich auch schulisch wesentlich besser auf die Branche ausgerichtet hat (in Europa ist es nach wie vor ein Nischenberuf), wirst du da nur mit enorm starken Referenzen oder mit Vitamin B was. 

Demoreel kann nie schaden, eigene Webseite mit Kontaktdaten, als Freelancer arbeiten, Referenzen sammeln bei Indie-Produktionen oder nationalen Studios, oder, wenn du wirklich was kannst, auf europäischer Ebene (in Frankreich oder Spanien wirst du damit dann am ehesten was), die sind gerade in der Animationsbranche noch ganz gut dabei. Demoreel immer wieder erneuern mit eben auch jenen Referenzarbeiten, dazu geschäftliche Kontakte knüpfen, ohne schulische Weiterbildung wirst du so gut wie nie was. 

Danke für die ausführliche Antwort :D...Und aber wo man sich da für *einen* Film bewerben kann weißt du nicht oderwie?

0
@Bennisfrage

Definiere "wo man sich für ein Filme bewerben kann". Unternehmen, die sich auf VFX spezialisieren, arbeiten nicht projektorientiert, sondern als Dienstleister für Produktionsunternehmen.

0
@Pokentier

Also ich mein, wo ich mich für einen Film (zum Beispiel Iron Man 4 (der warscheinlich nicht raus kommt)) bewerben kann, um bei diesem Film mit VFX mitzuarbeiten.

0
@Bennisfrage

Das habe ich oben geschrieben. Man bewirbt sich nicht für Filme, man arbeitet als Freelancer oder Festangestellter für Studios, die sich darauf spezialisieren und von Produktionen den Auftrag bekommen, eben diese Sparte für die Produktion abzudecken.

0
@Pokentier

ok sry wegen der *nochmal* nachfrage aber was sollte ich jetzt theroretisch machen wenn ich an IRGENDEINEM film mitarbeiten will? Mir schhe** egal was für einer?

0
@Bennisfrage

Da du nicht mal mit dem Ablauf einer Produktion vertraut zu sein scheinst, wird das so nichts werden. Arbeiten, Demoreel fertig machen, Ausbildung oder Studium in die Richtung, an Projekten mitarbeiten. Dann hast du vielleicht die Voraussetzungen, um daran denken zu können

0
@Pokentier

Ok. Also es ist ja eh nur eine theoretische Frage (ich bin ja auch erst 14) aber man kann ja mal Mediengestaltung studieren oder ne Ausbildung machen...Das könnte dann ja warscheinlich helfen...Danke :)

0
@Bennisfrage

Wenn du erst 14 bist solltest du dich mit der Materie erstmal mehr auseinandersetzen und vertraut machen. Das ganze ist nämlich alles andere als ein Zuckerschlecken. Eine Frage wie deine würde sich ein in dem Beruf Tätiger wohl nicht fragen.

1

Guck mal bei den Babelsberg Studios vorbei!

Was möchtest Du wissen?