Jobsuche für die Zukunft

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo Bananenbaguette,

5000euro Brutto sind doch etwas übertrieben. Nur mal vorweg gesagt.

-Verwaltungsberufe / Rechtsberufe

Wenn du gerne und viel auswendig lernst, beispielsweise die ganzen Rechte in einer Anwaltskanzlei, dann ist das der richtige Beruf. Rechtsanwälte ( oder Rechtsanwaltsfachangestellte ) müssen echt viel im Kopf haben, auch wenn sie nebenher noch ihr Buch haben :) Ich habe dort mal ein Praktikum gemacht, mir persönlich war das zu viel " rumsitzen".

-Soziale Berufe

Interessieren dich Sozialpädagogische Berufe wirklich??? Ist nämlich auch nicht so " easy." Aber ist eine schöne Richtung. Sozialpädagogin/Sozialpädagoge... Helerziehungspfleger/in stelle ich mir sehr interessant vor, wenn dich das interessiert. Informiere dich da eben,muss einem halt liegen.

-Betriebswirtschaftliche Berufe

Mein Freund macht ein Studium ( Bachelor of arts, Finanzwirtschaft ). Das ist eine sehr trockene Sache, man muss echt einiges in der Birne haben und sich dafür interessieren, sonst wird das wohl leicht zur Qual. Bürokaufleute ... nun ja, der Beruf ist heiß begehrt. Man sitzt viel, man schreibt viel, viel am Telefon und Pc. Gefällt dir das? Dann schlage diese Richtung ein.

-Medizinische Berufe

Ich habe nach meinem Realschulabschluss damals eine Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten angefangen. Wenn einem der Beruf liegt, macht es Spaß und ist schön. Man muss den Umgang mit Menschen toll finden, als auch psychisch belastbar sein. Ich habe schnell reiß aus genommen, da ich zu der Zeit viele andere Probleme hatte. Wenn du aber selbstbewusst, belastbar und zielstrebig bist, kannst du auch einen medizinischen Beruf wählen ( Zahnmedizinische Fachangestellte, Medizinische Fachangestellte, Krankenpflegerin, etc. )

Ich möchte dir aber auch nochmal den Rat geben, dich da in den nächsten 2 Jahren nicht festzulegen. Es kann noch so viel anders werden, glaube mir da. Mache am Besten in den Berufen, die dich am Meisten interessieren, ein Praktikum. Und dann mache eine Pro/-Kontra- Liste. Wird dir helfen. Ich wünsche dir auf deinem Wege viel Glück :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bananenbaguette
29.03.2012, 23:35

Vielen Dank , einer der einzigsten "richtigen" Antworten die weiterhilft :)

0

Richter oder Staatsanwälte bekommen entsprechende Gehälter; bei betriebswirtschaftlichen Berufen kommt es darauf an, in welcher Managementebene du dich befindest und für welches Unternehmen du tätig bist. Im Bereich Medizin verdienst du vermutlich in Forschung und Entwicklung am besten und was soziale Berufe angeht, solltest du dir ein Gehalt von 5000€ brutto im Monat abschminken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Bananenbaguette...

Also in der Schweiz kannst du CHF 5000.- nach der Ausbildung verdienen, aber dann hast du nach der LEhre mindestens 2-3 Jahre gearbeitet. Ansonsten ist es unmöglich!

In Deutschlang denke ich, es ist komplett unrealistisch EUR 5000.- zu verdienen, liegt ein durchschnittlicher Lohn doch bei ca. EUR 2500.... Also Liebe Butterbaguette....ich würde mal meine Einstellung überdenken. Geh doch zum Berufsberater und informier dich unbedingt im Internet!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Außerdem ein Mindestbrutto-Einkommen von 5000€ im Monat.

Als Anfangsgehalt? Wovon träumst du denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bananenbaguette
29.03.2012, 23:20

Nein natürlich nicht ;)

0
Kommentar von Apfelkind1986
29.03.2012, 23:20

Das ist mit einem gefragten und sehr gut abgeschlossenem Studium durchaus möglich.

0

Informatik studieren.

Bei der Bundeswehr bekommt man sogar Geld dafür.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelkind1986
29.03.2012, 23:19

Da könnte es aber sein,dass die Zukunft sehr kurz ausfällt mit Granatsplittern im Körper.

0

Warum machst du dir die Mühe? In Zukunft werden Roboter arbeiten nicht die Menschen also chill mal.

LG

Deiné Hauptschüler xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

warum gibst du mimi nicht mal ein dh, wenn doch das die beste antwort war?

und zu deinem namen sage ich lieber nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?