Jobs ohne Kontakt?

5 Antworten

leuchtturmwärter, nachtwächter, hausmeister, förster, jobs von zu hause aus, vogelwart auf ner insel, versicherungskaufmann in kleinem dorf wo du alleine ein büro hast, beim SB-bäcker wie middelberg, die sind immer alleine während ihrer schicht. an der kleinen tankstelle, im postamt auf dem dorf, in einem kleinem geschäft für schmuck, bei yves roche da ist immer nur eine/r anzutreffen. fahrer einer kehrmaschine der stadt, die sind auch alleine, fahrer um mülltonnen auszuliefern, fernfahrer, briefträger für die post oder citypost, zeitungsausträger, paketbote

Ein Unternehmen ist nicht nur ein Arbeitsplatz, sondern der Ort, an dem Menschen einen nicht unerheblichen Teil ihrer Lebenszeit verbringen. Natürlich ergeben sich nicht nur Arbeits-, sondern auch private Gespräche. Das ist normal.

Wenn Dir das zuviel ist, bitte einfach höflich um Ruhe mit dem Hinweis, dass Du viel Arbeit hast/Termine hast.

Ich bin insoweit bei Dir als ich gerne Arbeit und Privatleben trenne. Ich schreie nicht gerade hier, meine knappe Freizeit mit Weihnachts-, Quartals- etc. Feiern zu verbringen. Allerdings habe ich nie wirklich Ausreden gebraucht, dort nicht aufzuschlagen: ich habe eben auch ein Privatleben.

In der Buchhaltung muss man viel kommunizieren, wie einer unserer Mitforisten schon angemerkt hat. Du wärest gut im Archiv/Bibliothek oder in der Dokumentation aufgehoben.

Es ist schwer einen anspruchsvollen Job zu finden, wenn man nicht teamfähig ist. Denn genau das ist es, wenn man keinen Kontakt mit den Kollegen will. Da wird man automatisch Außenseiter.

Natürlich gibt es Jobs, wo einem Kollegen bei der Arbeit egal sein können, weil man sie kaum sieht oder zusammen arbeiten muss. Bspw.:

  • Fernfahrer
  • Hilfsarbeiter im Lager (Amazon etc.)
  • Zeitschriften austragen

Ob das glücklich macht, muss man selbst entscheiden.


Stimmt. Fernfahrer wäre eigentlich das Paradebeispiel xD

0

Ist Arbeit der Lebenssinn?

Als ich gestern bei einem Schulfreund war, kam plötzlich sein Vater ins Zimmer und fragte uns was wir werden wollen. Nun danach meinte er plötzlich, dass Arbeit als Karriere etc der Lebenssinn ist. Mein Kollege wohnt auch in einer wohlhabenden Gegend. Ich eher mittelmäßig. Er meinte dann noch speziell zu mir, willst du das alles haben, dann mache Arbeit und Bildung zu deinem Lebenssinn. Ich solle auf andere sche*ßen und mein eigenes Ding machen. Nun hat er damit Recht? Natürlich würde ich das alles gerne haben ( Materielles ). Dafür würde ich auch meine Freizeit opfern und mein Glauben an Jesus verlassen.

...zur Frage

Welche Arbeit ohne Ausbildung

Hallo,

ich bin auf der Suche nach bestimmten Jobs die man ohne Ausbildung machen kann. Da ich kein Teamplayer bin, suche ich eine Arbeit so blöd es klingt, wo ich alleine oder mit höchsten 2-3 Kollegen zusammenarbeite, weil ich ein bisschen verklemmt im Umgang mit anderen Menschen bin. Welche Arbeit das ist, ist mir egal.

Habt Ihr ein paar Vorschläge?

Danke im Voraus

...zur Frage

Warum werde ich immer und überall ausgeschlossen?

Ich verstehe es einfach nicht und weiß auch nicht, was ich immer so falsch mache, dass sich Menschen von mir abwenden.

Das fing schon in der Schule an, ich wurde gemobbt, hatte aber dennoch einen Freundeskreis, der zu mir stand. Heute habe ich diesen "Freundeskreis" immer noch, musste nun aber feststellen, dass sich alle außer mir regelmäßig treffen, ohne dass ich es damals mitbekommen habe.

Dann habe ich einen Bundesfreiwilligendienst absolviert. Dort hatte ich nette Kollegen, wir haben auch einiges miteinander unternommen, aber seitdem viele weggezogen sind, wollten sie nichts mehr von mir wissen (mit den anderen Kollegen haben sie jedoch Kontakt, das weiß ich) und diejenigen, die noch da blieben, zu denen habe ich auch keinen Kontakt mehr. Sie nehmen nicht mal mehr Freundschaftsanfragen auf Facebook an.

Im Studium erneut. Ich dachte, ein paar nette Mädels gefunden zu haben und wir hatten anfangs echt Spaß, auch eine WhatsApp-Gruppe, um sich über lustige Dinge auszutauschen. Später, als diese Gruppe ruhiger wurde, musste ich feststellen, dass alle aus der Gruppe außer ich eine neue Gruppe gegründet haben und da munter weiter geschrieben wird. Von anderen Kommilitonen hab ich dann auch erfahren, dass dort über mich gelästert wird.

Jetzt habe ich einen neuen Job begonnen und da wird aber über jeden Kollegen irgendwie gelästert, so auch wie immer über mich. Ich würde nix können etc.

Ich verstehe einfach nicht, warum das immer mich trifft. Ich bin eine eher ruhige Person, die immer nett zu allen ist und sich für andere auch interessiert. Okay, ich habe Interessen (bedeutet jedoch nicht, dass ich darin auch gut bin^^), die jetzt nicht unbedingt jeder hat (Makrofotografie, Felsklettern, Musik-Harmonielehre und Kompositionstechniken). Und ich gehe sehr offen mit Dingen um, also ich verurteile keine Meinung, höre jedem gerne zu.

So habe ich auch oft versucht, neue Menschen kennenzulernen, aber nach einem Smalltalk ist das meistens schon vorbei.

Ich weiß einfach nicht, was an mir so falsch ist. Ein paar wenige Freunde habe ich, aber die wohnen so weit weg, dass man sich leider nicht oft sieht. Ich bin die meiste Zeit wirklich allein.

...zur Frage

Jobs Mit wenig Menschenkontakt?

Kennt/hat vielleicht jemand von euch einen Job mit wenig Kontakt zu Menschen insbesondere Kollegen und Vorgesetzten.

...zur Frage

Wie werden introvertierte Menschen von extrovertierten Menschen gesehen?

Ich bin selbst ein stark introvertierter Mensch und mich interessiert es einfach, wie ich von anderen extrovertierten Menschen gesehen werde und wie ich mich vielleicht so verhalten kann(ohne aus meiner Introvertiertheit rauskommen zu müssen, was nicht möglich ist), dass ich nicht direkt als arrogant und asozial abgestempelt werde. Ich habe ein paar Freunde, die meinen, dass ich gar nicht introvertiert bin und das ich auch nicht schüchtern bin, aber ich selbst weiß, dass ich es bin und ich weiß auch, dass meine Freunde mir mit diesen "aufbauenden" Worten nur helfen wollen da raus zu kommen. Ich kann keine wirklichen neuen Freundschaften aufbauen und mich auch mit Menschen, welche ich einigermaßen kenne nicht länger als 1-2 Minuten unterhalten, da ich Smalltalk nicht kann. In einer größeren Gruppe sehe ich dann einfach da und mir ist es nicht möglich, mich in das Gesprächsthema oder in die Gesprächsthemen einzugliedern.

...zur Frage

Jobs ohne menschen?

Gibt es auch jobs wo man nicht mit menschen zsm arbeiten muss? Also auch kein chef oder kollegen oder sowas ...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?