Jobs im Sicherheitsbereich auch unbefristet?

1 Antwort

Wenn du in diesem Bereich arbeiten willst lohnt es sich auf jeden Fall. Die Branche sucht ständig Arbeitskräfte.

Ob es sich für dich finanziell lohnt, musst du wissen. Bei einer Firma habe ich 280 Stunden im Monat gemacht, bei knapp 12 Euro Stundenlohn plus Nachtschichtzuschlägen (ich habe fast nur Nachtschichten gemacht). Da hat man schon ein bisschen was verdient.

Ja aber die stellen doch keinen unbefristet ein oder wie ?

0
@LadyOrient

Eher selten. Hier in der Nähe von Berlin gibt es sehr viele Unternehmen, die sich gegenseitig die Mitarbeiter abwerben. Da wird man i.d.R. ohne Befristung, aber meisten natürlich mit Probezeit, eingestellt. Aber es ist wie immer, Ausnahmen bestätigen die Regel.

1
@Nikkom

Ah ok danke wenn das so ist dann würd sich das ja doch lohnen

1

Jetzt einen Gaming Pc kaufen?

Hallo!

Ich möchte mir in den nächsten Tagen einen Gaming Pc kaufen (900 Euro würd ich ausgeben).

Jetzt stellt sich die Frage: Ist jetzt der richtige Zeitpunkt sich einen Gaming OC zu kaufen oder nicht, bzw was für Teilte lohnt es sich zu kaufen.. gibt es momentan billigere bzw teurere Teile die sich nicht lohnen?

würde mich sehr über eine Antwort freuen bis bald man hört sich.

...zur Frage

Welche 125er Scrambler/Enduro?

Moin, Ich möchte bald anfangen meinen A1 Schein zu machen. Ich würd mir am liebsten eine Scrambler kaufen , aber sie soll die Leistung nutzen die man haben darf. Am liebsten auch nicht allzu teuer. Gebraucht gerne. Höchstens 3000€

...zur Frage

Kann mich der Arbeitgeber befristet wieder einstellen wenn ich vorher unbefristet dort war?

Ich habe letztes Jahr bei meinem ehemaligen Arbeitgeber gekündigt. Dort hatte ich einen unbefristeten Vertrag. Nun würde ich gerne wieder zurück zu dem Arbeitgeber und dort eine befristete Stelle antreten. Kann mich die Firma unter den Umständen einstellen oder gibt es da gesetzliche Regeln, die das nicht möglich machen?

Vielen Dank im Voraus für die Antworten!

...zur Frage

30-37,5 Stundenvertrag und Unterhalt?

Hallo alle zusammen,

Ich habe derzeit einen unbefristeten Arbeitsvertrag, der jedoch nur auf 30 - 37,5 Wochenstunden läuft, wobei ich jedoch fast jede Woche 37,5 Stunden eingesetzt werde. Meine Firma macht auch keine Vollzeitverträge.
Da ich unterhaltspflichtig meiner nicht in meiner Wohnung lebenden Tochter (15 Jahre) bin und diesen auch zahle, will das Jugendamt trotzdem ständig, dass ich mich um eine Vollzeitstelle bewerbe.

Ich bin leider sehr übergewichtig. Für mich ist jeder Gang eine Qual, alle 100-200 Meter brauche ich eine Sitzpause. An diesem Problem arbeite ich separat, aber das geht leider nicht von jetzt auf gleich.

Derzeit arbeite ich im Homeoffice, was meiner körperlichen Situation entgegenkommt.
Ich habe davor schon mehrere Jobs gehabt, zu denen ich halt jeden Tag hinfahren musste, was ich aber nie lange durchgehalten habe auf Grund der enormen Anstrengungen auf dem Arbeitsweg. Daher habe ich diese Jobs dann immer verloren.

Mir geht es nicht darum, mich vor der Unterhaltspflicht zu drücken!
Ich sehe nur wenig Sinn darin einen unbefristeten Job, den ich schon seit 3,5 Jahren habe aufs Spiel zu setzen für 2-3 Wochenstunden mehr auf die Gefahr hin, diesen wieder nicht lange zu haben, weil ich den Arbeitsweg nicht dauerhaft schaffe.
Mal davon abgesehen, dass ich dann immer schon völlig abgekämpft und durchgeschwitzt zur Arbeit käme.

Könnt Ihr mir da einen Rat geben wie ich das dem Jugendamt klar machen kann?
Oder gibt es die Möglichkeit über einen Arzt eine Art Bescheinigung zu bekommen, dass derzeit nur Homeoffice in Frage kommt?

...zur Frage

Befristeten Vertrag annehmen?

Mein Vertrag läuft bald leider aus und mein Betrieb verlängert nicht. Jetzt habe ich die Möglichkeit einen anderen befristeten Vertrag anzunehmen. Sollte man sich nur nach unbefristeten Verträgen umsehen bzw. Aushandeln und die befristeten Verträge aus Prinzip links liegen lassen?

...zur Frage

Welches Datum in Kündigungsschreiben?

Also, ich will zum Ende des nächsten Monats meinen Arbeitsvertrag kündigen, nun habe ich in den ganzen Musterschreiben die ich online gelesen habe gesehen, dass quasi überall auch das Datum des Vertragsschlusses im Schreiben angegeben wird.

Nun stellt sich mir folgendes Problem: Ich habe einen unbefristeten Arbeitsvertrag, bevor ich diesen bekommen habe habe ich jedoch 4 befristete Verträge zu je einem halben Jahr beim gleichen Arbeitgeber gehabt. Muss ich nun das Datum des allerersten geschlossenen (befristeten) Vertrags (meine Vermutung), oder das Datum des unbefristeten Vertrags angeben?

Ich will nämlich auf garkeinen Fall, dass die Kündigung aufgrund eines Formfehlers ungültig sein könnte, da ich unbedingt dort weg will, und zwar so schnell wie möglich.

MfG und Danke schon mal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?