Jobs für Nichtsnutze

8 Antworten

Pfarrer geht immer, oder du bietest deinen Körper an übel beleumundeten Ecken zur Benutzung an. Das geht zumindest eine Zeit lang.......

du lügst, wenn du wirklich gar nichts können würdest, würden wir dich vom roten teppich kennen! du würdest neben sophia thomalla und sophia wollersheim laufen und ein sche*** geld fürs nichts-können verdienen!

möglich wäre auch noch führungskraft in einem großen unternehmen, die können auch allesamt nichts. allerdings verdienen die viel mehr als dein wunschgehalt.

Wenn Dir alles zu stressig und zu anstrengend ist, wirst du auch keinen Erfolg haben... ändere lieber deine Einstellung zur Arbeit...

Wozu soll ich arbeiten?

Wozu soll man heutzutage noch arbeiten, wenn sich Arbeit nicht mehr wirklich lohnt? Bei den meisten Jobs verdient man nicht mehr als Mindestlohn, da verdient man mit Hartz 4 fast mehr. Auch viele Ausbildungsberufe. Lohnt sich Arbeit überhaupt noch? Irgendwie nicht oder? Und Altersarmut ist auch vorprogrammiert. Aber es gibt auch viele Studenten die keinen Job finden und dann irgendein unterbezahlter Job annehmen müssen. Wozu soll man überhaupt noch arbeiten?

...zur Frage

Wie oft den job wechseln?

Wie oft habt ihr so den Job gewechselt. Ist es ratsam immer so lange neue Jobs anzunehmen bis man was findet, was einem wirklich gefällt oder ist das schlecht weil man dann in Erklärungsnot beim neuen Arbeitgeber kommt warum man ständig wechselt... Andererseits interessiert es meiner Erfahrung nach eh nicht was du vorher gemacht hast

...zur Frage

Tischler ohne handwerkliche erfahrung?

moin,

ich würde gerne eine ausbildung zuk tischler machen, besitze aber noch keine wirklich handwerkliche erfahrung. Das heißt, dass ich noch nie wirklich selbst handwerklich aktiv war... Jetzt wollte ich fragen, ob es möglich ist das geschick nur durch die ausbildung zu erlangen?

...zur Frage

Kann es sein, dass es heute immer schwerer wird einen Job zu finden? Bzw. in den Arbeitsmarkt überhaupt hineinzukommen?

In den letzten Tagen habe ich aus Neugierde mal ein wenig im Internet mir Stellenanzeigen angeschaut... Da habe ich den Eindruck gewonnen, dass man einerseits von den Bewerbern immer mehr verlangt (mehr Qualifikationen) aber andererseits den Bewerbern immer weniger gibt (also miese Jobs, mit miesem Gehalt, oder gar keine richtigen Jobs...)...

Nur so als Beispiel: Da hatte es Job-Anzeigen, wo für ein Praktikum schon der Bachelor verlangt wird und in einigen anderen Anzeigen sollte man sogar einen Master haben für ein Praktikum!?

Glücklicherweise konnte ich durch ein paar Kontakte schon ein paar Praktika während des Studiums sammeln und ich dachte auch, es wäre für alle vorgesehen Praktika WÄHREND des Studiums zu machen und dass man NACH dem Studium einen festen, guten Job kriegt.

Bei einem Kumpel von mir, der schon den Master hat (er hat Maschinenbau studiert mit guten Noten), war es auch so, dass er, bevor er einen Job bekam (einen halbwegs passablen), auch zuerst ein sogenanntes "Trainee"-Programm für fast 2 Jahre absolvieren musste (das ist etwas besser als Praktikum aber auch noch nicht wirklich ein gut bezahlter, fester Job sagt mein Kumpel).

Im Internet habe ich dann auch gesehen, dass für solche Trainee-Programme die Firmen oft auch Master wollen... das heisst ja dann, Master plus noch 2 Jahre bis man den ersten festen Job kriegt? Kann das stimmen oder liege ich da falsch?

Kann es sein, dass es heute immer schwerer wird einen Job zu finden? Bzw. in den Arbeitsmarkt überhaupt hineinzukommen? Kann es sein, dass die Unternehmen einem irgendwie absichtlich so lange wie möglich keinen guten, festen Job geben wollen?

...zur Frage

Tischler 30€/Stunde realistisch

Ich habe mal mich nach dem Gehalt eines Tischler erkundit nd bin auf komische Zahlen gestoßen auf der einen Internet Seite stand 30€ pro Stunde . Auf einer anderen Seite stad was von einem Monatsgehalt von 4000€ können diese Zahlen wirklich realistisch sein , ich meine man braucht gerade mal den Hauptschulabschluss und verdient ein Vermögen. Auch andere Zahlen im Internet fand ich als zu hoch , bzw. zu niedrig.

Was verdient ein Tischler/in den wirklich ? Ich möchte ejtzt nicht auf irgenwelche Seiten verwiesen werden , wer kann mir es den aus Erfahrung sagen , und wie lukrativ ist der Job als Tischler noch . Als angestellter Tischer oder selbständiger Tischler

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?