Jobcenter...Schikane?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich kann dir nur raten, Eingaben grundsätzlich persönlich zu machen. Am Telefon kannst du sowieso nichts erledigen.

Sorry mit Deiner eteas patzigen Grundhaltung dem amt gegenüber wirst Du da auch nur Probleme haben .... in Behörden werden nicht nur Fehler gemacht, den einen oder andern hast Du sicher auch gemacht, einfahc mal an die eigene Nase fassen ... udn das man mit jedem Sachbearbeiter Probleme hat, spricht auch eher dafür, dass es an Dir liegt und nicht an den Leuten im Amt ...

Du willst Da raus und mit den Leuten nichts mehr zu tun haben? ganz einfach - such Dir einen Job bei dem Du soviel verdienst, das Du sie nicht mehr brauchst ... etwas Eigeninitiative ist natürlich auch notwendig ...

cella20 12.08.2013, 16:09

ok.. 1. eigeninitiative ist mehr wie da, sonst würde ich mich ja nicht aufregen das nichts passiert. 2. meine patzige grundhaltung hab ich davon , das ich dort angeschrien werden teilweise, egal was ich mach ist falsch.ständig verschwinden unterlagen.. mir stehen noch über 2000€ zu,was sie "vergessen" hat wieder mal..bzw ich ja nix gesagt hab obwohl ich alles abgegeben hat.. 3.und ich bin nicht die einzige die so behandelt wird ich wurde sogar schon laut angemault weil mein sohn,damals 2, mit mir geredet hat und manchmal laut gelacht hat.es werden nicht nur fehler gemacht und ich mach sicherlich auch fehler nur ich behandel die leute normal und entschuldige mich bei fehlern.bin immer freundlich..und trotzdem gehen die einen so an.. das ist immer schnell gesagt ja dann such dir n job ..ich tu seit 1 1/2 nichts anderes.

0

Wende die an den Direktor deines zuständigen AA. Sammle alle Fakten die dir vorliegen. Bleib ruhig und sachlich. Alternativ die örtliche Presse einschalten oder einen Anwalt einschalten.

cella20 11.08.2013, 22:16

ok..danke..aber da brauch ich bestimmt beweise oder zeugen.. und wenn jemand dabei ist sind auf einmal wie ausgewechselt zwar trotzdem unfreundlich aber ansich normal..

0

wenns probleme gibt einfach Rechtsanwalt einschalten.Das hat bis jetzt immer geholfen und wird auch weiterhin bei mir so sein

Ja wie lang müsste der Kleine denn in die Kita damit ich arbeiten kann?

Und was genau hindert dsich daran, dir einen Job zu suchen?
www.indeed.de (diese Adresse wird dir auch deine Vermittlerin nennen); auf der Startseite der Arbeitsagentur findest du eine Jobbörse .. und .. und .. und ..

Was erwartest du dir also von einer Beratung und Jobhilfe?

Das Amt interessiert sich im Grundsatz nicht für deine oder eine andere Fristsetzungen; die Bearbeitung erfolgt auch nach internen Belangen; der Gesetzgeber spricht lediglich von zeitnah, was alles und nichts heißt.

Leistungsrechtliche Fragen am Telefon zu erörtern, ist tatsächlich ein No-go, abgesehen von datenschutzrechtlichen Bedenken hast weder du, noch das Amt Rechtssicherheit. Hast du etwas zu klären, mach Termin oder schicke Anschreiben.

Wie kann ich mich denn wehren?

Saubere Unterlagen einreichen und den Bearbeitern nicht durch ständige Anfragen auf den Senkel gehen; jeder Anruf, jeder Kontakt verzöger die Bearbeitung deines eines anderen Antrags.

cella20 12.08.2013, 09:46

mich hindert gar nichts ausser die tatsache das ich ständig gesagt bekomme:was machen sie wenn das kind krank ist? und ich geh jeden weg um an einen job ran zukommen u.a. auch mit hilfe vom arbeitsamt immerhin bieten sie es an zum helfen únd dabei kommt nichts bei raus.. die frist war vom amt selbst gesetzt und das ist ständig so das es erst zur letzten minute gemacht wird.

zudem sind meine unterlagen "sauber" wenn die dort nur in der lage wäre in einem schreiben zusagen das was fehlt und nicht jedes mal kurz vor frist ablauf damit sie wieder wochen zeit bekommt .verschwinden ständig unterlagen und das geht ja mal gar nicht. aber da sieht man das dort jeder anfagen kann zuarbeiten und dann sieht man ja das chaos..

und wie die einen behandeln ist auch nicht normal wenn sie damit überfordert sind sollen sie sich nen anderen job suchen..das hätte ich mir nie erlauben dürfen bei meiner arbeit.. meine vermittlerin sagt nur hmm dann können sie mit dem kleinen ja nicht vollzeit arbeiten und teilzeit wird da auch schwer.. aber sie können sich ja melden wenn sich was tut.. herzlichen dank für nichts..und dafür hab ich einen termin gemacht..

0
VirtualSelf 12.08.2013, 10:39
@cella20

meine vermittlerin sagt nur hmm dann können sie mit dem kleinen ja nicht vollzeit arbeiten und teilzeit wird da auch schwer..

Was soll sie auch sonst sagen?
Du hast die Erfahrungen ja selbst gemacht.
Das Jobcenter kann keine passenden Stellenangebot aus Luft und Liebe herbeizaubern.
Möchtest du Hilfe, musst du mit konkreten Vorstellungen dort antanzen, und nicht nach dem Motto, "och nöö ja .. ich weiß auch nicht so recht" oder "Ich mache alles, Hauptsache Job".

Brauchst du Fortbildung such dir einen Kurs raus, begründe, warum genau der es genau jetzt sein soll und konfrontiere die vermittlerin mit deinen Vorstellungen.
Für eine umfassende Lebens- und Berufsberatung ist schlichtweg keine Zeit, was viele Leistungsempfänger aus einer gewissen Trägheit und Mitnahmementalität heraus nicht verstehen. Sie meinen, sie müssen nur Termin machen, und der Vermittler bietet ihnen ein breiten Strauß an Möglichkeiten, aus denen sie nur noch auswählen müssen ... nööö ... so läuft das nicht

0

Was möchtest Du wissen?