Jobcenter,Sachbearbeiter..

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

hier wäre es mal ein Versucht mit den genau vorliegenden Gründen eine Beschwerde an die zuständige Teamleitung zu schreiben. Genauso ungefähr mit wie Du es uns geschildert hast, aber bitte sachlich dabei bleiben ohne Beleidigungen. Hat bei mir aber damals nicht viel genutzt, weil ich auch so eine olle Sachbearbeiterin hatte, die mich schon fast gemobbt hatte. Aber wenigstens hab ich jetzt eine, die mir auch zuhört. Hoffe das bleibt auch erst mal so.Viel Glück. Die versuchen sich dann immer gerne rauszureden. So schnell kann natürlich keiner von A nach B kommen. Zu Fuß schon gar nicht.

Er hat auch um die Uhrzeit keinen gefunden, der ihn hinfahren konnte.. und als er dort mit einer zwanzigminütigen Verspätung endlich antraf, stand der Vertreter der Sachbearbeiterin vor dem Firmengebäude.. also, für mich ist es eine reine Schikane und einfach eine dreiste Kontrolle..

0

Naja, 4 Kilometer in einer Stunde wäre zu schaffen gewesen. Allerdings möchte ich nicht so, wie ich bei der ARGE auftauche zu einem Vorstellungsgespräch gehen. :-(

Ich nehme mal an, dass da im Vorfeld irgendwas passiert ist - und dein Bekannter jetzt jedesmal die Nachwirkungen zu spüren hat.

Aber so geht das natürolich nicht - ich würde dem Vorgesetzten einen Brief schreiben (zur Not schreiben lassen - wenn dein Bekannter es mit dem Beamtendeutsch nicht so hat) - und um einen anderen Sachbearbeiter bitten.

Ich bin auch der Meinung, dass man es wenigstens paar Stunden vorher mitteilen hätte sollen.. er hätte wenigstens die Zeit gehabt sich vorzubereiten. . Es fährt kein Bus dahin, da es ein abgelegenes Industriegebiet ist und ist ohne Fahrzeug nur zufügen erreichbar.

0
@KatAdr2102

Ich würde auch nicht so, wie ich bei der ARGE auftauche, zum Vorstellungsgespräch gehen wollen. Und zumindest möchte man ja etwas über den Betrieb wissen, bei dem man sich vorstellen soll.

0

Was möchtest Du wissen?