Jobcenter/Hausbesuche: Versuch von Nötigung?Verletzung der Aufklärungspflicht?

7 Antworten

Diese "Außendienstmitarbeiter" sind leider ebenfalls eigentlich Arbeitslose, die man im Schnellverfahren für solche "Dienste" angelernt hat. Was willst du denn da erwarten?

Das Amt darf sich umsehen und auch gewisse Sachen erfragen, um herauszufinden, ob Leistungen berechtigt gezahlt werden. Und die wollen eben schauen und wissen, wie gefestigt eure Beziehung schon ist, denn ihr beruft euch ja auch das erste Jahr, wo eine Beziehung nicht gefestigt genug ist und eher WG Charakter hat. Und da will man halt herausfinden, ob da gemeinschaftlich gewirtschaftet wird oder nicht.

Von daher ist das sicher keine Nötigung. Du scheinst Dich aber eh gut auszukennen, was geht und was nicht.

Aber irgendwann ist das Jahr ja auch vorbei und dann bist Du zu Unterhalt verpflichtet.

Es muß nur die Behörde über die Rechte und Pflichten aufklären, nicht ein einzelner Mitarbeiter. Es reicht, wenn das Jobcenter grundsätzlich Beratung anbietet.

Eine (versuchte) Nötigung ist hier nicht erkennbar, da aus der Schilderung keine Drohung mit einem "empfindlichen Übel" zu erkennen ist. Eine bestimmte Rechtsauslegung ( § 66 SGB I ) reicht dafür noch nicht aus.

Kann Jobcenter mich zwingen, Bundesfreiwilligendienst abbzubrechen?

Hallo alle zusammen,

ich hätte eine kurze Frage: Ich habe dieses Jahr das Abitur gemacht und mache seit dem 1.8. einen Bundesfreiwilligendienst. Danach möchte ich im Wintersemester 2019/2020 studieren. Soweit ich weiß, gilt das wichtiger, persönlicher Grund vom Jobenter auf gut Deutsch "in Ruhe gelassen zu werden". Ich gehöre zur Bedarfsgemeinschaft meiner Eltern, weil sie zu wenig verdienen und bin selber 19 Jahre alt.

Jetzt habe ich jedoch eine Einladung zu einem Gespräch beim Jobcenter bekommen. Es steht nicht wirklich, worum es geht.. nur wird von einem Azubi-Speed-Dating gesprochen. Ich will nicht gezwungen werden, meinen Bundesfreiwilligendienst zu beenden und eine Ausbildung anzufangen. Kann man mich zwingen Bewerbungen zu schreiben? Ich bin doch eigentlich nicht mehr "frei" auf dem Arbeitsmarkt, da ich ein BufDi mache... also warum werde ich eingeladen? Was kann das sein? Wie kann ich mich wehren, falls man mich zu etwas zwingen will?

Danke im Voraus.

Viele Grüße

Lisa

...zur Frage

Muss das jobcenter die Gaskosten übernehmen?

Ich finde diesbzgl. bei Google sehr unterschiedliche Aussagen. muss das Jobcenter die Gaskosten übernehmen oder müssen diese selbst gezahlt werden ?

...zur Frage

Solle Hartz 4 abgeschafft/umstrukturiert werden?

Keiner soll im Armut leben, das ist klar, Hartz 4 gibt jedem geld damit sie nicht auf der Straße leben, allerdings gibt es Leute die meinen sie müssten nichts mehr machen wenn der Staat ihnen Geld geben muss. Während wir jeden tag von 8 bis 4-5 Mittags arbeiten um unser Leben zu finanzieren müssen die nur zuhause hocken und es sich gemütlich machen und unsere Gelder gehen in Leute wie die ein.

https://www.derwesten.de/region/armes-deutschland-rtl2-solingen-hartz-iv-armut-arbeitslosigkeit-arbeitsamt-drogen-schwangerschaft-id214363319.html

Aber natürlich,trotz der tatsachen und den ständigen Beleidigungen an die Regierung durch solche Leute wird denen bewusst noch weiter Geld gegeben. Ist genauso wie die Leute im Gefängniss, die müssen nicht arbeiten und kriegen alles umsonst.

Unsere Regierung wird zu den Monstern die sie bekämpfen wollen.

Entweder muss Hartz 4 abgeschafft werden oder durch etwas ersetzt werden mit mehr Kontrolle und intensiven Masnamen gegen solche Leute.

Arbeitssuchend zu sein oder aufgrund Verletzungen/Behinderungen nicht arbeiten zu können ist eine Sache, aber kein Bock haben nicht und sehe auch nicht ein dass meine Gelder für Leute investiert werden die sich sowas nicht mal verdienen.

Wie seht ihr das?

...zur Frage

Hab ich Anspruch auf Kindergeld {w/18}?

Ich bin seit zwei Monate 18 Jahre alt. Habe gerade eine Ausbildung mit fast 700€ brutto im ersten Lehrjahr angefangen und habe Kindergeld beansprucht. Aber sie wollen mir kein Kindergeld auszahlen und haben bei meiner Mutter, die auf den Staat (aus Familiengeründen) angewiesen ist, das Geld gekürzt, so dass sie kaum die Nebenkosten abdecken kann und ich mein ganzes Geld für die Familie aufbringen muss. Und ich wollte ein bisschen Geld sparen für den Führerschein, aber dafür bleibt gar nichts mehr übrig, da meine Arbeitsstelle auch ein bisschen weiter weg ist und ich Fahrtkosten für 50€ noch habe. Kann ich was machen, damit ich ein bisschen mehr Geld bekomme?

...zur Frage

Darf Job Center Schulzeugnis verlangen?

Kind (15 Jahre) ist in Bedarfsgemeinschaft eines Elternteils, die JobCenter GmbH verlangt zur Weiterbewillingung nicht nur Schulbescheinigung für das laufende Schuljahr, sondern auch noch Zeugnis des vergangenen Schuljahres. Es handelt sich um die 11.Klasse und hat somit nichts mit Bewerbung oder Jobsuche zu tun, deshalb frage ich ob das Begehren der JobCenter GmbH überhaupt gerechtfertigt ist. Bis zum Abitur sind es noch fast drei Jahre, und die Schulnoten gehen doch niemanden entwas an, oder?

...zur Frage

Wie viel Arbeitslosengeld bekomme ich?

Ich arbeite seit 1 Jahr 6 Monate in mein Betrieb bekomme 1305€ ausgezahlt und 1850 Brutto. Wieviel Arbeitslosengeld bekomme ich im Falle einer Kündigung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?