Jobcenter zahlt kein ALG2, da Guthaben aus Betriebskostenabrechnung vom Vorjahr, als man keine Leistung bezogen hat. Ist dies richtig?

3 Antworten

Ich habe mir Hilfe bei meinem Anwalt geholt und auch vom Jobcenter recht bekommen. Als aller erstes bin ich in Widerspruch gegangen gegen meinen Aufhebungsbescheid vom Jobcenter mit der Begründung,  dass ich nie finanzielle Unterstützung bekommen habe vom JC für Miete und Unterkunft. Deshalb darf sogar laut Gesetz, das JC nicht Guthaben anrechnen zum ALG2 aus Betriebskostenabrechnungen. Sollte das JC nur teilweise finanzielle Unterstützung für Miete und Unterkunft zahlen, darf das JC auch nicht das volle Guthaben aus Betriebskostenabrechnungen anrechnen zum ALG2, sondern nur teilweise. 

Wünsche allen viel Glück 🍀 und prüft genaustens eure Bescheide.

Es spielt keine Rolle, da Dir die REückzahlung jetzt zugeflossen ist, wo Du Leistung beziehst. Steht im Bescheid, dass jede finanzielle Veränderung zu melden ist.

Mhm...

Das Guthaben darf nur mit der Mietzahlung verrechnet werden - Dein ALG II musst Du bekommen.

Es gilt das Zuflussprinzip. Das heißt: Das Geld kam jetzt im Bezug und darf jetzt angerechnet werden.

Solltest Du gar kein Geld bekommen, geh in eine ALG-II-Beratungsstelle und lass da den Bescheid prüfen.

1

Ja, ich bekomme für einen Monat garkein Geld vom Jobcenter, wegen des Guthabens. Aber ich verstehe es nicht bzw es ist nicht richtig, es ist doch Guthaben aus dem Jahr 2015, wo ich noch beschäftigt war und nicht Leistungen vom Jobcenter bezogen habe. Also steht mir das Guthaben dich zu?!

0

Jobcenter will Betriebskostenabrechnung für Zeitraum wo man nicht Arbeitslos war. Ist das Rechtens?

Und zwar ist es so,

Mein Schwiegervater hat bis Einschließlich 2011 seine Kranke Frau seit mehr als 10 Gepflegt und Bezahlte Miete samt Betriebskosten und Co. selber durch Pflegegeld usw... Keiner der Beiden bezog Arbeitslosengeld!!!

Seit 2012 ist er Arbeitslos da Sie Verstorben ist er bezieht seit dem ALG II.

Nun zu meiner Frage...

Das Jobcenter fordert Aktuell von Ihm die Betriebskostenabrechnung von 2011 nach. In dieser Betriebskostenabrechnung gab es aufgrund sehr guter Wirtschaft ein nicht unerhebliches Guthaben.

Das Guthaben floss im AUGUST 2012 dem betroffenen zu (da bezog er ALG II)! Darf das Jobcenter JETZT da zu diesem Zeitpunkt des Zuflusses ja ALG II bezog das Rückwirkend Verrechnen? Obwohl er 2011 noch gar nicht Amtsabhängig war und selber die Miete trug?

Bitte nur um Antwort von Leuten mit Ahnung... ;)

Beste Grüße Und danke für HILFreiche Antworten!

...zur Frage

Guthaben bei Betriebskostenabrechnung an die Arge überweisen? Anrechnung?

Hallo, ich habe vor 3 Tagen unsere Betriebskostenabrechnung 2010 bekommen und daraus ergibt sich ein Guthaben in Höhe von 216€. Nun stellt sich die Frage, wird das Guthaben vom Vermieter direkt an das Amt überwiesen oder an uns? Mein Vermieter meint, dass das Amt unterschiedlich darüber entscheidet. In einem anderen Forum habe ich gelesen, dass wenn das Guthaben an uns überwiesen wird, wir das komplette Guthaben zu der Miete im nächsten Monat dazuzahlen müssen. (die Arge füllt die Miete dann sozusagen auf) Weiß jemand etwas genaueres darüber? Wir sind ein 3 Personen Haushalt (ein minderjähriges Kind) und ich bin seit 2 Monaten in einer Ausbildung (wird privat finanziert). Allerdings bekomme ich solange bis über meinen BaföG Antrag noch nicht entschieden wurde ALG2. Der Kindsvater betreut unser Kind zuhause und bekommt ebenfalls ALG2. Nun ist es ja auch eig. so, dass man sich im Monat bis zu 100€ dazuverdienen kann und das wäre doch bei 2 Erwachsenen im Haushalt 200€. Dann könnte die Arge doch nur 16€ anrechnen, oder?

MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?