jobcenter würde 310€ für Wohnung bezahlen... Ich habe eine gefunden die 28€ mehr kostet .. Darf ich den rest selber zahlen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Zu den 310 € kommt doch sicher zumindest noch der Abschlag für die Heizkosten dazu !

Wo wohnst du denn derzeit und was zahlst du ggf. an KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ?

Wenn du schon eine eigene Wohnung hast und die neue KDU - nicht angemessen ist,dann wirst du vom Jobcenter keine Zusicherung zur Kostenübernahme bekommen,würde mich zumindest sehr wundern.

Das bedeutet dann für dich,du würdest keine Beihilfe für den Umzug bekommen,kein zinsloses Darlehen für die Kaution,eine evtl.Betriebs / Heizkostennachzahlung müsstet du ggf.selber zahlen und wenn du innerhalb es Zuständigkeitsbereichs deines Jobcenters ohne diese Zusicherung umziehen würdest,dann bekommst du max.deine bisher gezahlte KDU - weiter gezahlt.

Natürlich max. die angemessene KDU - wenn deine jetzige unangemessen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt drauf an wie "zickig" das Jobcenter bzw. der Sachbearbeiter ist.

Ich habe schon erlebt das die wegen 10 €, die der Leistungsempfänger selbst zahlen wollte, Terz gemacht haben.

Leg also alles was die Wohnung betrifft beim JC vor und hoffe das man da nicht so zickig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Niemand, auch das Amt, darf dir nicht verbieten in diese Wohnung zu ziehen. Und privat darfst du zahlen was du möchtest. 

Allerdings wird das Amt soweit ich weiß dann nicht verpflichtet sein dir weitere Kosten wie Umzugshilfe, Kaution zu zahlen, da sie über dem Satz liegt. Und es sind die ja nicht allein die Mietkosten die höher sind.

Auch die Nebenkosten werden nicht vom Amt übernommen, wenn sie über den Satz einer für das Amt angemessene Wohnung liegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar, du kannst den Differenzbetrag aus der eigenen Tasche zahlen. Musst halt aufpassen, dass der Differenzbetrag nicht höher als 20 % vom Regelbedarf beträgt = 80,80 € bei einer Alleinstehenden Person. Sonst kann das Amt Zweifel an der Hilfebedürftigkeit haben. Ansonsten kannst du natürlich den Differenzbetrag selber tragen. 

Allerdings kann es auch sein, dass wenn die Alte Miete unter dem Satz der angemessenen Miete lag, weiterhin nur die alte Miete gezahlt wird. Dafür kenne ich aber natürlich deine Voraussetzungen jetzt zu wenig. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

jobcenter würde 310€ für Wohnung bezahlen... Ich habe eine gefunden die 28€ mehr kostet .. Darf ich den rest selber zahlen?

Grundsätzlich ist das möglich.

Trotzdem vorher sich die Zustimmung zum Umzug holen,

Aber es gibt leider auch Konsequenzen:

- Es wird keine Umzugshilfe geben

- Es werden auch nur die angemessenen Betriebskosten bezahlt was dann bei der Jahresabrechnung zu Problemen führen kann.

Tipps:

Möglicherweise arbeitet das Jobcenter noch mit einem alten Mietspiegel. Das sollte man erst mal herausfinden.

Ich konnte mal vor vielen Jahren mit einem Vermieter reden, da war die Kaltmiete zu hoch und er hat sie angepasst.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frage nochmal beim jobennter nach ob das zb wegen der Größe ist den es ibt Jobcenter die mehr für eine Kleinere Wohnung bezhalen,Auch teile mit das du nichts Billiegeres bekommen kanst den dan ist auch bei dem Amt was oft möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?