Jobcenter will Nebenkostenabrechnung obwohl schon gezahlt?

5 Antworten

Wenn die Abrechnung / Forderung / Guthaben außerhalb des Leistungsbezuges zugegangen ist,was will das Jobcenter denn dann damit,die hätten dir eh nichts gezahlt und auch ein Guthaben wäre dann ja dir gewesen !

Hättest du es im Leistungsbezug bekommen,also nicht nur deine Abrechnung,sondern angenommen auch ein Guthaben,dann würde ich die Forderung nach der Abrechnung verstehen.

Aber auch dann sollte ein Beleg / Quittung ausreichend sein,denn daraus hervor geht das du etwas nachzahlen musstest und kein Guthaben erhalten hast.

Das JC kann die Vorlage fordern um zu prüfen, ob Nachz. oder Guthaben besteht. Bei deiner Nachzahlung kannst du formlos dessen Erstattung beantragen, insofern deine Kosten angemessen sind. Bitte deinen Vermieter um eine Kopie der Abrechnung. Das dürfte für ihn kein Problem sein.

Entscheidend ist, wann das Guthaben ausgezahlt wird und nicht wann es entstanden ist. Demzufolge wird dieses mit künftigen Zahlungen für Unterkunft und Heizung verrechnet.

Von deinem Vermieter bekommst du eine Kopie der Abrechnung, die kannst und musst du dem JC vorlegen.

Wie gesagt ich musste Nachzahlen 30€ habe ich auch gemacht da in in dieser Zeit nicht beim JC war... und erst 3 Monate später wieder vom JC abhängig bin :( darum verstehe ich nicht was die damit noch wollen...

0

Steuererstattung und Hartz IV....Hilfeeeeeee

Hallo zusammen,

habe ein großes Problem....mein Mann bezieht seit Februar 2014 Hartz IV und ich bis zum 11.04.14 Krankengeld. Im April wurde mir dann das Krankengeld ab dem 12.04.14 gestrichen, da der Auszahlungsschein einen Tag zu spät ausgefüllt wurde. Wir haben es dem Jobcenter nicht gemeldet, da wir in dem Monat eine Steuerrückzahlung von 489€ erhielten und davon gelebt haben. Im Juni habe ich eine Vollzeitstelle angetreten jedoch brach ich mir am 19.06.14 das rechte Handgelenk uns bin krank geschrieben. Meine Arbeitgeberin hat mich jetzt gestern mündlich zum 01.Juli 14 gekündigt. Meine Arbeitgeberin bezahlt mich jetzt vom 02.Juni-18.Juni 14 den Rest übernimmt die Kranknkasse mit Krankengeld. Jedoch bezahlt sie jetzt erst zum 10.Juli rum und das Jobcenter hat die Zahlung gesperrt bis die erste Lohnabrechnung ( kommt auch erst so um den 10.Juli)kommt. Da keiner von uns jetzt Geld zum 01.Juli hatte, wendete ich mich heute an das Jobcenter. Sie nahm alles auf und fragte ob wir schon eine Steuererstattung erhalten hätte, was ich erstmal in meiner Aufregung verneinte. Jedoch muss mein Mann jetzt 3 Monate die Kontoauszüge nachreichen wo auch die Erstattung drin vorkommt. Wir bekommen jetzt eine Nachzahlung von 763€, Habe jetzt aber große Angst das die Erstattung rauskommt und wir dann bestraft werden. Ich will das Amt nicht hintergehen und habe das nicht bewusst verschleiern wollen. Was würdet Ihr mir raten? DAs Geld in Höhe der Steuerrückerstattung zurück bezahlen? Das Amt prüft bestimmt am Jahresende die steuerliche Seite oder? Bin echt verzweifelt :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?