Jobcenter: verboten ein FSJ oder BFD zu machen dürfen die das?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das JC hat natürlich Recht, wenn es den Sinn in Zweifel zieht. Aber es hat keine Handhabe, dir ein FSJ oder den BFD zu verweigern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Minze129
29.10.2015, 15:01

Gegen die Sinn anzweiflung ist ja nichts einzuwänden ,allerdings wäre ein FSJ für meinen weiteren beruflichen Werdegang um längen sinnvoller (Berufserfahrung) als Pakete zu verpacken,darum dreht es sich mir. Aber dafür müsste ich zu weit in die Materie. :D

Also fällt ihnen keine rechtliche Grundlage ein mir ein FSJ zu verweigern oder wenn ich eines antrette mir alles zu streichen?

In diese Richtung sind nämlich aussagen gefallen.

0

Das hab ich auch noch nicht gehört.

Du solltest Dich mal an eine ALG-II-Beratungsstelle wenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Minze129
29.10.2015, 15:39

Danke für die Antwort :)

0

Die können beim Jobcenter natürlich zu dir sagen, dass es für dich nicht ratsam ist ein FSJ zu machen. Verbieten kann dir das allerdings niemand. Wenn du ein FSJ machen willst dann bewirb dich einfach darum und dann kannst du auch eins machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verbieten können dir die das nicht. Die Frage ist eher, ob du dann weiter Anspruch af ALG2 hast.....Die Leistungen könnten sie dir aus den genannten Gründen durchaus verweigern und verlangen, dass du dich um einen sozialversicherungspflichtigen Job bemühst.

Wenn du auf die JC-Leistungen verzichten kannst, darfst du machen was du willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Minze129
29.10.2015, 18:26

Woher beziehen sie diese Information den? also das mir deswegen bezüge gestrichen werden würden? 




0

Was möchtest Du wissen?