Jobcenter und psychische Erkrankung

5 Antworten

Wenn du wirklich arbeitsunfähig bist, muss Dein Arzt Dir die Bescheinigung ausstellen, bzw. verlängern. Gut, dass er die Reha beantragt hat, das wird Dir sicher helfen.

Wenn du im Sommer eine Arbeit aufnehmen willst, kommt das sehr gut rüber, dass du erst mal eine Auszeit wegen einer psychischen Störung nehmen musstest.

Ich fürchte dann hast du in 5 Jahren immer noch keinen Job. Nur deine Störung wird schlimmer

Irgendwie verstehe ich deine Aussage nicht. Die Auszeit habe ich schon länger und es geht schon etwas besser. Ich habe mit der Störung mein Abitur als Jahrgangsbeste geschafft, aber danach war ich komplett platt.

0

Erklär dem Jobcenter dass mit deiner Erkrankung...Ist normal heute,dass man 1x pro Monat zum Amt rennen muß,aber in deinem Fall,kann man doch regeln,dass du krank bist...Kommunikation ist alles..

WO und WAS kann ich beantragen, wenn ich aus ärztlicher Sicht mit 18 ausziehen soll, Wie als Schüler finanzieren (Bafög abgelehnt)?

Mein Problem ist folgendes: Ich War gerade in einer Klinik aufgrund von Depressionen und die Therapeuten meinten ich soll schnellstmöglich von zu Hause ausziehen, da meine Familie ein Hauptfaktor für meine Krankheit ist ( habe auch ein Brief in diesem das steht).. Nun war ich schon mehrmals beim Jobcenter etc. Und habe immer irgendwo versucht Hilfe zu bekommen, eine Frau meinte ich soll hartz beantragen und das es Hilfe für u25 jährige beim Jobcenter gibt & ich habe bereits eine Bestätigung dafür, dass iCh aufgrund meiner Gesundheit ausziehen darf.. als ich das nächste mal hin bin, um hartz4 zu beantragen meinte eine andere Frau ich könne es nicht beantragen, da ich Schülerin bin ( strebe Abitur an) und soll zum Bafög - Amt, dort war ich ebenfalls und es wurde abgelehnt.. bin natürlich ebenfalls immer dabei nach einer Wohnung zu suchen, da ich aufm Dorf lebe,gibt es hier selten einzimmerwohnungen, habe nun aber eine gefunden und auch schon besichtigt, aber wo bekomme ich denn nun wirklich Hilfe und was sollte ich am besten beantragen? Habe mich nun auch hier für einen 400€ Job beworben

Vielen, vielen lieben dank für alle möglichen Antworten, bin wirklich am verzweifeln und bekomme von niemanden anders Hilfe ...

...zur Frage

muss mein Partner gesamte Miete zahlen wenn er eine Vollzeitbeschäftig hat und ich von Alg 2 lebe?

Ich lebe von Arbeitslosengeld 2 und wohne mit meinem Partner in einer Bedarfsgemeinschaft ohne Kinder zusammen, nun hat mein Partner eine Vollzeit Beschäftigung gefunden. Nun hat mir das Jobcenter meine Leistungen erstmal ganz eingestellt. Ich habe den Hartz 4 Rechner aus dem Internet benutzt, nach deren Rechnung würde ich nur noch 60 euro vom Jobcenter erhalten. Mein Partner müsste für die gesamte Miete aufkommen und auch meinen Lebensunterhalt finanzieren?! Meine Frage ist: Da es mein Mietvertrag ist und mein Partner nur einen Untervermietvertrag bei mir hat, muss er trotzdem die ganze Miete zahlen? ich blick da nicht mehr durch und will auch nicht von meinen Freund finaziell abhängig sein. Ich suche mir derezeit auch gerade eine Teilzeit Beschäftigung aber durch meine psychische Erkrankung gestaltet sich die Suche etwas schwierig. Wer hat Antworten? - Danke

...zur Frage

Nachweis für Umzug

Hallo, ich soll hier mal eine Frage für eine Freundin stellen.

Sie lebt vom Amt und bekommt Hartz4, sie war Ende April beim Jobcenter und hat gesagt das sie dort wo sie jetzt wohnt keinen Job in ihrem Beruf findet weil sie dort am Wochenende und an Feiertagen nicht zur frühschicht kommt. Das Jobcenter sagte ihr es wäre kein Problem, sie soll ihre Wohnung kündigen und ein Mietangebot einreichen. Das hat sie auch getan, aber jetzt sagt das Jobcenter es gäbe keinen Grund ihr den Umzug zu gestatten. Ihre WOhnung ist allerdings schon zum 1.8 gekündigt. Das Jobcenter will jetzt von ihr eine Absage von einer Bewerbung das sie genau deswegen nicht genommen wurde. Sie möchte jetzt wissen was macht das Jobcenter mit dieser Absage? Rufen die da an und fragen nach? Sie hat jetzt fast alle angerufen aber irgendwie wollte ihr keiner soetwas ausstellen. Nur ein einziger aber da hat sie sich leider wie sie jetzt sagt schlecht benommen damit sie da nicht genommen wird. Weil ihr es da nicht gefallen hat. Jetzt hat sie angst das die dort anrufen und nachfragen und sie probleme mit dem amt bekommt. Sie würde sonst auf der straße sitzen.

...zur Frage

Bafög auf Alg2 meiner Familie angerechnet?

Hallo Ihr Lieben,

Ich bekomme ab Oktober 451€ BaföG + 194€ Kindergeld und lebe mit meinen Eltern und meiner Schwester in einem Bedarfsgemeinschaft. Jetzt bekommen wir 965€ Alg2 + 388€ Kindergeld = 1353€ insgesamt. Gestern haben meine Eltern ihren neuen Bewilligungsbescheid vom Jobcenter bekommen. Ab Oktober werden meine Eltern und meine Schwester insgesamt 660€ + 388€ unser Kindergeld + mein Bafög 451€ -- mein Mietanteil 192€ = 1310€ insgesamt bekommen. Meine Ansprechpartnerin meinte, dass ich mein Mietanteil von meinem Kindergeld bezahlen muss und dafür bekomme ich wegen des Leistungsüberschusses nichts, obwohl dies mit meinen Eltern angerechnet wurde als ihr Einkommen. Das ist wirklich Lustig! ×D Insgesamt bekommen wir, wie Ihr sieht, weniger! Und ich muss auch die Studienbeiträge, Bücher, Kfz-veruscherung etc. bezahlen! 

Sry für meine lange Geschichte ! Nun meine Fragen!

Hat Jobcenter etwas falsch gemacht meint Ihr?

 

Und

Ich will ein Minijob machen aber wenn ich arbeite werden wieder die Leistungen bei meiner Familie gekürzt und es macht kein Sinn! Was kann ich machen? 

Vielen Dank für eure Hilfe im Voraus! 

...zur Frage

Wie ich kann deutsche Amt zwingen Namensänderung von mein Sohn zuzustimmen?

Mein 3 Jahre alter Sohn heißt richtig Christopher kurz Chris aber weil Freundin nach Geburt hatte psychische Zusammenbruch er war 3 Monate in Pflegefamilie und die haben ihn auf seinen Pass Namen Marius gegeben. Er kennt aber Namen Marius nicht wir haben ihn nur Chris genannt und er weiß auch dass er Chris heißt. Wir haben nun schon 2 Jahre Streit mit Amt dass die das ändern aber die wollen einfach nicht. Was kann ich tun um Amt zu zwingen ?

...zur Frage

Mit Harz IV wieder zu den Eltern ziehen?

Ich bekomme zzt. ALG2 und mein Kindergeld. Da ich noch keine Ausbildung habe, beziehe ich nur aus diesen beiden Quellen. Mein Plan ist es wieder zu meinen Eltern zu ziehen, aus persönlichen Gründen. Mein Harz IV würde dann "verschwinden" (richtig?) und ich hätte noch mein Kindergeld. Die Wohnung ist schon ab Ende August gekündigt und solange müsste ich noch Harz IV bekommen oder? Denn ich muss das das Jobcenter über meine Änderung meiner Lebenslange informieren. Ich habe jetzt Angst, da hier diese Frage schon Mal gestellt wurde, dass mir mein Geld schon eher eingestellt werden könnte, muss ja aber noch Miete und Strom bezahlen. Oder ist das Unsinn? Meine andere Frage wäre, würde ich vor dem Kündigungstermin zu meine Eltern ziehen und ich informiere das Jobcenter darüber, können sie dann meinen Eltern mein Geld anrechnen, sodass es passieren kann dass die mich unterhalten müssen? Beide gehen Arbeiten und haben keinerlei Bezug zum Amt. Eine dritte Frage von mir wäre ähnlich der zweiten. Ich werde ein Einstiegsqualifizierungsjahr noch dieses Jahr beginnen. Dieses wird über das Jobcenter vergütet. Diese Vergütung zählt als Taschengeld. Kann dies meinen Eltern angerechnet werden oder nicht? In welchem Bezug stehe ich als Person ohne Harz IV mit diesem Taschengeld zum Amt? Habe ich dann immernoch bestimmte Pflichten gebunden an das Amt oder nicht? Kann ich neben dem EQ -Jahr auch etwas dazu verdienen?

Schonmal vielen Dank für eure Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?