JobCenter überwacht eBay?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es ist angedacht, aber ob es sich durchsetzt, ist völlig ungewiss.

"Hamburg - Die Bundesagentur für Arbeit hat eine neue Debatte um die Überwachung von Hartz-IV-Empfängern ausgelöst. Die Mammut-Behörde plant, Bezieher von Arbeitslosengeld II künftig strenger im Internet zu kontrollieren, um Einkünfte aus dem Online-Handel aufzuspüren und möglichen Leistungsmissbrauch zu entdecken. "

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/bundesagentur-fuer-arbeit-plaene-zur-internet-ueberwachung-a-933541.html

"Ob die BA mit ihren Plänen überhaupt durchkommt, ist ungewiss."

Das Jobcenter überwacht nicht ebay ... es um solche Alg2 Empfänger die gwerblich bei ebay tätig sind und dort nciht unerhebliche Einkünfte beziehen und die beim Jobcenter nicht angeben ...

das ist schlicht und ergreifend Betrug und sowas muss abgestellt werden, denn es geht um das Geld dass die Allgemeinheit aufbringt und zum Schutz der ehrlichen Leistungsbezieher, die unverschuldet in eine Notlage geraten sind

es geht hier nicht um den Verkauf einer gebrauchten Kinderjacke, sondern um Einkünfte die den Anspruch auf Alg2 entfallen lassen ...

Machen lassen, ist doch ganz leicht zu umgehen, solange der Kontoinhaber des Kontos, von dem die Ebay-Gebühren abgehen nicht im Bezug ist, können die lange durchleuchten. Für den Geldfluss bei Verkäufen gibt es ja immer noch die Option Barzahlung bei Abholung.

Beihilfe zum Betrug nennt man sowas ...

PS: und ggfls. interessiert sich auch das Finanzamt für unversteuerte Einkünfte ... deswegen ist Konto zur Verfügung nicht unbedingt eine gute Idee

0

Man überlegt die Informationen mit den Steuernbehörden abzugleichen, weil es viele Ebayer gibt, die ALG II empfangen aber selbstständig auf Ebay sind und da auch einiges an Geld verdienen. Also nicht berechtigt zum Bezug von ALG II sind.

Was möchtest Du wissen?