Jobcenter lehnt neue Wohnung ab. Aber 4 Personen in 1 Zimmer Whg unzumutbar. Was kann man machen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Je nach Alter der Kinder tun es ein bis zwei Kinderzimmer, man rechnet 45 qm und jede weitere Person 15qm.

Wichtig ist die Bruttokaltmiete und die Heizkosten. Die Vorgaben hat deine Schwester sicher auch bekommen. Und nur danach kann sie suchen.

Eine Wohnung kann aber auch ohne Abnicken des JC genommen werden. Dann allerdings ohne Kautions-und Umzugskosten und die Übernahme der Miete nur bis zur Angemessenheitshöhe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat die Wohnung ev zu viele Quadratmeter? Nicht die Anzahl  der Räume sondern die Quadratmeter dind entscheidend. Die Daten, die ich noch im Kopf habe: ca 45m2 für  eine Person  und für jede weitere  Person 15m2 dazu. Wären in deinem Fall 90 Quadratmeter. LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BestMoralAnwalt
15.02.2016, 14:04

Wichtiger als die abstrakte Wohnungsgröße ist immer die Gesamtmiete.

Wohlgemerkt Gesamtmiete. Übersteigen die Nebenkosten die aus den Richtlinien des Jobcenter, ist die Gesamtmiete aber nicht höher als die der Vorgaben des Jobcenter, dann ist die Wohnung angemessen.

2
Kommentar von EstherNele
16.02.2016, 01:15

Du liegst schon richtig mit 15 qm, nur gehören die nicht ins SGB II, sondern zum Wohngeld.

15 qm mehr pro Person - das hieße pro Person ein weiteres Zimmer, (denn Flur und Bad oder Küche verändert sich ja nicht).

Da geht kein Jobcenter mit. Da wird eher so gerechnet: bevor Kinder zur Schule kommen, können zwei Kinder in einem Raum wohnen. Und Kinder unter 6 Monaten haben "keinen Anspruch auf Wohnfläche", für die Notwendigkeit einer größeren Wohnung sollte man also warten, bis der Säugling älter als 6 Monate ist.

In Berlin darfst du mit 4 Personen eine Miete um die 630 € komplett haben, dafür würdest du im Leben keine 90 qm bekommen.

0

Umgehend Widerspruch und Überprüfungsantrag beim Jobcenter einlegen. Man kann beide gleich begründen. 

Wichtig ist jedoch, dass man in beiden Anträgen schreibt, dass beide jeweils seperat voneinander bearbeitet werden sollen.

Zudem wäre hier die Einlegung eines Antrags auf Einstweiligen Rechtsschutz beim Sozialgericht zu empfehlen. Das ist kostenlos, ohne Anwaltszwang, oft in maximal 8 Wochen, bei richtig wichtigen Sachen auch wesentlich schneller entschieden und bei einer Ablehnung kostet es nichts.

Wie kam es überhaupt dazu, dass ernsthaft 4 Personen in einer 1 Raumwohnung untergekommen sind? Das ist doch krank.

Wie hoch ist die Kaltmiete und wie hoch sind die Nebenkosten mit Heizkosten bei der neuen Wohnung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Knuffihatangst
15.02.2016, 14:31

Die Kaltmiete ist genau im Rahmen. Also die dürfen 621€ kalt haben und diese beträgt 600€ kalt. Die Nebenkosten weiß ich leider nicht genau. Ich glaub so um die 120€.  

1

Wo ist jetzt die Notlage? Das Zimmer ist doch sicher oder, sodass sie alle Zeit der Welt haben zu suchen? Ich hab damals auch ca 80 Vermieter kontaktiert usw bis ich eine Wohnung bekommen habe. So ist das halt. 

Und hat sie drei Kinder oder einen Partner? Wieso arbeitet da keiner?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BestMoralAnwalt
15.02.2016, 14:07

Junge, was stimmt mit dir alles nicht?

Eine 1 Raum Wohnung ist selten bis nie 90 qm groß. Meist maximal 50 qm.

Wie soll denn eine Einraumwohnung für 4 Personen ausreichend und menschenwürdig sein?

Es geht hier um Deutschland, nicht um Syrien oder den Kongo. Niemand muss arbeiten, verstanden?

2

Was möchtest Du wissen?