Jobcenter KDU?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

wenn deine derzeitige wohnung angemessen ist, ergibt sich kein grund für einen umzug - wird man dir das verwehren. heißt die kosten des umzuges, die renovierung und kaution werden dir nicht gewährt. die trägst du allein. die miete fällt nicht höher aus als dato - heißt du bekommst nicht mehr als jetzt. wenn das für dich kein problem ist, kannst du hinziehen wo du willst und wie oft du willst.

Als allererstes musst Du Dir erst einmal die Erlaubnis für den Umzug holen vom Jobcenter. Dafür musst Du das Wohnungsangebot erst einmal einreichen und den Umzug ausreichend begründen.

Ziehst Du ohne Genehmigung um, was du kannst, dann musst Du alle Umzugskosten selber tragen. Auch  kann das Jobcenter die Zahlung einer höheren Miete, durch den Umzug, ablehnen. Die sind nur verpflichtet die jetzige Höhe der Miete zu zahlen, weil sie dies ja genehmigt haben.

Kleene20170 14.05.2017, 08:23

Guten Morgen ja da wollte ich alles in einem Abgeben weil die Zeit drängt. Ich hoffe aussreichend ist das ich mit 5 Personen 3 davon Kinder im Alter von 2x 1,5 Jahren und 1x 4 Jahren in einer 65qm Wohnung lebe bei 2,5 Zimmer ( Dachgeschoss ). Uns stehen hier eingentlich laut Mietspiegel des Jobcenter im Umkreis 95qm zu Verfügung. schauen wir mal.. aber hab da für die Antwort.. daraus lese ich glaubich das es ein ja ist auf meine Frage bezogen. ;) LG

0
frodobeutlin100 14.05.2017, 10:41
@Kleene20170

weil die Zeit drängt - warum drängt die Zeit ...

ihr lebt doch schon 1,5 Jahre mit dieser Personenzahl in der Wohnung ... wie wäre es mit Einnahmen generieren .. dnan kann man mieten wo und wie man willl ...

0

Laut Grundgesetz darf jeder Deutscher da wohnen, wo er will. Das Amt darf gar nicht den Umzug verweigern oder du musst ihn genehmigen,

Was du aber genehmigen lassen solltest, ist die Übernahme der Miete + NK. Dies muss angemessen sein, was angemessen ist, sagt dir das Jobcenter vor Ort. Sowohl was die Größe der Wohnung als auch die Kosten.

markusher 14.05.2017, 10:49

richtig das darf jeder mensch in deutschland tun, allerdings muss das amt keine kosten dafür  tragen, wenn der umzug nicht notwendig ist. nur weil ich keinen bock mehr hab, wird es keine umzugskosten, renovierungskosten, eventuelle erstausstattung oder kaution geben. diese kosten können völlig abgelehnt werden. auch kann es sein, dass man sagt, zieh mal um, die miete wird weiter gezahlt in der gleichen höhe - den rest musst du eben aus dem was du hast bestreiten...

0

Was möchtest Du wissen?