Jobcenter: Heiz-Nebenkosten,Darlehen ohne meiner Zustimmung + Schulden!

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Nebenkostennachzahlung wird eigentlich voll übernommen . Meine Bekannte bezieht aus gesundheitlichen Gründen ebenfalls Sozialgeld und hatte im letzten Monat eine Nachzahlung von über 250€ gehabt ( genauen Betrag weiß ich jetzt nicht genau) Dieser wurde innerhalb einer Woche ( nachdem sie es ihrem Bearbeiter übermittelt hat) auf ihr Konto angwiesen und sie hat es weitergeleitet . Du musst hartnäckig bleiben! Die versuchen es immer! Viel Glück und Erfolg

Geh zum Sozialgericht und hol Dir einen Beratungsschein für einen Anwalt, viele übernehmen ALG2-Fälle für nur 10€. Ist die sinnvollste Lösung, da der Widerspruch bereits abgewiesen wurde und Dir nun eh nur der Klageweg bleibt. Und mach das schnell…!

normal tragen die nebenkostennachzahlungen voll, keine ahnung, was bei dir ist

Darlehensantrag für Nebenkostennachzahlung vom Jobcenter abgelehnt, wie legt man am besten Widerspruch ein und lohnt es sich?

Guten Tag,

vor kurzem habe ich die Nebenkostenabrechnung für das vergangene Jahr bekommen. Diese ergibt eine sehr hohe Nachzahlung von ca. 950 EUR, die ich als momentaner ALG2-Empfänger so nicht aufbringen kann. Ein Antrag auf Übernahme der Heiz- und Nebenkosten wurde vom Jobcenter mit der Begründung abgelehnt, dass die Kosten für Unterkunft bereits bis zur geltenden Obergrenze übernommen wierden und eine weitere Erhöhung der Vorauszahlungen von mir selbst zu tragen ist. Daraufhin habe ich einen Antrag auf ein Darlehen gestellt und auch dieses wurde abgelehnt. Die Begründung dafür lautet dabei, dass bislang nicht nachgewiesen wurde, dass sonst Wohnungslosigkeit einzutreten droht. Außerdem hätte ich die Möglichkeit eine Ratenzahlung mit meinem Vermieter zu vereinbaren und den Betrag so zu tilgen. Somit sei die Übernahme der Schulden nicht gerechtfertigt und nicht notwendig.

Mein Vermieter weiß nichts von meiner Arbeitslosigkeit und das würde ich äußerst ungern ändern. Schon allein, weil ich meine Wohnung damals unter anderem aufgrund meines Berufes bekommen habe.

Was seht ihr für Erfolgsaussichten bei einem Widerspruch und was für Begründungen sollte ich wählen? Oder habt ihr vielleicht sogar einen anderen Tipp?

Vorab vielen Dank für jede Hilfe!

...zur Frage

Darlehen für Stromnachzahlung?

Hallo Leute,

Ich weiß es gibt hier viel zum Thema "Stromnachzahlung" aber vielleicht würdet ihr mir doch gerne weiterhelfen.

Mein Problem:

Ich habe seit diesem Monat meinen Stromanbieter gewechselt (TWL). Mein alter Stromanbieter (E.on) hat mir eine Schlussrechnung in Höhe von 1000 Euro geschickt.

Jetzt fragt ihr euch 1000 Euro??? Was habt ihr da verbraucht !

Wir sind 3 Personen (Mein Mann, meine Tochter und ich) Beziehen ALG 2 Heizen mit elektrischen Heizungen (Wir bekommen nix anderes vom Vermieter) Abschlag war niedrig :( 35 Euro

Zu meine Frage:

Würde das Jobcenter mir ein Darlehen für meine Nachzahlung geben? Zahlen die das direkt an den Stromanbieter? Oder bekomme ich nur ein Teil als Darlehen?

P.S. Ich hatte einmal ein Darlehen für meine Kaution bekommen und habe Sie ordentlich immer bezahlt !!! Ich schulde also dem Jobcenter kein Geld mehr.

Ich würde mich auf eure hilfreichen Antworten freuen

...zur Frage

Waschmaschinen Darlehen vom Jobcenter...

Hi Leute,

ich habe vor kurzem einen Antrag beim Jobcenter gestellt auf ein Darlehen für eine Waschmaschine.Ich habe nun heute eine Ablehnung erhalten, mit der Begründung, dass bei mir kein unabweisbarer Bedarf besteht und ich die Waschmaschine von meinen Regelleistungen bezahlen soll.

Wie soll ich bitte von dem Regelsatz (346,00€) mir eine Waschmaschine ansparen, wo ich unter Anderem auch Kleidung und die Kosten für den Nahverkehr in Berlin von bezahle.

Denkt Ihr ich habe mit einem Wiederspruch Erfolg? Wenn ja, mit welcher Begründung kann ich einen unabweisbaren Bedarf nachweise?!

Ich möchte mir ja keine Waschmaschine schenken lassen,sondern sie mir mit einem Darlehen,welches ich in 10 Monatsraten zurückbezahle, kaufen.

Vielen Dank Euch.

...zur Frage

Bescheid über Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts

Habe heute volgendes Schreiben vom Jobcenter bekommen:

"Die von Ihnen beantragten Mietkosten können nicht übernommen werden. Sie wohnen bei einer Person, mit der Sie in gerader Linie verwandt sind. In diesem Fall ist die Erbringung der tatsächlichen Leistung (Gewährung einer Unterkunft) als sittliche Verpflichtung im Rahmen des Verwantschaftsverhältnisses anzusehen. Heiz-und Nebenkosten werden anerkannt......."

Zahle Tatsächlich 150 € Miete für ein Zimmer unter mitbenutzung von Küche und Bad.

Kann es das Jobcenter tatsächlich ablehnen die Mietkosten zu übernehmen, oder kann man hiergegen Einspruch einlegen???? Wenn ja was muss ich machen???

Schon mal danke für eure Hilfe!!!!!!!

...zur Frage

Werden die Kosten für die Erstausstattung vom Jobcenter übernommen oder kriegt man ein Darlehen?

Die Erstausstattung, die man benötigt, wenn man erstmalig in eine eigene Wohnung zieht.

...zur Frage

Hartz4 u Minijob, welche Berechnungsgrundlage gilt für das zu berücksichtige Einkommen?

Eine Freundin bekommt Hartz4 u hat sich mit folgendem Problem an mich gewandt:

Sie hat einen Minijob angenommen u den Job gemeldet mit 3 Stunden pro Woche a 10 Euro Stundenlohn, also ca. 120 Euro Brutto-Einkommen im Monat.

Das Jobcenter legt nun im Leistungsbescheid das Einkommen aus Erwerbstätigkeit brutto mit 250 Euro Brutto fest, mit der Begründung "einer Schätzung, welche immer etwas höher sei um Überzahlungen zu vermeiden".

Dadurch werden im Folgemonat genau 120 Euro vom Regelbedarfes abgezogen.

Schlau gemacht.

Würde sich das Jobcenter an die vorgegebenen Zahlen halten, wäre kaum ein Abzug nötig, da der Freibetrag schon mindestens 100 Euro beträgt.

Darf das Amt die "Schätzung" einfach so mehr als doppelt so hoch wie das tatsächliche Einkommen festlegen?

Muss es sich nicht an die tatsächlichen Angaben 3 Std × 10 Euro = ca. 120 Euro brutto halten ?

Gibt es eine Gesetzesgrundlage? Ein Urteil hierzu?

Ich habe der Freundin geraten einen Widerspruch einzulegen u würde ihr gerne dabei helfen. Also falls jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat, schon mal danke für eine Rückmeldung.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?