jobcenter fordert 5000 Euro zurück

5 Antworten

Wenn Dein Mann die 200 Euro weitergegeben hat als Mietzahlungen dann soll er sich das noch einmal schriftlich bestätigen lassen und Widerspruch gegen die Forderung einlegen.Ich verstehe nicht so ganz was die Angabe der Eltern das Sie keine Miete gezahlt haben das Amt veranlasst von Deinem Mann etwas zurück zu fordern,er war doch derjenige der die 200 Euro gezahlt hat,oder haben die Eltern zusätzlich eine Mietzahlungen vom Amt erhalten so das doppelt gezahlt wurde obwohl es eine Bedarfsgemeinschaft gewesen ist?

5

Er War damals unter 25 und seine ganzen Leistungen kamen auf das Konto von seinem Vater weil sie ja in einer bedarfsgemeinschaft waren. Seine Eltern haben nur normale Leistungen bekommen ohne Miete nur er hat Geld für die miete bekommen und es ja weiter den Bruder gegeben damit die Nebenkosten damit bezahlt werden.

0
68
@hana113

Dann sollte er Widerspruch einlegen und das so begründen und sich die Zahlung der 200 Euro monatlich nocheinmal schriftlich bestätigen lassen.

1

Wiederspruch einlegen.

1. er hat die Mietekosten weitergegeben

2. er selbst hat weder falsche noch irgendwelche Angaben gemacht, sondern sein Vater und für den ist er nicht verantwortlich.

@hana, schau auch mal, ob Euch dies weiterhelfen kann:

Beschränkte Haftung Minderjähriger für Rückforderungsansprüche des Jobcenters

http://sozialberatung-kiel.de/category/ruckforderung-von-sozialleistungen/

Ein junger Volljähriger muss Leistungen nach dem SGB II (Hartz IV), welche er als Minderjähriger zu Unrecht erhalten hat, nur bis zur Höhe des bei Eintritt seiner Volljährigkeit vorhandenen Vermögens an das Jobcenter erstatten.

Ob dies nun auf Deinen Mann zutrifft, weiß ich ja nicht - will Dir diesen Artikel aber nicht vorenthalten. (Oh manno, hoffentlich bleibt dies nun stehen, kopiere das lieber oder ruf die Seite auf und speicher Dir das in Deinen Lesezeichen.)

Jobcenter Miete. Wie wird das berechnet?

Hallo,

Mal angenommen man bekommt leistungen vom Jobcenter Alg 2 und die übernehmen die Miete bis 415 Euro Warm aber die Heizkosten müssen nicht in den Nebenkosten drinne sein was passiert also wenn die Heizkosten aber in den Nebenkosten schon drinne sind und es über 415 Euro sind zahlt das Jobcenter dann trotzdem die Wohnung ? Ich mein es macht ja kein unterschied wären die Heizkosten getrennt wäre es ja auch über 415 oder wie ist das ?

...zur Frage

Wie viel darf man bei Hartz 4/ALG 2 dazu verdienen?

Hallo,

Ein Bekannter von mir ist arbeitslos und ins ALG 2 abgerutscht. Derzeit sucht er zwar eine Vollzeitbeschäftigung, hat es aber aufgrund seines Alters schwer und hat vor 1,5 Jahren durch etwas Glück eine 450€ Stelle gefunden. Er verdient dort durchschnittlich 145€ monatlich, wenn man seine Jahressumme durch 12 dividiert. Das Jobcenter nimmt aber dennoch 212,50€ als Durchschnittseinkommen, was weit über dem tatsächlichen Durchschnittseinkommen von gerade mal 145€ liegt. Man berücksichtigt also 95€ des Einkommens, da man wie gesagt von 212,50€ ausgeht. Seine Mietkosten liegen aktuell bei 350€ Kaltmiete, dazu kommen 70€ Betriebskosten und 80€ Heizkosten. Er ist im Dezember ohne Erlaubnis des Jobcenters umgezogen, da ihm der Schimmel in seiner Wohnung gesundheitlich zugesetzt hat. Seine aktuellen Mietkosten will das JC nicht angleichen, da er angeblich ohne berechtigten Grund ausgezogen sei, obwohl er Schimmel in der Wohnung hatte, welcher aus Baumängeln resultierte. Er hat jetzt einen Anwalt eingeschaltet, der das ganze prüft. Die erlaubte Höchstmiete, welche das Jobcenter für seinen derzeitigen Wohnort/Stadt übernimmt, liegt derzeit bei 335€ kalt. Er liegt also 15€ über der maximal erlaubten Kaltmiete, diese wollte er dann von seinem Regelsatz zahlen. Seine Alte Miete lag bei 320€ warm, seine aktuelle bei insgesamt 500€ warm inkl. Heizkosten, Betriebskosten und Warmwasser. 703€ erhält er vom Jobcenter plus die durchschnittlich 145€ aus dem Nebenjob. Er muss also von 323€ leben, was ihm seit einiger Zeit finanzielle Probleme bereitet. Kennt sich hier jemand eventuell aus und weiß um Rat und ob er nicht eventuell vom JC zu wenig erhält? Ich als Laie kenne mich da leider kaum aus, während er zu alt ist und das Internet weder besitzt noch nutzen kann, daher frage ich hier in seinem Namen um Rat?

...zur Frage

Bin ich dem Jobcenter verpflichtet mein Kfz-schein vorzulegen, wenn meine Eltern Harz4 beantragen?

Hallo, Meine Eltern beantragen Harz4. Ich arbeite Vollzeit und hab ein neueres Auto. Jetzt fordert der Jobcenter den Kfz-schein von mir. Bin ich verpflichtet den Kfz-schein vorzulegen oder kann ich mich weigern?

Mfg

...zur Frage

ALG II / Hartz-4 Betriebskostenguthaben/Rückzahlung an Jobcenter?

Hallo, ich muss meine Heiz- und Betriebskosten für 2016 vorlegen und wollte nachfragen ob man bei einem Guthaben den kompletten Betrag an das Jobcenter überweisen muss und ob ich das jetzt alles richtig verstanden hab :)

Meine Miete beläuft sich bei einer 35qm Wohnung(in Düsseldorf) auf 350€ + 50€ Nebenkosten + 60€ Heizkosten. Das Jobcenter bezahlt den Regelbedarf von ~400€ + 460€ meiner Miete.

Ich hatte im Jahr 2016 ein Guthaben von ~500€ und muss evtl. diesen Betrag an das Jobcenter überweisen. (Ich hab absolut k.A. wieso ich 460€ Miete bezahlen muss wenn am Ende so ein hoher Betrag als Guthaben übrig bleibt...)

Ich hab ein bisschen im Netz recherchiert und gesehen, dass man das Guthaben nur dann behalten darf wenn das Jobcenter die Miete nicht komplett bezahlt

Z. B. wenn ich nur 430€ statt 460€ bekommen hätte und diese 30€ durch meinen Regelbedarf ausgleichen müsste. Dann hätte ich (30 € * 12 Monate =) 360€ behalten dürfen.

...zur Frage

Einmalige Einnahmen (Schuldentilgung von Freunden) während ALG-II-Bezug

Wie ist es beim neuen ALG II? Ich habe hier einen konkreten Fall:

Ein Hartz-IV-Empfänger hat vier Bekannte, die ihm noch privat Geld schulden, insgesamt 2200 Euro. Das Jobcenter weiß davon nichts, bei Antragstellung ist darauf nicht hingewiesen worden. Auf mehrere Monate verteilt bekommt er nun plötzlich sein Geld zurück durch Banküberweisungen von vier Privatkonten. (Dezember 600 Euro, Februar 1500 Euro, März 100 Euro, Betreff jeweils: "bek.".) Das Jobcenter sieht das nun nach Einreichung der Kontoauszüge und fordert eine Begründung.

Wie kann der Hartz-IV-Empfänger die Einnahmen begründen, ohne dass Leistungen gestrichen werden? Und falls doch Leistungen gestrichen werden müssen, in welcher Höhe?

...zur Frage

Bafög auf Alg2 meiner Familie angerechnet?

Hallo Ihr Lieben,

Ich bekomme ab Oktober 451€ BaföG + 194€ Kindergeld und lebe mit meinen Eltern und meiner Schwester in einem Bedarfsgemeinschaft. Jetzt bekommen wir 965€ Alg2 + 388€ Kindergeld = 1353€ insgesamt. Gestern haben meine Eltern ihren neuen Bewilligungsbescheid vom Jobcenter bekommen. Ab Oktober werden meine Eltern und meine Schwester insgesamt 660€ + 388€ unser Kindergeld + mein Bafög 451€ -- mein Mietanteil 192€ = 1310€ insgesamt bekommen. Meine Ansprechpartnerin meinte, dass ich mein Mietanteil von meinem Kindergeld bezahlen muss und dafür bekomme ich wegen des Leistungsüberschusses nichts, obwohl dies mit meinen Eltern angerechnet wurde als ihr Einkommen. Das ist wirklich Lustig! ×D Insgesamt bekommen wir, wie Ihr sieht, weniger! Und ich muss auch die Studienbeiträge, Bücher, Kfz-veruscherung etc. bezahlen! 

Sry für meine lange Geschichte ! Nun meine Fragen!

Hat Jobcenter etwas falsch gemacht meint Ihr?

 

Und

Ich will ein Minijob machen aber wenn ich arbeite werden wieder die Leistungen bei meiner Familie gekürzt und es macht kein Sinn! Was kann ich machen? 

Vielen Dank für eure Hilfe im Voraus! 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?