Jobcenter bezahlt komplette Miete nicht

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Solange euch das Jobcenter nicht offiziell - in einem widerspruchsfähigen Bescheid - aufgefordert hat, die Miete zu senken, müssen die tatsächlichen Kosten übernommen werden. Auf das, was ein Sachbearbeiter euch sagt, könnt ihr euch oder er sich ein Ei backen.

Die bisherige Mietdauer ist irrelevant.

Ab dem Zeitpunkt, ab dem man euch zur Mietsenkung aufgefordert hat, muss man euch eine angemessene Zeit für die Wohnungssuche gewähren (in der Regel sind das 6 Monate).

Das hat so schon alles seine Richtigkeit. Es zieht ja nicht aus heiterem Himmel jemand aus, ohne noch Verpflichtungen zu haben. Dein Bruder muß ja auch die normalen Kündigungsfristen einhalten. Und wenn sich in der Zeit kein Ersatz findet, dann hättet ihr eben mit ausziehen müssen.

Die 6-Monats-Regelung aus § 22 SGB II findet aus meiner Sicht hier keine Anwendung, da der Sachverhalt ein ganz anderer ist. Dort geht es nämlich um die Menschen, die frisch ALG II beantragen und deren Wohnung zu groß/zu teuer ist - also gleich von Anfang an.

34

Das sehe ich anders, denn es gibt ja auch während dem Leistungsbezug viele Gründe, weshalb eine Wohnung zu groß oder zu teuer geworden sein könnte und man weiß, dass es als Hartz IV Empfänger manchesmal alles andere als leicht ist, eine neue Wohnung zu finden.

0
57
@obihoernchen

Jup ...

Trennung im Alg2-Bezug, Ausszug eines Kindes im Alg2-Bezug, das Auflösen einer WG sind z.B. alles Gründe, aus denen eine Wohnung kurzfristig unangemessen werden kann.

Und in all diesen Fällen hat die ARGE zunächst die tatsächliche Miete zu übernehmen.

0

§ 22 Abs. 1 SGB II sieht vor, dass der Leistungsbezieher aufzufordern ist, die Aufwendungen für die Wohnung zu senken. Wie das geschieht, kann er selbst bestimmen, ob er evtl. einen Teil der Wohnung untervermietet oder sich eine preisgünstigere Wohnung sucht.

Es halten die Jobcenter so, dass dafür ein halbes Jahr Zeit gegeben wird. Allerdings ist dein Bruder sicher nicht von Heut auf Morgen ausgezogen und ihr hättet also eigentlich schon Zeit gehabt, euch etwas neues zu suchen, was auch vom Jobcenter übernommen wird.

An eurer Stelle würde ich nochmals mit dem zuständigen darüber reden und schleunigst eine günstigere Wohnung suchen.

4

mein bruder hatte schon länger vor "irgendwann" wie er selbst sagte auszuziehen,und dann ging es ruck zuck. mal davon abgesehen gehe ich ab september wieder arbeiten und wir wollen im nächsten halben jahr eh in unser haus was jetzt noch baustelle ist ziehen. das jobcenter weiß das und uns wurde auch erst gesagt das die für nen halbes jahr die volle miete zahlen weil es fürs jobcenter umständlciher wäre wieder eine neue wohnung für uns zahlen zu müssen mit kaution usw. als ich gestern nun da war und gefragt habe warum nicht die ganze miete gezahlt wurde guckte die mich doof an und meinte nee das machen die doch nicht

0
34
@dieHousefee

Ich frage mich, wie ihr überhaupt Anspruch haben könnt, wenn ihr ein Haus halten könnt, es renoviert und frage mich, woher ihr denn dafür das Geld nehmt?!?!

Also irgendwas läuft da ja nicht ganz koscher.

0
4
@obihoernchen

das Haus ist geerbt worden und wird von uns renoviert, alles in eigenleistung und das material wird teilweise von der verwandtschaft gestellt.

0

Übernimmt das jobcenter die Kosten?

Hallo Leute Ich bin seit 2 Monaten vom jobcenter abhängig da ich meinen Job verloren habe und jetzt aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeiten darf beziehe ich zur Zeit alg2 (H IV) ich wollte über das jobcenter die abendschule besuchen um meinen Hauptschulabschluss nachzuholen doch wie es eben so ist hat sich das jobcenter geweigert da ich erst 18 bin, nun ist es aber so das meine Mutter die Kosten für die abendschule übernimmt da sie da aber schon monatlich genug für zahlen muss mir auch monatlich Unterhalt zusteht inklusive andere kosten ist jetzt die Frage zahlt das jobcenter eine Monatsfahrkarte für den weg zur schule? Oder übernehmen Sie die Kosten nicht?

...zur Frage

Darf das Jobcenter Halbwaisenrente und Kindergeld als Einkommen anrechnen, wenn die Person in einer Ausbildung mehr als Ihr Regelsatz verdient?

Hallo liebe Community,

mein Bruder verdient in seiner Ausbildung genug Geld um sich in Sachen Miete und Unterhalt selbst zu versorgen. Er wird sozusagen finanziell vom Amt nicht mehr unterstützt. Nun zieht das Amt Ihn sein Kindergeld und seine Halbwaisenrente ein. Darf das Jobcenter das noch?

...zur Frage

Kostenübernahme nach Schimmelbeseitigung (Tapete, Schimmelmöbel etc) Vermieter trug Schuld durch Baumängel!?

Hallo Liebe Leute,

das wird jetzt ein Spezieller und langer Text und ich hoffe auf Anständigen Rat!

Zur Sachlage:

Im Wohnzimmer war an mehreren Stellen im Wohnzimmer Schimmel. Hervorgerufen durch fehlenden Dachüberstand am Haus und unzureichender Dämmung der Fassade.

Der Vermieter (der über mir Wohnt) hatte an den gleichen Stellen das Problem. Er hat sein Haus Rundum überarbeitet, d.h: - Neue Drinage - Dachüberstand hinzugefügt - Komplett neue Fassade (alte runter und neue Dämmung + putz etc. machen lassen) - Extra (seine Aussage) Anti Schimmel Zeug (bitumen oder so) an der Bodenplatte benutzt) - Die Stellen in mein Wohnzimmer beseitigt (Tapete und Putz ab) und nach Trocknung neu Verputzt) "Siehe bild im Anhang"

Soweit so gut!

Jetzt ist die Frage (Schimmel war jetzt 3 Jahre!!! im Wohnzimmer): Es riecht trotz gutem Lüften und viel Febreze immer noch muffig und stickig im Wohnzimmer, also gehe ich davon aus das die Möbel, wie Sofa (Stoff) Sideboards (die davor Standen), Schimmelsporen enthalten und entsorgt werden müssen. Auch die neu Geputzte-Stelle muss Tapeziert werden (eig das Komplette Zimmer wegen der Dauer der Schimmelbelastung) (Ja es war "Böser Schimmel)

Trägt der Vermieter (da es ja sein Verschulden war) die Kosten für die Tapete/ Farbe und für neue Möbel (Natürlich nur Preislich wie die alten Möbel minus Preisminderung durch "alter" der Möbel)???

Randfakten: - seid 1 Jahr Verminderte Miete (Nebenkosten entfallen)"80€" - Miete Normal 480€, im moent 400€ - Ich habe keine Hausratversicherung (die bei dem Fall eh nicht greift) - Finanziell sieht es bei mir extrem dünn aus, was das Kaufen der Dinge mir echt schwer macht. - Vermieter ist nicht auf Krawall gebürstet (sind per "DU"), heißt kein Gericht muss regeln. - In ein paar Tagen kommt es zum Gespräch wegen neuen Mietvertrag/ Mieterhöhung (was ja alle 2 Jahre machbar ist und bei mir "wegen dem Schimmel" nie gemacht wurde) - Nebenkostennachzahlung musste ich nie Zahlen wegen dem Schimmel - Alles Schriftlich abgesegnet - Hilfreiche Infos zu mein Fall, bezüglich die Kostenübernahme der Tapete und Möbel habe ich nicht gefunden

Euer Rat???

Wer hat da Ahnung oder Erfahrung? Ich bitte um knackige und gute Hilfe, also kein drum herum Gerede von wegen wer ist Schuld? Lüften etc. der Sachverhalt ist wie Oben geschrieben ja klar.

Ich würde bei dem Gespräch in paar Tagen mit dem Vermieter schon gerne dieses Thema ansprechen das er, oder seine Hausrat/ Gebäudeversicherung, zumindest die Kosten der Tapete/ Farbe zu übernehmen hat (Auch wenn die Renovierung des Hauses schon extrem Teuer war "30000€")

Kann ich mich da auf was Berufen? ggf. Beweise (Gerichtsurteil etc)

Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung aber denke sollte alles gut geschildert sein :)

Ich bitte um schnelle Hilfe wenn möglich und bedanke mich bei jedem einzelnen der guten Rat hat :)

Liebe Grüße L.

...zur Frage

Was meint das Jobcenter damit - wie teuer darf die Miete sein?

Hallo Leute, ich lebe momentan bei meinen Eltern und suche eine Wohnung. Die Miete wird vom Amt (Jobcenter übernommen) ich habe diesen Zettel mitbekommen, meine Nachbarin meint das die Wohnung KALT 345€ kosten darf, hat sie recht ? Ich hab das leider nicht so verstanden wie viel € den nun INSGESAMT die Wohnung kosten darf ? (Das gelb angestrichene)

Liebe Grüße

...zur Frage

Muss sich Kindsvater an Miete beteiligen?

Frage wie in der Überschrift. Kurze Info zur Miete : Die Wohnung kostet 500 warm und das Jobcenter zahlt mir den halben Anteil von 250,meinem Sohn allerdings nichts bzw 7€. Die anderen 250€ soll wohl der Unterhaltspflichtige zahlen ,soweit ich das verstanden habe . Übrigens zahlt der Vater 290 € Unterhalt Bitte um Hilfe :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?