Jobcenter betrogen, was passiert?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Anspruch auf ALG2 gründet nicht auf Vertrauenswürdigkeit, sondern auf Bedarf. Der erlischt ja nicht einfach, weil man Leistungen erschleicht. Man muss sie zurückzahlen, man bekommt eine Geld- oder in schweren Fällen auch Haftstrafe. Aber das berührt die Bedürftigkeit ja erstmal nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von shakur90
06.08.2017, 20:09

Mhm,

Sagen wir Person A muss 5000 Euro zahlen,

Die Summe kann doch kein Harz4 Empfänger aus der eigenen Tasche ziehen. Dann müsste er nach eurer Sicht Harz4 bekommen und dürfte die Strafe per Raten mit dem Sozialgeld abbezahlen.

Habe ich dich richtig verstanden?

0

trotzdem haben sie Anspruch auf die Leistung. Bestraft werden sie anders, aber nicht mit Leistungsentzug. Dann würden sie ja in die Sozialhilfe kommen, was ziemlich unsinnig wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sie bekommen wegen betrug nicht nur eine geldstrafe, sondern auch eine strafanzeige wegen betrugs und leistungserschleichung.

natürlich bekommen diese leute nach rückforderung etc weiter gelder

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?