Jobcenter Ausbildung Zahlung?

3 Antworten

Wenn das deine Erstausbildung ist,dann hast du zumindest dem Grunde nach Anspruch auf Bafög - oder BAB - je nachdem ob du eine schulische oder betriebliche Ausbildung machst und dann bist du vom Wohngeld ausgeschlossen !

In einer betrieblichen Ausbildung könntest du dann vorrangig BAB - bei der Agentur für Arbeit beantragen,da wird dann anhand des Einkommens deiner Eltern und deiner eigenen Vergütung ein evtl.Anspruch geprüft.

Im Internet findest du einen kostenlosen BAB - Rechner,wenn du jetzt schon alleine wohnst kennst du deine KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ),dann gibst du eine fiktive Brutto Vergütung ein,also z.B. 500 €,dann würdest du so um die 360 € Netto aufs Konto bekommen und dann brauchst du noch die Einkommen deiner Eltern.

Dann hättest du schon einmal einen Überblick was du evtl.an BAB - bekommen könntest oder dann vorrangig Unterhalt von deinen Eltern,sollte dann noch ein Unterhaltsanspruch bestehen.

Der liegt bei Azubis / Studenten die nicht mehr bei den Eltern leben derzeit bei 735 € Netto pro Monat,darauf wird das volle Kindergeld von derzeit min.194 € angerechnet und deine Netto Vergütung,von dieser kannst du in einigen Fällen eine Pauschale ( je nach OLG ) für Aufwendungen wegen der Ausbildung von 90 € abziehen oder den tatsächlichen notwendigen Aufwand,dass muss dann aber nachgewiesen werden.

Oder es ist gleich ein Nachweis erforderlich,dann kannst du nur etwas in Abzug bringen,wenn dir tatsächlich auch Aufwendungen entstehen.

Den Differenzbetrag müssten dann deine Eltern an dich zahlen,vorausgesetzt sie sind auch leistungsfähig,sollte das nicht der Fall sein oder sie könnten nur einen Teil zahlen,dann würde es mit BAB - aufgefüllt.

Sollte das dann immer noch eng werden,dann kannst du zusätzlich weiterhin ALG - 2 als Aufstockung bekommen.

Dein Kindergeld / Unterhalt / BAB - würden voll angerechnet und auf deine Brutto Vergütung stehen dir dann Freibeträge nach § 11 b SGB - ll zu,dass wären zunächst 100 € Grundfreibetrag,ab 100 € - 1000 € Brutto kämen 20 % und von 1000 € - 1200 € Brutto 10 % an Freibetrag dazu.

Bei angenommen 500 € Brutto wären das dann 180 € an Freibetrag,diese würden dann theoretisch von den angenommenen 360 € Netto abgezogen,es blieben dann also nur um die 180 € an anrechenbarem Erwerbseinkommen.

Zu diesen 180 € kämen die 194 € Kindergeld + angenommen 250 € BAB,würde zusammen dann 624 € ergeben und dein ALG - 2 Bedarf würde aber bei 750 € liegen,dann stünde dir monatlich eine Aufstockung von 126 € zu.

wenn du zum august deine ausbildung bekommen würdest, zahlt das jc vermutlich zum 1.8. das letzte mal und wartet auf den eingang deines gehaltes. kommt dies noch im august, musst du zurückzahlen, kommt es im september wird erst ab da neu gerechnet.

die ersten 100 euro sind anrechnungsfrei, darüber hinaus gibt es noch einmal 20% anrechnungsfrei bis 1000 euro. das summiert wird von deinem nettoeinkommen abgezogen und ergibt das anrechenbare einkommen. wenn dann noch etwas übrig bleibt nach abzug kindergeld und einkommen, sind erstmal deine eltern ansprechpartner für noch offenen unterhalt. dein bedarf liegt bei 735 euro.

du kannst dann wenn es eine erstausbildung ist, bab beantragen und sollte das nicht reichen weiter aufstockend alg2 bekommen. wohngeld gibts während der ausbildung nicht.

Fahrtkosten Jobcenter? Wohngeld?

Hallo, mein Freund hat im Oktober eine neue Arbeitsstelle angetreten. Er war ein Jahr arbeitslos. Hat Fahrtkosten für einen Monat beantragt und erhalten. Ist es nicht auch möglich für den November Fahrtkosten zu beantragen, da er erst Mitte November seinen ersten Lohn erhält?! Wie sieht es mit Wohngeld aus? Ab wann steht einem Wohngeld zu? Danke

...zur Frage

Private Haftpflichtversicherung Für ein Ausserschulisches Praktikum?!

Sers Alle zusammen,

Ich hab nächste Woche ein Praktikum in einem Baumarkt, mit dem Ziel eine Ausbildung dort zu bekommen. bis vor 2 Tagen hab ich noch vom Jobcenter Leistungen erhalten, da ich in der Bedarfsgemeinschaft meiner Mutter bin (ALG 2). Da meine mutter zum 01.04 Eine Arbeit gefunden hat, bin ich Automatisch nicht mehr in der Bedarfsgemeinschaft und bekomm somit keine Leistungen vom Jobcenter (Krankenversicherung etc.). Geld hab ich bisher noch nie vom Jobcenter bekommen, nur eben mein Unterhalt und mein Kindergeld aber das ist wieder ein anderes Kapitel ;) Da ich jetzt keine Leistungen mehr vom Jobcenter bekomme, kriege ich auch keinen Praktikumsvertrag (Brauch der Baumarkt wegs Haftpflicht)! Die vom Praktikum meinten das ich eine Private Haftpflichtversicherung abschliessen müsste, damit ich ein Praktikum bei denen machen kann. Da das ein Ausserschulisches Praktikum ist (bin sowieso seit 1 Jahr mit der Schule fertig) brauchen die ein Praktikumsvertrag vom Jobcenter. Praktikumsvertrag war auch schon fertig ausgestellt vom Jobcenter, aber der ist jetzt logischerweise nichtmehr gültig da wir ja keine Leistungen mehr vom Jobcenter/Arge bekommen.

Jetzt zu meiner Frage: was kann ich jetzt machen, damit ich das Praktikum trotzdem antretten kann? soll ich mal zur Agentur? (Arbeitlos bin ich ja gemeldet, geld bekomm ich aber trotzdem nicht da ich erst 17 bin & noch keine Steuern gezahlt habe)

Ich bin euch über Jede Hilfe Extrem dankbar!!!

Lieber Gruß aus Mittelfranken ;)

...zur Frage

P konto und einmalige Leistung wie kann man das freigeben lassen?

Schönen guten Abend

Ich besitze ein P konto, mit Pfändung.

Ich habe jetzt folgende Frage meine Tochter erhält ihre ALG 2 Leistungen sowie die für meinen Enkel auf mein Konto. Meine Tochter ist nun nochmals schwanger und erhält zum 1.7.18 eine einmalige Leistung für das Baby in Höhe von 540€ und eine einmalige Leistung für Bildung und Teilhabe für meinen Enkel in Höhe von 70€.

Also zusammen 610€ für einmalige Leistung vom Jobcenter. 

Diese Summe zuzüglich unserer restlichen Gelder wie ALG 2 Leistungen zum Leben wird der Freibetrag wohl überschritten. Wie kann ich es jetzt auszahlen lassen für meine Tochter?

Müssten wir mit den Schreiben vom Jobcenter über die einmaligen Leistungen zu einer Filiale und es dort freigegeben lassen? Meine Tochter benötigt natürlich die Gelder zum Kauf von Babybett, Schulbedarf usw.

Sie hat natürlich schreiben vom Jobcenter über die einmaligen Leistungen erhalten auch zu wann diese ausgezahlt werden sollen.

Also reichen diese schreiben für die Bank, sind ja auch keine Gelder für mich?

Und wie kann man das jetzt am besten machen?

...zur Frage

Kindergeld im Nachhinein bekommen, muss ich das Geld ans Jobcenter geben, wenn ich Leistungen beziehe?

Ich habe das Kindergeld für mich rückliegend beantragt, da ich bis jetzt nicht gut informiert war, dass mir das Geld zusteht. Ich beziehe aber Leistungen vom Jobcenter. Das Jobcenter muss auch einen Bescheid ausfüllen von wann bis wann ich voraussichtlich ausbildungssuchend bin. Da es sich um mehrere Jahre handelt, bekomme ich vermutlich ein höheren Betrag, muss ich das Geld an Jobcenter zahlen? wird mir das an mein Regelsatz angerechnet?

danke für eure Antwort.

...zur Frage

Weiterbewilligungsantrag beim Jobcenter?

Hallo zusammen,

meine Mutter hat einen Weiterbewilligungsantrag beim Jobcenter gestellt, da ihr Gehalt für die Miete und so weiter nicht ausreicht. Heute hat sie verschiedene Schreiben erhalten, wo sie aufgefordert wird, Wohngeld, Kinderzuschlag und Unterhaltsvorschuss zu beantragen ("Vorrangiger Leistung").
Meine Frage ist, ob wir dann, bis diese Leistungsträger eine Entscheidung getroffen haben, Leistungen vom Amt erhalten werden, denn ein Leistungsbescheid ist bis dato noch nicht gekommen.

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?