Jobcenter angelogen weil es nicht anders ging. Ich will es ihnen sagen was kann passieren?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Lüge würde ich niemals zugeben. Das JC hat nur eine Aufgabe, nämlich dich aus dem Hatz. Bezug zu holen, egal ob auf deine Kosten oder sonst was. In der Regel wirst du dort auf wenig Verständnis stoßen. Dein Verhalten zeigt aber das du anscheinend zumindest eine kleine Angststörung hast. Wichtig ist das du auf der Warteliste bist. Desweiteren könntest du versuchen mit dem Arzt in Kontakt zu treten und ihm dein dadurch entstandenes Problem zu schildern. Vielleicht weiß er eine Lösung. Ansonsten bleibt noch die Möglichkeit, das du mit deinem normalen Hausarzt redest und dich wegen psychischen Problemen krank schreiben lässt.....zumindest bis du in psychischer Behandlung bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lasthope92
08.02.2017, 09:45

Ich denke das wird nichts bringen in der kurzen Zeit weil mein Vermittler schon nächste Woche mit dem Arzt in Kontakt treten will dabei hab ich nur ein Formular dort ausgefüllt und keinen wirklichen Ansprechpartner in der Klinik 

0

Kläre das persönlich mit dem Jobcenter, da Lügen nicht gut ankommt. 

Immerhin machst du dir Gedanken und du kannst ja nichts dafür, wenn es halt was länger dauert mit der Klinik.

Der Sachbearbeiter hat mit deinem Arzt nichts zu besprechen, dies unterliegt der Schweigepflicht. Erschreckend, was sich manche Sachbearbeiter da erlauben..

Ich wünsche dir baldige Genesung und alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lasthope92
08.02.2017, 12:45

Ja mich hat es auch etwas gewundert er wollte unbedingt mit dem Arzt in Kontakt treten um über neue Wege zu sprechen. Wirklich ablehnen kann man das ja nicht, weil es vielleicht sonst stress geben könnte. Ich habe damit auch nicht gerechnet und hatte gehofft dass ich es etwas hinhalten kann bis ich wirklich mal an der Reihe dran gewesen wäre und das ganze sich wieder ausgeglichen hätte. 
Jedenfalls habe ich es ihm heute gestanden. Ging Gottseidank positiv aus, aber es war ein sehr langes Gespräch und habe mich dennoch nicht so wohl gefühlt aber wenigstens ist dieser Punkt abgehakt. 
Trotzdem stimme ich dir voll und ganz zu, ich fand es auch nicht in Ordnung dass er da Mitrederecht wollte, aber ich kann leider schlecht nein sagen weil ich immer mit Konsequenzen rechne.

0

Ich würde mit ihm darüber reden. Ein persönliches Gespräch ist immer besser als Dinge auf die lange Bank zu schieben. Auch Jobcenter-Mitarbeiter sind Menschen. Er wird Dir schon keine Sanktionen erteilen. Vielleicht solltest Du (zur "Sicherheit") Deine hier gestellte Anfrage ausdrucken und mitnehmen. Falls Du dann wirklich nicht weißt, was Du sagen sollst, zeig sie ihm. Es steht alles drin. Du bereust ja Dein Vorgehen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er darauf negativ reagiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lügen auftische ist immer die schlechteste Lösung. Es bestand auch kein Grund zu lügen. Schliesslich kannst Du ja nix für die Verzögerungen.

Es gibt nur eine Möglichkeit: sprich it dem Arbeitsvermittler, kläre das auf und entschuldige Dich. Unbedingrt BEVOR er selber den Arzt anruft!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von herzilein35
08.02.2017, 10:33

Ja und der Arzt darf nicht einmal Auskunft geben. Er unterliegt der Schweigepflicht. Soweit gehts noch.

0

Der Jobcentermitarbeiter ist nicht dein Angehöriger und bekommt dementsprechend  aus dem Arzt nichts raus . Er hat Schweigepflicht. Mich hätte der I... kennengelernt. Das geht überhaupt nicht und bin jetzt schon sauer. Erlasse eine Dienstaufsichtsbeschwerde. Deine Gesundheit geht ihn nichts an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lasthope92
08.02.2017, 12:50

Er war der Meinung sich mit dem Arzt zusammen zutun um über neue Wege zu sprechen. Ich weiß selber nicht ob er das wirklich darf auch wenn er es mir ausführlich erklärt hat, dass er zumindest über die berufliche Situation sehr wohl mit dem Arzt reden darf. 

0

Was möchtest Du wissen?