jobcenter- Krank

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

ja musst Du,wenn Du Arbeitslos bist ist es dem Arbeitsamt gegenüber wie bei einem Arbeitgeber u wenn Du verhindert bist durch krank sein der Tochter dann eben eine Bescheinigung vom Arzt vorlegen,entweder Krankenschein oder Bescheinigung das Du in der Praxis warst an dem Tag eins von beiden stellt Dir der Kinderarzt aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von helmutgerke
03.07.2012, 10:12

die "Einladung" gemäß § 59 SGB II in Verbindung mit § 309 SGB III stellt ein Verwaltungsakt da.

Die "Einladung" ist daher mit einer Rechtsfolgenbelehrung zu versehen.

Wenn dort nichts von Vorlage einer Krankenbescheinigung bei Terminverschiebung steht, braucht man eine solche sich auch nicht beschaffen.

Deine Argumentation ist daher nicht nachvollziehbar.

0

Ist völlig nachvollziehbar, ist bei einem Arbeitgeber auch nicht anders. Da kannst du auch zu Hause bleiben, sofern dein Kind krank ist (und unter 12 ist und keine andere Person betreuen kann), aber da brauchst du eben auch eine Krankmeldung quasi für dein Kind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von helmutgerke
03.07.2012, 10:50

Mag für dich nachvollziehbar sein, aber bei einer arbeitsvertraglichen Beschäftigung ruft man doch auch nur den Arbeitsgeber an und berichtet ihn, dass man aufgrund Erkrankung des Kindes zu Hause bleibt, oder? Mir ist kein Arbeitgeber bekannt, der sofort eine Krankmeldung diesbezüglich anfordert.

Seitens der Fragestellerin wurde in diesem Fall das Amt angerufen und eine Terminverschiebung vereinbart. Die telefonische Forderung nach Vorlage einer Krankmeldung in irrelevant, da dieses mündlich erfolgte und somit kein rechtsgültiger Verwaltungsakt darstellt.

Falls du anderer Meinung bist, bitte um Benennung der gesetzlichen Grundlagen.

0

Ja Du musst wg. einem Tag eine Krankmeldung abgeben. Das Amt möchte nur sichher gehen, dass tatsächlich Krankheit vorliegt und es sich nicht um einen "keinen Bock"-Fall handelt.

Es wird beim Amt zwischenzeitlich so viel beschissen und gelogen, dass die sich irgendwie Sicherheit verschaffen müssen, ob es tatsächlich stimmt, was Du sagst. Das würdest Du auch tun, wenn man Dich wiederholt verarscht hätte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mache da nun nicht allzu viel raus, was dir dort jemand am Telefon mitteilt, vergesse es. Du hast einen neuen Termin vereinbart und damit hat es sich.

Deiner Melde- und Mitwirkungspflicht bist du nachgekommen und daher kann auch keine Kürzung der Leistung erfolgen.

Anläßlich des neuen Termins wird man dir - wenn überhaupt - vorwerfen ob du nicht deine erkrankte Tochter für die Zeit hättest alleine lassen können. Falls weiter bzgl. Krankmeldung angesprochen, hast du das wohl überhört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich arbeite im Jobcenter...und das hat nichts damit zu tun, das hartz4 empfänger nicht für glaubwürdige persönlichkeiten gehalten werden. Das ist lediglich, weil ein trifftiger Grund zur Absage des Termins vorliegen muss, da die Leistungsabteilungen eigentlich immer Voll mit Terminen sind und jeder kunde froh über den schnellsten Termin wäre. Also wenn du kein Attest abgibts, auch wenns nur ein Tag ist, dann bekommst du in der Tat eine 10%ige Kürzung... und das wäre doch unnötig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von helmutgerke
03.07.2012, 09:53

Das ist lediglich, weil ein trifftiger Grund zur Absage des Termins vorliegen muss

wo bitte steht denn geschrieben, dass die Erkrankung des Kindes kein trifftiger Grund zur Terminabsagung ist?

Also ich arbeite im Jobcenter.

Ist das denn neuerdings gestattet, während der Arbeitszeit hier zu posten?

0

ja da du wegen krankheit nicht gekommen bist. ist doch beim arbeitgeber nichts anderes wenn du auch nur einen tag krank bist brauchst du eine AU

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Reservist
03.07.2012, 09:34

ist doch beim arbeitgeber nichts anderes wenn du auch nur einen tag krank bist brauchst du eine AU

Nicht zwangsläufig, das Gesetz sieht das nur bei MEHR als 3 Tagen vor.

Kann man aber im Arbeitsvertrag anders regeln.

0

Ja musst Du.Sonst kriegst Du 10% Kürzung Regelsatz für 3 Monate.Die Sachbearbeiter halten Hartz4 Empfänger nicht für glaubwürdige ,vollwertige Persönlichkeiten.Das haben wir Schröder zu verdanken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Reservist
03.07.2012, 09:28

Die Sachbearbeiter halten Hartz4 Empfänger nicht für glaubwürdige ,vollwertige Persönlichkeiten.

Komm, in den meisten Fällen sind das aber Erfahrungswerte, da solche Termine gerne mit allerlei Vorwänden abgesagt werden.

0

ja du musst eine krankmeldung abgeben, ansonsten bekommst du kürzungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von helmutgerke
03.07.2012, 10:13

bei vereinbarter Terminverschiebung Kürzungen? - die Rechtsgrundlage hätte ich gerne von dir benannt!

0

Was möchtest Du wissen?