Gibt es beim Jobcenter Probleme wegen der Überweisung meines Freundes?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Auch wenn es dir nicht gefällt, das zu hören - Isomatte hat recht mit dem Geschriebenen. Und wenn dein Kumpel das Geld vor eventuellen Pfändungsversuchen in Sicherheit gebracht hat und du weißt davon, dürfte das als Beihilfe bei einem Betrugsdelikt eingestuft werden.

Zweite Frage bezüglich Sparbuch

https://www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/Formulare/.../index.htm?.

Einfach mal Formular VM anschauen- das Formular zu deinen persönlichen finanziellen Verhältnissen.

Natürlich wird da nach Girokonten, Sparbüchern, Aktien, Fonds, Antiquitäten, Grundstücken und und und gefragt.

Bei den Sparbüchern sogar nach dem Zinsbetrag des letzten Jahres.

Wenn du dieses Sparbuch "vergisst" und dann gleicht das Finanzamt mal schnell ein paar Namen und Konten ab und stellt fest, dass du auch ein Girokonto mit Zahlungseingängen ALG II hast und teilt dieses dem Jobcenter mit - dann hast du ein Verfahren wegen Leistungserschleichung an der Backe.
Und so selten, wie manche Leute glauben, ist das gar nicht, dass da jemand erwischt wird. Ich kenne zwei Leute, die haben jahrelang zurückzahlen dürfen und hatten noch eine ordentliche Geldstrafe drauf.

Ich würde an deiner Stelle etwas schriftlich machen mit dem Kumpel und diesem das Geld umgehend zurückgeben. Und wenn du es ihm bar gibst, dann lass dir eine ordentliche Quittung dafür geben.
Vielleicht rettet dir das deinen Antrag auf ALG II.

Im Übrigen - dafür, dass du Bafög nicht genommen hast, kannst du jetzt nicht ableiten, dass du jetzt verdient hättest, dass man mal ein Auge zukneift. Die beiden Dinge haben gar nichts miteinander zu tun.

Und im übrigen: bei einem Erstantrag die Kontoauszüge 6 Monate zurück.

Erst bei einem Fortzahlungsantrag begnügt man sich mit 3 Monaten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von heorine
07.12.2015, 10:17

Hallo. Vielen Dank für deine Antwort.

 Bzgl. Isomatte: 

Mein Freund hat mir - und da sind die Gründe ganz egal - vor zwei Jahren Geld überwiesen. Dieses möchte er nun zurück. 

 Ich sehe nach wie vor kein Problem. Ihm wurde keine Pfändung angedroht. Er hat lediglich damit gerechnet. Deshalb (und ich vermute, auch deshalb, dass ich mir wegen meines geringen Kontostands nicht immer Sorgen mache, falls mal die Waschmaschine kaputt geht) hat er mir das überwiesen. 

 Nun bekommt er es zurück. Noch immer steht keine Pfändumg ins Haus. Keiner geht momentan anders als mit Mahnungen gegen ihn vor. Und das weiß ich sicher. 

 Ich sehe nicht, wo er oder ich eine Straftat begangen haben sollen. 

0
Kommentar von heorine
08.12.2015, 11:39

Hallo.

Wir haben uns dazu entschieden, zur Feier meines Abschlusses von dem Geld in den Urlaub zu fliegen. Dann ist es auf ehrliche Weise ausgegeben und wir haben nichts zu befürchten. Dafür gibt es drei Wochen Sommer, Strand und Meer! 

Das verdanke ich nur euch, sonst hätten wir das Geld wahrscheinlich weiter angespart. So müssen wir uns keine Sorgen um gar nichts machen.

Liebe Grüße!

0

Das du dich auch strafbar gemacht hast ist dir doch sicher bekannt ?

Ich wünsche dir nur das sie dahinter kommen,auch wenn du es jetzt abhebst und ihn gibst und keinen Cent bekommst.

So dumm kann man doch gar nicht sein,auch wenn es der Freund ist und dann noch solch eine Frage hier stellen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von heorine
06.12.2015, 17:26

Wieso strafbar? Bisher ist ihm nichts gepfändet worden und gegen ihn liegt kein Titel vor. 

0
Kommentar von Laxxus09
07.12.2015, 14:41

Ich hoffe sehr, dass es hier vor Gericht endet! Ich wünsche niemandem was böses, aber manchmal muss man es auf die harte Tour lernen!

1

Um es kurz zu machen: Das Jobcenter will die Kontoauszüge vom Girokonto, das Geld ist aber auf dem Sparbuch und davon möchte aber das Jobcenter keine Kopie.

Angeben das Geld auf dem Sparbuch würde ich nicht, dennoch würde ich schnellstens eine Bestätigung deines Bekannten besorgen, dass es sein Geld hast und du es für Ihn angelegt hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von heorine
06.12.2015, 17:43

Vielen Dank. :)

0
Kommentar von isomatte
06.12.2015, 18:14

Wie bist du denn drauf ?

Natürlich sind auch davon Nachweise zu erbringen.

0
Kommentar von EstherNele
07.12.2015, 01:19

siehe Formular VM des Antrages auf ALG II-Leistungen:

natürlich wird nach Sparbüchern gefragt, sogar nach den Zinsen des letzten Jahres. 

Und wenn man das unterschlägt, dann ist es ein Betrugsversuch.

Empfehlung:  einfach ein bisschen genauer lesen.

2

Jap wird es geben! Und wahrscheinlich wirds ne Anzeige geben wegen versuchten Betrug!

Wie weiter unten schon erwähnt wurde, hast du dich strafbar gemacht!

Und bist trotz aller Belehrung nicht einsichtig geworden.

Also hoffe ich sehr, dass es vor Gericht gehtund du deine Lektion hoffentlich dann daraus lernst.

Was deine Frage betrifft:

Es liegt auf deinem Konto und wird dir als dein Geld angerechnet!

Dann musst du dieses Geld erstmal nehmen um davon zu leben!

Wenn du es deinem Freund in Bar gibst, dann wirst du vorher sowieso kein Geld mehr bekommen bis die Ermittlungen abgeschlossen sind.

MAnchmal muss es eben auf die Harte Tour sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von heorine
08.12.2015, 11:39

Hallo.

Wir haben uns dazu entschieden, zur Feier meines Abschlusses von dem Geld in den Urlaub zu fliegen. Dann ist es auf ehrliche Weise ausgegeben und wir haben nichts zu befürchten. 

Dafür gibt es drei Wochen Sommer, Strand und Meer! Das verdanke ich nur euch, sonst hätten wir das Geld wahrscheinlich weiter angespart. So müssen wir uns keine Sorgen um gar nichts machen.

Liebe Grüße!

0

Was möchtest Du wissen?