Jobbcenter treibt mich in Depressionen, was tun?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich gebe dir einen kleinen Tipp.
Die Bewerbungen die dich wirklich interessieren, teile diese nicht der Sachbearbeiterin mit! Nur die Jobs die dir ganz egal sind.

Ich war mal 3 Monate beim jobcenter gemeldet. Ich hatte eine Sachbearbeiterin die zu mir sagte sie könne mich auch nach Hamburg als Putzfrau schicken wenn sie das möchte, von Südbayern aus. (Ich war vorher Geschäftsführerin und durch Krankheit einige Zeit nicht fähig zu arbeiten) Sie würde dann veranlassen dass mir 6 Monate ein Zimmer gezahlt wird. Wortwörtlich ihre Aussage.
Nachdem ich nur Absagen erhielt rief ich dann bei einer Firma an bei welcher ich mich beworben hatte und gerne gearbeitet hätte, fragte nach woran es denn gelegen hätte dass ich eine Absage bekam.
Obwohl ich wusste dass man mir darüber keine Auskunft geben muss. Wiedererwartend bekam ich eine Auskunft. Meine Sachbearbeiterin vom jobcenter hatte angerufen und dem Unternehmen nahegelegt mich nicht einzustellen. Von daher wusste ich woran es haperte.
Ich schickte ihr nur noch Bewerbungen von Jobs zu die ich nicht wollte, die anderen Jobs auf die ich mich beworben hatte teilte ich ihr nicht mit. Ich hatte im ersten Monat 4 Zusagen und konnte mir aussuchen wohin ich gehe. Sie war überrascht als ich in Vollzeitarbeit war und zu guter letzt wurde mir dafür nochmal mein Geld gesperrt, komplett. Das war mir dann aber egal.

17

Danke dir, diese Infos und Tipps helfen mir sehr. ^^

0
34

Das erinnert mich an mich. Mir hat meine Sachbearbeiterin 3 Ausbildungsstellen zunichte gemacht gehabt. Auch aufgrund solcher Aktionen wie bei dir. Das nur weil ich so stolz wahr auf die Ausbildungsstellen und endlich vom Jobcenter los zu sein, dass ich sie freudestrahlend anrief und alles berichtete. Bei einer Ausbildung hatte sie nichts besseres zu tun als mich auszufragen was ich geschrieben habe. Hat dort angerufen und das Gegenteilige behauptet. Schlussendlich Absage! Dann hatte sie bei zweien andauernd angerufen und den Arbeitgeber genervt. Resultat: Absage mit dem Kommentar, tut uns led aber sowas können wir nicht gebrauchen. Ja das JC wie manche denken ist nicht nur Sonnenschein. Die können einem das Leben und die Zukunft ganz schön vermiesen.

1
41

Jeder der mit dem Jobcenter nur einmal - selbst für kurze Zeit - zu tun hatte, weiß das. Das wird früher oder später jeden von uns treffen.
Der Arbeitsmarkt wandelt sich sehr schnell. Es gibt keine sichere Beschäftigung mehr von der Ausbildung bis zur Rente in einem Unternehmen. In diesen Genuss kamen lediglich die letzten Generationen.

1

Wann hast du denn dein Abitur gemacht, wenn du vor 40 Tagen noch nicht einmal die Fachhochschulreife hattest (vor knapp 120 Tagen aber doch) und vor über 60 Tagen mitgeteilt hattest, die Schule abgebrochen zu haben?

Meine Empathie für deine Situation hält sich nach vergangenen Aussagen wie:

  • "Ich will aber nicht zur Maßnahme weil ich noch viel vorhab, andere Sprachen lernen, Zeichnen, Klavier spielen, Programmieren, Roboter bauen usw."
  • "Aber das Problem ist das ich nebenbei noch Programmiere und andere dinge und verdiene so durchschnittlich 2-4 Bitcoins pro monat."
  • "Ich höre jeden Tag insgesamt mehr als 5 Stunden Musik."
  • "Ich hab vorkurzem die Schule abgebrochen und bin nun auf Ausbildungssuche. Ich hab nichts gefunden, ist mir zumindest egal ich mach mir kein Gedanke drum da ich nicht weiß was ich werden will. Hab als überbrückung ein job als Aushilfe angenommen."
  • "Ich hab richtig das Bedürfnis Obdachlos zu werden damit ich die Welt erkunden kann auf der suche nach den Sinn des Lebens." 

Du bist 24/25 und lebst in den Tag hinein. Was hast du bisher wirklich geschafft oder durchgezogen? Das Jobcenter macht dich depressiv und treibt dich in den Selbstmord? Hörst du dich selbst reden? Kannst du dich selbst reflektieren? Du hast keinen Bock auf Arbeit, was anhand vergangener Beiträge deutlich wird. Plötzlich entwickelst du eine Depression weil du mehr Bewerbungen schreiben sollst. Bisher scheint dich das Jobcenter vor sämtlichen Konsequenzen geschont zu haben, was nun anscheinend nicht mehr der Fall ist.

Du lebst auf Kosten des Steuerzahlers. Dass dein Desinteresse beim Jobcenter nicht mehr hingenommen wird, ist völlig in Ordnung.

Wenn du der Meinung bist, Depressionen zu haben, geh zum Arzt und lass dir dies bescheinigen und beginne eine Therapie. Aber das hier ist jammern auf höchstem Niveau.

Oh Mann, nimm dein Leben selbst in die Hand. Gib nicht ständig anderen die Verantwortung für dein Leid. Die Regeln für das empfangen von Sozialleistungen sind klar und eindeutig. Du willst Sozialleistungen, du hast dich damit auch diesen Regeln unterworfen. Also bringt jammern gar nichts. Was bringt dich da raus, ja, ein Job! Also finde einen. Wie wirst du den Forderungen des Jobcenters gerecht? Du schreibst einen Großteil der Bewerbungen als Serienbrief und gibst dir richtig Mühe bei den Jobs die du auch wirklich haben willst.

Wann Arbeitgeber Bescheid geben wegen 450 Euro Job?

Hey, ich (18 M) will neben meiner Ausbildung noch einen 450 Euro Job ausführen. Andere in meinem Lehrjahr machen das auch mit Zustimmung des Arbeitgebers. Sollte ich mich erst bewerben bei dem 450 Euro Job und die Zusage abwarten und dann Bescheid geben bei meiner Ausbildungsstelle?

...zur Frage

450€ Basis Job Bewerbung?

Hallo ich möchte mich bei Edeka um einen 450€ Basis Job bewerben weis aber nicht wie ich anfangen soll nach den sehr geehrte....
In Sachen Bewerbungen bin ich nicht so gut. Deswegen wie soll ich anfangen. Weil ich im Edeka selber nachgefragt habe ob die da jemanden suchen und keine Stellenanzeigen zu sehen waren

...zur Frage

Ich suche einen 450-Euro-Job. Kann ich die Kosten für die Bewerbungen steuerlich geltend machen?

...zur Frage

wenn ich einen 450 Euro Job habe muss ich dann trotzdem Bewerbungen schreiben und darf das Jobcenter sanktionieren wenn ich dies versäume?

...zur Frage

Kann ich Wohngeld beantragen mit 450 euro Job?

Hallo zusammen,

Mein Mann und ich haben uns die Tage getrennt und jetzt möchte ich so schnell wie möglich ausziehen! Ich habe aber nur einen 450 euro Job weil mein Mann das wollte .... da er gut verdient. Kann ich mit den 450 euro wohngeld beantragen? Hab natürlich jetzt schon Bewerbungen weggeschickt für Vollzeitstellen :)

Wer kann mir da tips geben

...zur Frage

Wie kann ich Lampenfieber bekämpfen?

Ich M/18 Schüler habe derzeit mit extremen lampenfieber zu kämpfen. In der Schule habe ich Angst davor Vorträge zu halten. Ich habe schon einige gehalten aber auch nur vom Blatt abgelesen .Jetzt ist es aber so, dass die Vorträge immer länger werden und die kapazität der blätter nicht ausreicht. Ich habe mich auch allerdings schon vor der hälfte der Referate, die ich halten musste gedrückt.( Ich weiss das ist falsch ) ich habe im moment nur mittelmäßige Noten , doch die ganzen mündlichen Noten können meinen Schnitt so weit runter ziehen dass ich, dass schuljahr nicht packe. Ich weiss es ist unsinnig sich davor zu drücken, da ich präsentationen halten werden muss, wenn ich im Beruf erfolgreich sein möchte.Ich weiß auch ,dass dieses 'Verhalten' auf meine Kindheit zurückzuführen ist. Meine Mutter ist total in sich gekehrt.Sie kann weder Behauptungen begründen, noch lange Geschichten erzählen.Sie hat ihr Leben damit komplett verschwendet, da die menschliche Kommunikation und Beziehung darauf basiert. Zudem schiebt sie ihre kommunikationsunfähigkeit immer auf die Gesellschaft und ihr Alter .Sie sagt auch immer dass die leute gar nicht mit ihr reden wollen.Ich weiss auch dass es eigentlich daran liegt dass das wassie sagt redundant und durch die mangelde begründung Inhaltslos wirkt .Ich habe auch schon versucht es ihr zu vermitteln aber es kommt nicht an.Die schuld liegt immer bei den anderen.Nun ist es für mich nicht leicht gewesen das alles zu analysieren .Ausserdem hat mir ihr Umfeld in sozialen Fähigkeiten, als auch in psychischen Befinden geschadet. Mein Vater ist eher materiell angelegt und weniger postmateriell sodass er sowas gar nicht verstehen kann (auch mit ihm verstehe ich mich schlecht ).Er ist sehr altmodisch,denn er lebt noch in einer Welt in der Frauen weniger rechte haben als männer(Es gab schon sehr viele Konflikte zwischen mir und ihm wegen solchen themen).Ich hab ihm auch schon von meinem Problem erzählt da reden immer gut ist, aber da er mir nicht helfen kann blieb das ganze kommentarlos seinerseits. Ich versuche da raus zu kommen, aber für mich steht es gerade im die Fähigkeit vorträge halten zu erlernen. (ich möchte mich vorerst auf meine probleme konzentrieren bevor ich mich meinen eltern widme) um das ganze zu erkennen hat mich dass Jahre gekostet . ich kann einfach nicht den Mut aufbringen diese Probleme(Vorträge) auf direktem weg zu bekämpfen. ich hätte gern professionelle Hilfe ich habe an seminare Gedacht oder Hilfsgruppen gedacht,aber die die ich im internet gefunden habe sind relativ teuer . Gibt es für jugendliche günstige alternativen oder andere selbsthilfe trickst mit denen man das schnell bekämpfen kann? (ich kann auch nur höchstens 200 € ausgeben für solche Seminare) Ein coach wär natürlich ideal,ist aber für einen günstigen Preis wohl nur eine Wunschvorstellung. Ich bedanke mich schonmal für alle Ratschläge

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?