Jobangebote vom Arbeitsamt Pflicht?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sende dem Arbeitsamt die Nachricht das ein Job/Ausbildung in Aussicht steht. Du gibst dort dann auch die Kontaktdaten der Firma an. Das Arbeitsamt will halt wissen das du auf der Suche bist. Evtl. reicht das denen, wenn nicht musst evtl. zur Sicherheit doch Bewerbungen losschicken.

Okay danke für die Antwort ☺️

0

Ich habe da mal eine vielleicht blöde Frage: Wenn das Arbeitsamt dir Firmenadressen gibt, bei denen du dich bewerben sollst, wer kontrolliert, ob du dich auch beworben hast? 

Du könntest statt der Bewerbung der Firma einen freundlichen Brief schreiben und erklären, dass du dich aus den angegebenen Gründen nicht bewerben möchtest, sie dir aber bitte schriftlich bestätigen möchten, dass du für die Stelle nicht in Frage kommst.

Ich kenne einen Metzger, der hat eine Verkäuferin gesucht. Das Arbeitsamt schickte ihm eine Bewerberin, die mit einem Kind im Kinderwagen erschien. Dem verblüfften Metzger erklärte sie, dass sie das Kind mit zur Arbeit bringen müsste, da sie niemand zur Betreuung hätte. Und wenn ihm das nicht recht wäre: Sie bräuchte nur eine Bestätigung fürs Amt, dass sie für die Stelle nicht in Frage käme. 

0
@mariontheresa

Kontrollieren tut dies der/die zuständige/r Mitarbeiter/in in der Fallbearbeitung. Du musst auf jeden Fall schriftlich etwas vorweisen, so oder so.

0

Stimmt, da hast du Recht, aber ob auch alle Firmen da mitmachen ? Ich meine ich selber muss ja dem Arbeitsamt mitteilen dass ich mich beworben habe oder nicht, und ob ich angenommen oder abgelehnt worden bin. Wichtig war mir nur, ob ich eine strafe kriege wenn ich mich an den vorgeschlagenen Arbeitsstellen nicht bewerbe da ich ja wie gesagt einen arbeitsplatz schon mündlich sicher habe, jedoch nur warten muss bis ich 18 bin damit ich da anfangen kann..

0
@Kopiloten

Wenn Arbeitslosengeld ausgezahlt wird und keine Nachweise geliefert werden könnte es Folgen haben. Kann dir nichts Konkretes sagen.

0

Ich kriege kein arbeitslosengeld ich kriege nur das kindergeld weiterhin ausgezahlt wenn ich arbeitssuchend gemeldet bin. Arbeitslosengeld kann ich soweit ich weiß nichtmal beziehen, da ich noch nicht ein Jahr lang berufstätig war

0
@Kopiloten

du bekommst kein kindergeld, das bekommt dein vater und wenn du arbeiten geht demnächst, bekommt er unter umständen nicht mal mehr das - dann wirst du dich an den kosten beteiligen müssen

0

Ja das weiß ich auch ;)

0

jobangebote vom jc sind pflicht. bewirbst du dich nicht, bekommen deine eltern kein geld mehr für dich und du wirst dann dich wovon ernähren?

du kannst weiter den asozialen spielen und dich weg träumen mit umzüge in andere städte - die du wovon bezahlst? die wohnung die du wovon und womit einrichtest?

Mein lieber, hättest du richtig gelesen dann hättest du dir das alles sparen können. Ab dezember werde ich anfangen zu arbeiten icj muss nur warten bis ich 18 werde ! In diesem einem Jahr spare ich mir geld für den Umzug und in der anderen stadt beginne ich sofort eine Ausbildung! Also komm mir hier nicht blöd, wenn du schon nichts hilfreiches zu sagen hast.

0
@Kopiloten

das jc muss überhaupt nicht warten bis du 18 bist. von dem geld welches du verdienst, so du eine arbeit findest hast du abgaben zu hause: miete, strom, lebensmittel, kosmetika, klamotten etc. was glaubst du wieviel du verdienen wirst als ungelernter und wieviel für dich unterm strich übrig  bleibt. ich habe richtig gelesen, du verstehst nur nicht, was hier auf dich zukommt. unter umständen setzen deine eltern dich im dezember mit 18 vor die tür und du stehst da mit garnichts und dann?

0

Ich erklärs dir hier nochmal: ich habe meine Ausbildung abgebrochen, ein elternteil ist gestorben ich brauche einfach einen neuanfang für mich, was man mir , finde ich, nicht übel nehmen kann. Ich wohne noch bis nächstes jahr zuhause, arbeite bis dahin in der gastro und spare mir mit dem geld den umzug in die neue stadt. Da ich zuhause wohne habe ich keine ausgaben wie miete, strom ect. Meine frage wurde bereits geklärt , ich finde ich muss mich hier auch nicht weiter rechtfertigen. Ich wollte einfach nur wissen, ob es pflicht ist die jobangebote wahrzunehmen wenn ich doch schon mündlich etwas bestätigt bekommen habe, wo ich in 2 monaten dann auch anfangen kann.

0
@Kopiloten

natürlich hast du ausgaben auch zu hause oder willst du deinem vater wie ein schmarotzer weiter auf der tasche liegen? selbstverständlich zahlst du miete, strom, klamotten, kosmetika, waschmittel anteilig an deinen vater. dein einkommen ist doch nicht dein taschengeld.

die frage wurde dir beantwortet: ja du musst dich auf alles bewerben um in arbeit und vom jc wegzukommen. tust du das nicht, fliegst du beim jc raus.

ein angebot ist kein unterschriebener ausbildungsvertrag und bis dato hast du nichts in der tasche, außer vielleicht einen leidlichen schulabschluss.

0

In der anderen stadt fange ich doch direkt eine Ausbildung an , ich bleibe nicht ungelernt, es ist einfach nur besser für mich erst eine Ausbildung anzufangen wenn ich umgezogen bin.

0
@Kopiloten

du kannst erst eine ausbildung anfangen wenn du eine hast und dann kannst du umziehen. bis dato hast du nichts.

0

Wenn das bei dir zuhause so war , dass du miete strom ect abgeben musstest dann ist das schön für dich, bei mir ist das nicht so, ich gehe mit meinem vater zusammen einkaufen und ich bezahle dann mit. Von meinem gehalt bleibt also noch genug übrig um mir den Umzug anzusparen ;) tu dir den gefallen und beantworte auf gutefrage.net einfach nur die Fragen, deine Meinung will hier keiner lesen

0

Ich habe meinen Realschulabschluss, und kann mich für eine Ausbildung im Einzelhandel problemlos nächstes jahr in der anderen stadt bewerben, im lebenslauf steht dann halt nur dass ich ein jahr in der gastro gearbeitet habe bevor ich diese Ausbildung anfange, ist doch nix negatives?😂 als wäre Berufserfahrung etwas schlimmes, so hab ich das Gefühl was du mir hier vermitteln willst

0

Ich bin jetzt einfach nur für die 2 monate bis ich 18 werde arbeitssuchend gemeldet weil mein vater das kindergeld noch ausgezahlt haben wollte, ich sitze ihm nicht auf der Tasche da er ja kindergeld + halbwaisenrente einkassiert

0
@Kopiloten

in deinem lebenslauf steht ein jahr vergeudet für nichts und zwei jahre verpennt - sonst zu nix zu gebrauchen, da er nichts auf die kette bekommt. somit kannst du dir die ausbildung knicken.

wenn dein vater schon kindergeld kassieren wird, wird er auch dich abkassieren, wenn in zwei monaten kein kindergeld mehr fließt. zudem fließt auch ab dezember keine halbwaisenrente mehr. du bekommst beides nur, wenn du in ausbildung bist.

somit liegst du also wieder deinem vater auf der tasche, so wie dato. und so problemlos findet sich keine arbeit. also sieh zu das du in ausbildung kommst und nicht weiter deinem vater sinnlos auf der tasche liegst.

0

Habe noch nie so einen dummen Menschen wie dich getroffen😂

0

Weiß ja nicht auf welchem planeten du lebst aber es gibt auch menschen die nach der schule, abi ect. erstmal ein jahr Pause machen, ein freiwilliges soziales jahr oder wie ich, einfach Berufserfahrungen sammel bevor man sich in eine Ausbildung begibt😂 nichts verwerfliches- ich muss nur die 2 monate bis ich 18 werde überbrücken und ab dann arbeite ich , du hängst den ganzen tag auf dieser plattform rum und erzählst mir hier was von faul, geh du mal lieber arbeiten bevor du hier „tipps“ verteilst die unbrauchbar sind

0

Wen du schon eine  zusage hat  dann  lege dem Amt das  vor  dann musst du dich nicht mehr bewerben  Fals die doch drauf  bestehen dann sage das  du  nur  bis  zu deinem 18 also  2 moante da arbeiten kannst das was es dann  oft auch!

besser wäre wen du was schriftliches hättest

Okay Dankeschön ☺️

0

Warum bekomme ich für meine Ausbildungsbewerbungen nur Absagen?

Ich bewerbe mich seit diesem Sommer intensiv auf Ausbildungsstellen im Verwaltungsbereich des öffentlichen Diensts. Sprich als Verwaltungsangestellter und Verwaltungswirt. Ich habe mich nun insgesamt bestimmt schon auf ca. 25 verschiedenen Ämtern beworben, davon haben mir nun schon 10 Ämter abgesagt, 14 sind noch offen und ich wurde erst einmal zu einem Eignungstest eingeladen, von einer recht großen Kreisstadt. Aber auch das ist schon wieder 4 Wochen her und meinem Gefühl nach somit wohl auch eher ein schlechtes Zeichen. Ich bin frisch 24 Jahre alt, habe nach meiner Hauptschule die mittlere Reife und die Fachhochschulreife nachgeholt, welche ich 2015 mit 2,6 abgeschlossen habe. Das mag nicht herausragend sein, dennoch wird für diese Berufe teilweise nur ein sehr guter Hauptschulabschluss bis zu einer guten mittleren Reife erwartet und ich werde trotzdem meist abgelehnt.. Mich frustriert das Ganze sehr. Ich habe viel Mühe in die Bewerbungen gesteckt, viel Geld für professionelle Bilder investiert und es will einfach nicht klappen. Ich studiere derzeit per Fernstudium und arbeite nebenher in einem Onlineshop um mir dieses finanzieren zu können. Daher mein Vater aber sehr krank ist und meine Mutter finanziell eine schwere Zukunft erwartet, möchte ich meinen Eltern gerne finanziell helfen können, was aktuell nicht möglich ist. Deshalb möchte ich eine Ausbildung beginnen, aber auch nicht irgendwas machen. Jobs wieder Büro-, Industrie oder andere kaufmännische Berufe reizen mich nur bedingt. Noch weniger handwerkliche Berufe, worin ich auch überhaupt nicht begabt bin. Nun frage ich mich mit meinen 24 Jahren langsam wie das Ganze weitergehen soll und mache mir ernsthafte Sorgen um meine Zukunft. Ich freue mich über viele Antworten und helfende Worte :)

...zur Frage

Arbeitszeugnis? Wie alt maximal?

Hi,

mein Arbeitszeugnis wurde vor knapp einem Jahr erstellt. Jedoch wurde cih doch übernommen mit einem Jahresvertrag. Jedoch möchte ich nun eine neue Ausbildung anfangen und mich neu Bewerben. ist das Arbeitszeugnis vom Vorjahr zu alt oder noch zu gebrauchen zum bewerben. Es ist auch nur mit "1er" und "2er" -Text gefüllt. Was meint ihr dazu?

...zur Frage

Wohnung bezahlt bei Ausbildung?

Ich wohne derzeit in einer kleinen Stadt nähe Berlin. Möchte Ende des Jahres eine Ausbildung anfangen. Die Ausbildung ist aber in einer Stadt die weit entfernt von meinen Heimatort ist. Ich muss also hinziehen. Wird mir dann diese Wohnung vom Arbeitsamt bezahlt?

...zur Frage

Mit 16 für Ausbildung auch ohne Erlaubnis der Eltern umziehen?

Hallo,

und zwar möchte ich von meinem Elternhaus weg. Ich möchte auf eigenen Füßen stehen und mir in einer anderen Stadt etwas eigenes aufbauen. Wenn ich jetzt also etwas finde, wo ich eine Ausbildung machen kann, habe ich auch die Möglichkeit irgendwie ohne die Erlaubnis der Eltern dorthin zu ziehen? Also, dass ich das gerichtlich beantrage oder sowas?

Hoffe auf schnelle Antwort

...zur Frage

Januar ausgelernt, wann anfangen zu bewerben?

Ich schließe im Januar nächstes Jahr meine Ausbildung ab und möchte direkt danach in einer anderen Firma anfangen. Wann sollte ich anfangen mich zu bewerben? Ist es jetzt noch zu früh?

...zur Frage

Ausbildung nach den Sommerferien anfangen?

Also, ich hab erst Abitur angefangen und dann aber nach dem ersten Jahr gemerkt, dass das einfach nichts für mich ist. Jetzt würde ich gerne ab nächstem Jahr eine Ausbildung anfangen. Wenn ich mich jetzt beim Arbeitsamt erkundige, kann ich dann einfach mit der Ausbildung anfangen, nach den Sommerferien? Geht das so kurzfristig? Oder muss ich ein Jahr aussitzen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?