Jobangebot auf 165,- EURO- Basis bei ALG2- Bezug. Wie wird da vom Amt berechnet?

1 Antwort

100€ sind frei. In deinen Fall, dann nochmal 13€, also insgesamt 113€. Folglich werden von deinen Regelsatz 52€ abgezogen. Bei 400€ wären es 100€+ 20% von dem was drüber ist, z.B. 380€ 100€+56€= 156€.

Hallo!

Erstmal danke für beide Antworten! Das mit den 165,- EUR- dass mir also davon dann quasi 113,- EURO zusätzlich zu "meinem" ALG2 bleiben habe ich wohl jetzt verstanden, aber die Rechnung mit der 400,- EUR- Variante- dass mir davon "nur" 156,- EUR zusätzlich zum ALG2-Regelsatz blieben, habe ich nicht so recht gerafft!?

Wie berechnet sich das? Bitte um kurzes Rechenbeispiel für 400,- EURO-Job?

Habe ich also bei einem 165,- EURO Job am Ende "mehr" raus als bei einem 400,- EURO-JOB??? Was ist das denn für eine Regelung vom Staat? :-S

0
@19LeseRatte77

Nachtrag:

Ich habe Euch so verstanden, dass bei einem "400,- EURO-JOB" quasi von den 300,- EUR die über den 100,- EUR die ja anrechnungsfrei sind liegen- 20 Prozent für mich über bleiben. Da wäre es ja weniger lohnenswert auf "400,- EUR-Basis" zu arbeiten als auf 165,-EUR-Basis, oder?

meine Rechnung- (Ich bin kein Mathe-Ass!): 20 Prozent von 300,- EUR = 60,- EURO

Werden jetzt "nur" diese 60,- EURO von den 300,- EURO die über dem anrechnungsfreien Zuverdienst liegen abgezogen und man kann quasi 300,- EUR minus 60,- EUR = 240,- EUR plus den 100,- EUR = 340,- EUR ohne Abzüge vom "normalen" ALG2 hinzuverdienen, oder wie???

Ich hoffe ich habe nicht allzu viel "Kauderwelsch" geschrieben?!

Danke nochmal für Eure Hilfe!

0
@19LeseRatte77

Das hast du richtig verstanden mit den 20%. Es stimmt vom ALG2 bleibt dir weniger. Aber ich mache das schon mehrere Jahre so, es ist selbstverdientes Geld und ich bekomme nicht jeden Mist z.B. 1€-Jobs u.ä. angeboten. Das Jobcenter spart ja dadurch ein. Außerdem stocke ich mein Rentenkonto auf, zahle also freiwillig 18,9% von meinen Bruttoverdienst, dieser Betrag wird dann vom Jobcenter weniger abgezogen.

0

Was möchtest Du wissen?