jobanfrage

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

du kannst doch schreiben dass du dich mehr informieren willst und deswegen dich auch freuen würdest mal einen persönlichen gespräch mit dem chef zu bekommen und erzählst halt etwas über dich ( nur positive sachen ) - es soll ja nich aussehen wie eine bewerbung sonder halt nur ne email . später wenn du einen persönlichne gespräch hast wird er dir eh saegn dass du eine bewerbung schreiben sollst dies das und da schreibst du erst eins aber jz erzählst du halt etwas über dich und sagst dass du interrisiert bist aber nich viel über diese firma weisst aber wissen willst ;))

LG

danke für deine Tipps, die werde ich auf jeden Fall einbauen :D

0

wenn du keinen menschen bei seiner arbeiten aufhalten willst, dann vergiß deine jobanfrage!

es spielt doch wohl keine rolle, ob du das telefonisch oder schriftlich machst. immer wird sich ein mensch darum kümmern. und eine generelle anfrage, ob eine firma ausbildet und ggf. welche berufe usw. macht man am besten telefonisch.

wer hat dir diesen floh ins ohr gesetzt, dass man das nicht machen darf? du veranstaltest damit doch keinen telefonterror, sondern deiner wäre einer von 2- oder 3000 anrufen, die tagaus, tagein bei jeder firma eingehen. wer fragt danach, ob diese ganzen anrufe sinnvoll sind oder nicht?

also wäre es schriftlich eher falsch ? es ginge nämlich um ein Reisebüro und dachte (da die ja ziemlich gestresst sind oftmals) ob eine kurze frage per E-Mail nicht besser wäre.

aber habe leider keinerlei Erfahrung, also danke für deine Antwort ! ;)

0

Was möchtest Du wissen?