Job Verlust durch kurzfristig angesagte willkürliche Betriebs änderung?

 - (Job, Kündigung, Zeitung)

3 Antworten

ich lese da, dass die Mittwochsverteilung ausfällt, du aber weiterhin sonntags austragen kannst, Vormerkung. Bist damit nicht einverstanden, so sollst denen Bescheid geben, diesen Monat bekommst noch bezahlt erst dann bist raus.

in meinem Bezirk giebt es schon einen sonntags aussteiler abegesehen davon habe ich da angerufen die meinten das ich jetzt keine Stelle mehr habe sondern nur registriert bin als nächster austeiler falls der derzeitige kündigt

0

Hätte der Verlag DICH vorher fragen müssen, ob Du damit einverstanden bist? Nein, Das sind Entscheidungen die der Verlag trifft. Welches Kündigungszeit steht in Deinem Vertarg? Kannst Du die Sonntagsausgabe auch austragen?

Es giebt aber schon jemanden der das macht

0

Von "Kündigung" lese ich in dem Schreiben noch nichts.

Ansonsten dürften die Kündigungsmodalitäten in Deinem Vertrag geregelt sein.

Aber ich bin auf jedenfall dadurch meinen Job los also so zusagen das gleiche

0

2-Wochenabo der SZ vergessen zu kündigen. Was tun?

Guten Abend, Ich muss zu meinem beschämen gestehen, dass ich absoluten Müll verzapft habe. Ich hatte damals (genau wann weiß ich nicht) ein zwei Wochen langes Abonement der SZ unterschrieben, um einen mir verzweifelt wirkenden Studenten zu helfen. Nun muss ich zu meinem Erschrecken feststellen, dass ich vergaß in den zwei Wochen Frist, zu kündigen. Nun kam eine Mahnung von 117,20 ,- Da habe ich nun 2 Fragen. Erstens.Ich bin zumindest derzeit nicht in der Lage die geforderte Summe zu begleichen. Kann ich eventuell eine Ratenzahlung beantragen oder eine Zahlungspause einreichen? Ich wäre nämlich bereit den geforderten Betrag zu bezahlen. Zweitens. kann ich ggf. fristlos kündigen um mir dann für die kommenden Monate die Rechnung zu sparen ? Oder muss ich nun 1 Jahr lang eine für mich als Schüler schmerzliche Summe bezahlen ? Nunja. Ich bin 18 und Schüler und müsste dementsprechend meine in diese Ferien verdiente Entlohnung fast vollständig opfern um das Abonement berappen zu können. Naja. Ich habe meinem Usernamen wohl alle Ehre gemacht. Dennoch denke ich, dass ich daraus durchaus meine Lehre gezogen habe und demnächst verstärkt aufpassen werde und mich nicht so leicht auf so etwas einlassen werde. Danke im voraus :) LG und guten Restabend :)

...zur Frage

Fristlos Kündigen bei nichteinhaltung Mindestlohn?

Hallo ihr Lieben. Seit dem 01.01.2015 gibt es in Deutschland den gesetzlichen Mindestlohn. Dieser gilt auch für Zeitungsboten, wenn diese mit der Zeitung Werbeblättchen und Briefe verteilen. Dies trifft auf meinen Freund zu. Die Zeitungen müssen Mittwochs und Samstags verteilt werden. Mittwochs beträgt der Zeitaufwand 2.5 Stunden und Sonntags 4.5 Stunden. Und das obwohl die Verteilung in einem sehr zügigem Tempo, zeitweise sogar im Joggen erledigt wird. Somit komme ich auf eine Wochenarbeitszeit von 7.0 Stunden. Bei schlechten Wetterverhältnissen noch deutschlich mehr. Die Zeitung bezahlt mir jedoch nur 4.0 Wochenstunden und besteht darauf, dass die Verteilung nicht länger andauern könnte. Habe ich das Recht, hier fristlos zu kündigen, da der gesetzliche Mindestlohn nicht gezahl wird?
Laut Zeitung natürlich nicht und die Kündigungsfrist beträgt 4 Wochen. Jedoch möchte er natürlich nicht für unter 5 Euro die Stunde arbeiten.

...zur Frage

Zeitungsausteiler - Kündigung eingereicht - Zeitungen kommen trotzdem

Und zwar arbeite ich seit Anfang Sommer 2013 als Zeitungsausteilerin. Doch nun ist es zu gekommen, dass ich totale Schulterprobleme davon bekomme habe und aus diesem Grund aufhören wollte. Ich habe da gleich bei der Gebietsbetreuerin angerufen und ihr das alles geschildert und gesagt, dass ich kündigen möchte. Daraufhin meinte sie dann, dass es okay wäre und sie sich drum kümmern wird und dass ich nur noch 2 Wochen austeilen muss. Und sie halt bei der letzten Woche, die Zeitungen von meiner Haustür abholt. Sie ist aber nicht gekommen, da dachte ich mir okay, ich teile die dann halt auch aus. Nun sind die 2 Wochen um und die Zeitungen kommen trotzdem noch. Also die werden mir komischerweise immer noch geliefert, obwohl ich schon gekündigt habe und die 2 Wochen Kündigungsfrist abgelaufen ist. Ich hab jetzt schon gefühlte 1000 Mal bei meiner Gebietsbetreuerin angerufen, aber da geht einfach niemand ran und ich kann mich sonst an niemanden wenden, da sie mir nur diese eine Nummer gegeben hat. Zudem hab ich das Problem, dass ich momentan im Urlaub bin und die Zeitungen somit nicht austeilen kann. (Eltern haben mir erzählt, dass die Zeitungen weiterhin kommen) Weil ich ja dachte 2 Wochen Kündigungsfrist ist abgelaufen und ich muss keine Zeitungen mehr austeilen, also kann ich auch somit in den Urlaub. Ich bin gerade echt ratlos. Und weiß nicht was ich machen soll. Meine Eltern sagten, dass ich die Zeitungen austeilen soll, aber wieso? Ich hab doch schon längst gekündigt. Ich brauche dringend eure Hilfe :/

Liebe Grüße

...zur Frage

Kündigung Zeitung austragen? Wie schreibt man sowas?

Hallo Leute, ich bin 13 Jahre jung aber habe morgen Geburtstag also heißt das eher ich bin 14 :) naja das spielt keine Rolle weil der Vertrag vom Zeitung austragen auf meinem Vater ist. Ich mache diesen Job jz schon mehr als 1 Jahr lang und will damit auf hören weil das mir echt zu stressig wird Schule und so ... meine Freundinn will wird für mich übernehmen, ich habe dort schon angerufen und alles halt gesagt das mit meiner Freundin das sie übernehmen wird. Mein Chef hat gesagt das es ok ist eig. müsste ich dann noch 4 Wochen frist arbeiten aber da meine Freundin übernehmen wird nur 2 Wochen.Und er hat gesagt ich soll per email eine kündigung schreiben und jz meine eig frage: Wie schreibt man so eine Kündigung ??? Danke schon mal für die Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?