Job mit dem man viel Geld als Frau verdient?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo,

erstmal muß ich dir ein Lob aussprechen, daß du dem Rat deiner Eltern folgst und dich mit deiner beruflichen Zukunft auseinandersetzen willst. Wenn ich hier so manches Mal lese, daß der ein oder andere sein Abitur in der Tasche hat und von Berufswahl noch weit entfernt ist.

Gleichzeitig möchte ich dir aber auch einen Zahn ziehen. Vergiss erst einmal die 3000€ Gehalt. Auch wenn Geld die wichtigste Nebensache im Leben ist, so sollte sie nicht die Berufswahl bestimmen.

Beruf hängt eng mit Berufung zusammen. Du solltest dir also erst einmal überlegen für was du berufen bist? Wo liegen deine Stärken? Wo sind deine Schwächen? Was machst du gern?

Du must bedenken, daß du mit deiner Berufswahl anschließend 40 Jahre leben mußt, vom Beginn deiner Ausbildung bis zum Beginn deiner Rente. Stell dir mal vor, du wählst einen Beruf nur wegen des Gehalts aus und er macht dir keinen Spaß. Willst du dich jeden Tag mit einem langen schlecht gelaunten Gesicht in die Arbeit schleppen? Oder willst du lieber gut gelaunt in die Arbeit gehen, weil sie dir Spaß macht und du darin deine Berufung gefunden hast?

Also denke zuerst einmal nach, wo deine Interessen liegen, was dir Spaß macht und versuche dann deine Interessen mit den Berufsbildern abzugleichen. Dabei kannst du dir auch die Hilfe der Berufsberater im Arbeitsamt oder auch das Internet zur Hilfe nehmen.

Aber ich möchte dir aber auch einmal zeigen, daß deine Gehaltsvorstellung nicht einmal so leicht ist. Ich bin von Beruf Diplom-Ingenieur Elektrotechnik. Der größte Teil der Arbeitgeber bezahlt in meinem Beruf nach dem Tarifvertrag des Metallgewerbes.

Ein Berufseinsteiger mit abgeschlossenem Studium bekommt nach Entgelttabelle ca. 3500 € Grundgehalt + eine Leistungszulage brutto. Abzüglich aller Steuern und Abgaben kommen bei Lohnsteuerklasse 1 ca. 2150€ auf deinem Konto an. Mit der Zeit wird das Gehalt wachsen, aber das dauert auch. Nach ca. 13 bis 15 Jahren, kann man - je nach Leistung, Aufgaben und auch Verantwortung - an der Grenze von einem Bruttogehalt von 5000€ schnuppern. Auf deinem Gehaltskonto landen dann bereits 2850€.

Und schließe auch mal das Studium nicht aus. Denn viellicht findest du ja hier den richtigen Beruf für dich.

Wo liegen denn deine Stärken und Schwächen? Der best bezahlteste Beruf bringt dir nichts, wenn du dich jeden Tag zur Arbeit schleppen musst und eigentlich keinen Bock drauf hast.
Hast du schonmal einen Berufstest im Internet gemacht? Da gibt es ein paar relativ gute. Dann wüsstest du zumindest mal, in welche Richtung es gehen könnte.

Hey Isa,

Bin zwar ein Junge, habe mir aber auch schon ähnliche Gedanken zum Thema gemacht.

Du kannst natürlich später versuchen, dein Gled mit Aktien und ähnlichem zu vermehren, aber da trifft man nicht immer auf Erfolg.

Auf 3000€ kannst du auch schon kommen, wenn du einfach "viel" (40 Std./Woche) arbeitest. Dabei bräuchtest du nur einen Stundenlohn von ca. 17€.

Wenn du einen Job mit hohem Stundenlohn suchst, kannst du Chemielaborantin werden, dazu brauchst du nur eine Ausbildung, du kannst bei Autofirmen arbeiten, im Produktions-, oder Entwickungsbereich zahlen die schon vergleichsweise hohe Löhne.

Viel Glück, Marc.

PS: Kannst vllt. auch ein bisschen recherchieren, findest möglicherweise noch was besseres.

Vielen Danke :)

0

Dies sind dann aber etwas um die 3000 Euro vor Steuern und Sozialabgaben. Bei Steuerklasse 1 bleiben danach noch so grob um die 1900 Euro übrig. Um ungefähr auf 3000 Euro auf die Hand zu kommen muss das Gehalt bei Steuerklasse 1 schon bei ca. 5500 Euro liegen, was selbst mit abgeschlossenem Studium in einem der besser bezahlten technischen Bereichen in der Regel erst nach vielen Jahren Berufserfahrung erreicht wird.

Oder Du gehst hier in Richtung Business Management. Hier wirst Du aber auch nur mit entsprechendem Studium rein kommen und auch nur nach vielen Jahren Berufserfahrung in die Entsprechenden Ebenen aufsteigen und davor erstmal viele Jahre in der Regel erst mal auf irgendwelchen Assistenzposten Erfahrung sammeln müssen.

Alternativ mach die Selbständig wenn Du eine gute Idee hast und das entsprechende Durchhaltevermögen und das finanzielle Polster um auch finanzielle Durststrecken überstehen zu können, da man in der Anfangs / Gründungsphase in der Regel je nach Business kaum was verdient.

0

wenn du im beamtenstatus bist, kannst du viel Geld verdienen, zb. Polizistin, lehrerin

Kommt drauf an wie gut du in den Dingen bist. Wenn du gut bist in dem was du tust kannst du überall gut Geld verdienen. Am ehesten natürlich mit der Selbstständigkeit, aber dafür braucht man mehr als nur eine gute Idee. 

Aber ich glaube von 3k Netto im Monat kannst du dich in den üblichen Jobs schon mal verabschieden.

Hallo.

Studiendirektor am Gymnasium, Lehrer, usw. Betriebsleiterin. Richterin.

Bundeswehr, im hohen Dienstgrad nach deiner Ausbildung. 

Was sind deine Interessen ? Bringt ja nichts was dein ganzes Leben zu machen, doch es macht dir keinen Spaß

Edelnutte...

Was möchtest Du wissen?