Job, hartz 4, und Schule?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Da du mit Mutter und Bruder eine BG - Bedarfsgemeinschaft darstellt,bekommst du schon ALG - 2,weil das deine Mutter schon für dich beantragt hat !

Außerdem würden dir von 400 € Einkommen,160 € bleiben,ohne das diese auf deinen Bedarf angerechnet würden. 280 € würden dann von deinem Bedarf bzw.den Leistungen abgezogen,die deine Mutter für dich bekommt.

Du hast aber die Möglichkeit,in den Ferien in bis zu 4 Wochen,bis zu 1200 € zu verdienen ohne das es auf deinen Bedarf angerechnet würde,wenn es ein reiner Ferienjob ist,du musst also nach den Ferien wieder zur Schule gehen und nicht etwa eine Ausbildung beginnen.

Nein! So wie Du Dir das vorstellst, geht es leider nicht!

Erst einmal musst Du mit dem zufrieden sein, was Du derzeit hast und ihr lebt als Familie zusammen und müsst Euch gegenseitig helfen! An Deiner Stelle würde ich den 400 Euro Job annehmen. 119 Euro sind doch eine Menge Geld!!!

Das Deine Mutter für Deinen Lebensunterhalt dann Geld von Deinem Verdienst angerechnet bekommt, ist vollkommen legitim. Du kostest doch auch!

Du solltest Dich mal mit Deiner Mutter an einen Tisch setzen und Dir erklären lassen, wie Eure finanzielle Situation derzeit aussieht und dann einfach mal logisch überlegen!

Bis zum Ende Deiner ersten Ausbildung, sind Deine Eltern für Dich mit verantwortlich, also auch Dein Vater! Wie sieht es denn von der Seite mit Unterhalt aus?

Zunächst mal: Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag PiaSpano! :)

An Deiner Stelle würde ich mich jetzt auf die noch ausstehenden 3 Semester Schule konzentrieren! Daneben noch einen Job machen wollen halte ich für kontraproduktiv. Allenfalls könntest Du Dir Dein Taschengeld mit Nachhilfe oder Babysitting aufpimpen!

Dreißig Euronen sind mager mit achtzehn, das kann ich schon verstehen, augenblicklich aber scheint mir die Schule wichtiger zu sein, schon allein deswegen, damit Du später mal einen guten Schulabschluß vorweisen kannst, wenn Du Dich um eine Ausbildungsstelle oder einen Job bewirbst! Vielleicht lehren sie Euch auf der Schule sogar, wie man angemessen seine Gehaltsvorstellungen an den Mann bringen kann... :)

Wie auchmama schon schreibt: Setz' Dich mal mit Deiner Ma an einen Tisch, auf Augenhöhe, Du also nicht schmollend, wie "arm" Du dran bist, sondern mit echtem Interesse daran, wie Deine Ma Euren Haushalt finanziell wuppt!

Ach so, Du wolltest ja Erfahrungen! Als ich achtzehn wurde, hatte ich meine erste Ausbildung gerade erst abgeschlossen. An meinem 18. Geburtstag sagte mir meine Ma, sie hätte jetzt keinen Bock mehr auf "Mamahotel" und ich sollte mir eine Wohnung suchen! Da hab' ich erst recht dumm aus der Wäsche geschaut... :) Und mir dann eine Hutschachtel von Wohnung gesucht. Im ersten Monat hatte ich am 15. keine Kohle mehr, aber immerhin schon die Miete bezahlt...

..."Sich was gönnen können" bedarf reiflicher Überlegung! grins :)

Freundliche Grüße vom Beutelkind!

Hallo,

vielleicht nochmal die Voraussetzungen für Schüler-Bafög durchgehen, ob evtl. einer der Punkte für eine Förderung zutrifft. Teilweise gibt es auch für Schüler Stipendien.

Sonst abwägen:

  • 119 Euro jetzt monatlich

oder

  • noch 1,5 Jahre Durststrecke (mit intensivem Lernen) und danach mit einem sehr guten Zeugnis Chancen auf den eigenen "Traumberuf". 1,5 Jahre sind bezogen auf das gesamte Berufsleben eine sehr kurze Zeit! Ein ungewünschter Beruf kann auf Dauer sehr unglücklich machen.

Jeder ist für seine Entscheidungen selber verantwortlich!

Gruß

RHW

Nein, das kannst Du nicht.

Da Du mit Deineer Miutter und Deinem Bruder in einer Bedarfsgemeinschaftlebst, bekommt Deine Mutter ja schon Geld für Dich.

An deiner Stelle würde ich deine Pläne noch einmal gründlich überdenken. Du sagst, du möchtest dir etwas gönnen.Das bleibt dir doch nicht vewehrt, wenn du weiterhin bei Mama wohnst. Außerdem musst du bedenken: Alleine wohnen bedeutet Wäsche waschen, regelmäßig putzen, einkaufen, kochen. Ich würd mir das nicht antun wollen.

Beutelkind 04.12.2013, 19:34

"...Alleine wohnen bedeutet Wäsche waschen, regelmäßig putzen, einkaufen, kochen..."

...und Miete zahlen, möchte ich gerne hinzufügen! :)

3

Daher meine Frage, könnte ich Harz IV beantragen und auch bekommen?

Du bekommst schon Hartz 4, da du mit Mutter und Bruder mutmaßlich eine Bedarfsgemeinschaft bildest; deine Mutter hat es für dich beantragt.

Das Geld, welches du verdienst, wird auf DEINEN Bedarf (deine Leistung) angerechnet, nicht deb der Mutter oder des Bruders.

Also wenn du GEld verdienst musst du das zum sehr großen Teil bis auf die 119 Euro am Staat abgeben? Gut, das kann ich verstehen, dass es dir da schwer fällt, das 4 fache an der Arbeitszeit abzudrücken.

Möglichkeiten bleiben dir wohl nur wenn du ausziehst und deinen eigenen Haushalt führst.

auchmama 04.12.2013, 19:24

Möglichkeiten bleiben dir wohl nur wenn du ausziehst und deinen eigenen Haushalt führst.

Auch dem wird kein Amt zustimmen!!!

0
VirtualSelf 04.12.2013, 19:30
@Zombiesfrau2

Das Recht auszuziehen und die Zustimmung des Jobcenters sind zwei paar Schuhe.
Einfach mal § 22 Abs. 5 SGB II lesen und verstehen ...

0
MonsieurXP 04.12.2013, 19:32
@Zombiesfrau2

Von wegen. Nur allein mit der Volljährigkeit entsteht kein Anspruch auf eine staatlich finanzierte eigene Wohnung.

1
Zombiesfrau2 04.12.2013, 19:33
@VirtualSelf

Eine Zustimmung gibt es bei besonderen Umständen. Er macht etwas, er geht zur SChule also steht es ihm auch zu. Er will arbeiten gehen und wenn er einen Job hat, dann kann er sich auch eine Wohnung leisten und bekommt dafür Kindergeld und Zuschuss.

0
VirtualSelf 04.12.2013, 19:37
@Zombiesfrau2

Beides keine Tatsachen, die aus JC-Sicht auch nur ansatzweise einen wichtigen Grund für einen Umzug darstellen.

Wenn er allerdings keine Leistungen vom Jobcenter erhalten möchte, kann er selbstredend auf die Zustimmung, die er nicht bekommen wird, pfeifen und jederzeit umziehen.

2

Was möchtest Du wissen?