Job, Doktorarbeit oder doch lieber Freund?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Tja, was für eine Frage... Was soll man darauf antworten?

Ich denke, es kommt viel auf den Menschen hinter dieser Frage an...

Stellst du schon immer deine eigenen Ziele und Interessen vor denen anderer bzw. vor "euren" Zielen?

Wolltest du das Studium schon immer mit der Promotion abschließen, unabhängig davon, ob es dir im späteren Berufsleben nützt oder nicht?

(Wenn nicht, und du willst das jetzt nur, weil sich die Gelegenheit dafür böte, dann finde ich persönlich, dass du nicht erwachsen genug bist für eine Beziehung. Denn dazu gehört es auch, Verantwortung zu übernehmen, Verantwortung auch für seine eigenen Entscheidungen. Ich finde, es gehört zum Erwachsensein, dass man Entscheidungen trifft und diese nicht spontan widerruft. Und zwar beziehen sich diese Entscheidungen selbstverständlich auf die Zukunft; und was in der Zukunft noch kommt, weiß man nie vorher. Immer kann es passieren, dass man etwas begegnet, das verlockend ist, das schöner/leichter/besser ist als das, wofür man sich einst entschied. Aber es ist ein Zeichen von Stärke, sich nicht davon hinreißen zu lassen, sondern standhaft zu bleiben und zu seiner Entscheidung zu stehen.

Vielleicht zeigt dein Zweifeln auch nur, dass du es mit ihm doch nicht so ernst meinst...)

Wenn der erste Punkt oder gar alle beide zutreffen, solltest du dich für die Doktorarbeit entscheiden. Vielleicht verlierst du dabei deinen Freund, aber nicht dich. So bliebest du dir und deiner Philosophie immerhin treu.

Wenn du aber schon immer gesagt hast, dass Freund, Beziehung, eigene Familie gründen über allem anderen stehen, so solltest du das noch so tolle Angebot dankend ablehnen und zu deinem Freund ziehen.

Nichts ist schlimmer als halbe Sachen zu machen.

Mein Vater ist z. B. jemand, der nach dem Punkt 1 lebt und handelt. Und dennoch hat er nach der Promotion die Uni verlassen, um mit seiner Frau zusammen sein zu können. Den Dr.-Titel kann er sich zwar immer auf seine Visitenkarte schreiben, aber für das, was er jetzt beruflich macht, hätte er sich die Zeit damals sparen können. Und umgekehrt, denken ich, er und viele andere, hätte er an der Uni mehr draus machen können.

Wie wichtig ist dir deine Beziehung denn und wie oft hast du das schon bei jemand anderem gedacht?

Ich, zum Beispiel, würde mich stets für meine Freundin/Frau entscheiden. Und zwar deshalb, weil mir das wichtiger ist als alles andere..., weil ich jede Beziehung so führe, als würde sie mein ganzes Leben lang bestehen. Und sie nicht wie einen Lebensabschnitt handhabe, wie manche das tun.

Ich würde mal sagen, wenn du jetzt schon 7 Beziehungen hattest, bei jeder dachtest, das ist der Mann fürs Leben, dann kann es vielleicht nicht verkehrt sein, diesmal mal was für dich zu tun und mal zu schauen, ob er so lange auf dich wartet.

Na ja, wie viel ist dir (d)ein Versprechen wert?

Ich persönlich vermeide Lügen, wo immer es geht, und sage nichts voreilig zu, wenn ich nicht weiß, ob ich es halten kann. Ich zähle viel auf (m)ein Wort. Denn was nützen Versprechen, wenn sie nicht eingehalten werden?

(Stell dir vor, du entscheidest dich für die Promotion und alles, was dazu gehört...du erzählst das deinem Freund...ihr findet keinen gemeinsamen Nenner und trennt euch. Du kommst auf das Jobangebot zurück...und...man hat sich umentschieden - das Angebot gibts nicht mehr. Wie wäre das?)

Ich denke, jeder muss seinen eigenen Weg finden im Leben. Ich kann und will dir keinen aufzwängen. Auch wenn ich für das Einhalten deines Versprechens und für die Beziehung bin, so will ich doch noch Folgendes zur Promotion sagen:

Ob diese für einen Beruf nötig ist oder nicht, darum geht es gar nicht mal so sehr. Auch wenn du später in einer Stelle arbeitest, wo die Promotion nicht erforderlich gewesen wäre, so hast du doch bewiesen, dass du dazu fähig bist, solch eine Arbeit anzufertigen und darzustellen. Du hast auf jeden Fall für dich die Methoden gelernt. Und in den Augen vieler wirst du immer ein paar Ränge höher stehen als jemand ohne diesen Grad. Das Leben besteht nicht nur aus der Arbeit. Auch im sozialen Bereich wird man sehen, dass du etwas erreicht hast und eine gewisse Intelligenz und den Fleiß bewiesen hast.

Was mich total stört und für mich irgendwo zeigt, wie wenig dir die Beziehung und eure gemeinsame Zukunft bedeutet, ist, dass du diese schwerwiegende Neuigkeit ihm noch nicht mal offenbart hast.

Vergiss auch nicht, wie wichtig eure Beziehung ihm offenbar ist und wie viel er für eure Zukunft investiert hat.

Du solltest auf jeden Fall mit ihm darüber sprechen. In einer Beziehung sollte es immer so sein, dass jeder das Beste für den Partner will. Und es ist nun mal so, dass dir diese Möglichkeit zufällig geboten wurde...und diese dich persönlich in einer Weise weiterbringen kann. Nicht immer kann man jeden Schritt im (gem.) Leben planen. Ihr habt euch einst gemeinsame Ziele gesetzt und vielleicht findet ihr nun im Gespräch miteinander eine für euch beide zufriedenstellende Lösung.

Rede mit ihm. Es wird ihm zwar nicht gefallen, aber - wenn er dich liebt - dann wird er sicher Verständnis haben und dich unterstützen.

Ich verstehe gut, wie es dir geht... Eine echt blöde Situation! Entscheiden kannst aber nur du. Obwohl, vielleicht hast du dich ja schon entschieden (unbewusst, meine ich)? Das kannst du ganz einfach rausfinden, indem du eine Münze wirfst. Kopf ist Berlin und Zahl ist Doktorat. Wirf jetzt gleich und lies dann erst weiter!

So, und jetzt schau, was du geworfen hast. Das machst du jetzt einfach, ohne nochmal drüber nachzudenken, es ist Schicksal.

Wie fühlst du dich dabei? Möchtest du diesem Wink des Schicksals folgen? geht es dir gut damit? Dann hast du dich eigentlich schon vorher dafür entschieden, genau das zu machen. Oder rebellierst du und denkst dir, so ein sch*? dann möchtest du im Grunde das andere machen und traust dich nicht, es zuzugeben.

Wenn du weißt, was du willst, dann steh dazu, auch wenn es bedeutet, dass dein Freund um sonst allein in einer schönen großen Wohnung in Berlin sitzt, oder du für deinen Herzenswunsch auf deine Doktorarbeit (erst mal) verzichtest.

Gute Erkenntnisantwort, aber - erkennt man nicht aus ihrem Beitrag schon heraus, wohin sie tendiert?

"Ich habe einen Freund, der wollte auch promovieren und ihm wurden so viele Steine in den Weg gelegt und mir wird es einfach vor die Füße geworfen und ich soll es nicht annehmen?"

LG!

0

Immer den Job und die Doktorarbeit.

Angesichts der Tatsache, dass Beziehungen nur allzu vergänglich sein können, wäre es nahezu idiotisch, eine solche Chance wegzuschmeißen. Wenn er dich liebt und ihr wirklich zusammengehört, haltet ihr auch zwei Jahre Fernbeziehung aus.

Wenn nicht hast du immerhin einen Doktortitel.

Du musst selber entscheiden, ob dein eigentlicher Wunsch nicht doch größer und "wertvoller" ist, als wenn du nach Berlin gehen würdest. Sicher ist der Doktortitel nicht notwendig, aber er bedeutet doch eine Menge für deine Zukunft. Wenn du schon ein so tolles Angebot bekommen hast, würde ich an deiner Stelle es schon annehmen. Aber jetzt wäre es auch an der Zeit, einmal mit deinem Freund darüber zu reden

Kommt drauf an

Liebst du ihn so sehr das du karriere aufhören würdest. Bei mir wäre es so das ic mich fragen würde wie viel zukunpfspozial dahinter steckt. Würdest du ihn heiraten wollen etc. Wenn ned würde ich den job nehmen, weil die liebe kann aufhören und dann stehst du ohne nix da...

Du musst überlegen wie wichtig dir dieser man is ^^ und fernbeziehung geht ja auch

Wenn du eine Zukunft mit ihm willst, und wirklich nur mit ihm, dann würde ich zu ihm gehen.

Ich würde nicht zu ihm ziehen, "nur" weil er eine Wohnung für euch eingerichtet hat. Denn wenn du eh nicht zu 100% hinter ihm stehst, bringt das Ganze recht wenig.

Mal realistisch gesprochen:

Abgesehen vom persönlichen Ehrgeiz gibt es doch nur noch ganz wenige Fachrichtungen und Institutionen die Wert auf eine Doktorarbeit legen.

Und diese institutionen sind dann meist auch noch die Universitäten selbst .

In der freien Wirtschaft ist die Bedeutung schon deutlich geringer und wird auch kaum zusätzlich honoriert, es sei denn man hätte nun wirklich ein bahnbrechnedes Thema, was genau passt.

Naja, egal wie Du Dich entscheidest - Alles Gute

Mit freundlichen Grüßen

Naasdaq

du hast viele tolle Antworten bekommen und siehst schon viel klarer. ich möchte nur dies ergänzen: lass es euch eine Lehre in Selbstverantwortung sein. ihr werdet am glücklichsten miteinander, wenn BEIDE genau das tun, was sie selber glücklich macht - nicht den Andern! letzteres wird unweigerlich irgendwann fehlschlagen. letztlich können wir nur uns selbst glücklich machen, indem wir auf unser Gespür hören und unsern Neigungen und Leidenschaften folgen. wenn beide das tun, sind sie einander die besten Weggefährten!

Eine wirklich schöne und stimmige Antwort. Sehr lesenswert.

0

Hi, da ist schwierig zu raten. Fest steht, Ihr habt eine gemeinsame Planung vereinbart, die Du aber einseitig brichst. Wie würdest Du reagieren, wärst Du in Berlin, Freund würde promovieren wollen, 2 Jahre zurückbleiben? Klar ist, 2 Jahre sind zwar nicht lang, aber ziemlich breit für eine Beziehungskiste. Eure Beziehung fährt an die Wand. Ob allerdings Eure Beziehung auch in Berlin in 2 Jahren noch Bestand hat - wer kann das vorhersehen? Tu das, was Du für Dich richtig hältst. Dein Freund wird das gleiche tun. Gruß Osmond

Ich finde, dein Freund müsste dir diese Chance gönnen.

2 Jahre Fernbeziehung - es gibt noch viel Schlimmeres (= z.B. Beziehungen von Landratte zu Kaptitän. Sagt dir im November Tschüss und kommt zu Ostern wieder. Und trotzdem halten viele dieser Beziehungen!)

Kristall hat es genau richtig ausgedrückt!

also ich bin für meinen freund von bayern neach bremen gezogen und bereue es jeden tag

sowas kann die beziehung schwer belasten

wenn ihr euch liebt sollte iene fernbeziehung doch möglich sein

Echt? Bremen ist doch ne tolle Stadt... ^^

Warum bereust du es?

0
@Elch740

Naja, die Leute aus dem hohen Norden mussten Zeit ihres Lebens daran denken, dass die Deiche hielten. Dazu kam das schlechte Wetter, da zieht man unweigerlich den Kopf weiter nach hinten in die Kapuze.

Mit einem netten Schwätzchen bei Sonne über'n Gartenzaun ist da nicht mehr viel... Siehe mein Video für dich, SerpieSteph, und für dich, Elch740. Gezeigt wird das Unterteil - einfach langsam bis schnell vorspulen, da kann man erkennen, warum es nicht so schön ist, wenn das Wetter nicht so schön ist... ;-(

0
@ahoi1

Bremen ist doch toll. Ich würde es keine zwei Wochen in Bayern aushalten.

0
@Kristall08

Bremen ist eine ganz charmante kleine Hansestadt. Ich mag Bremen auch...

0
@ahoi1

des wetter ist eig gar nicht des problem ich vermiss den richtigen schnee im winter -

mein hauptproblem ist die schule in Bremen ich komm mir einfach unterfordert vor zudem hab ich auch überforderte lehrer das kenn ich aus bayern gar nicht auch die respektlosigkeit für mich ist bremen von den menschen her ein ganz anders land

und ich vermiss einfach meine freunde und meine Familie bissi heimweh is ja normal :D

die stadt bremen ist geil ich kann einkaufen ich hab gefühlte 1000 einkaufszentren und viele verkausoffene sonntage :D auch der fußball ist (meist) gut

ich versuch mich ja seit 15 monaten einzugewöhnen aber klappt nich :(

0

Willst Du Deine Freund heiraten? für immer mit Ihm zusammen sein? Kinder bekommen? Dann zieh zu ihm....

WEnn Das alles nicht sooooo fest ist, mach Deinen Doc, der garantiert Dir eine erfolgreichere Zukunft! Geld ist ncht alles, aber ein Titel öffnet Türen und Geld lässt das Lebebn einfacher werden!

Ich liebe ihn sehr! Ich werde morgen zu ihm fahren und mit ihm darüber reden.

Ich hab nur so ein schlechtes Gefühl. Wisst ihr, ich habe ihn damals überredet nach Berlin zu ziehen. Habe ihn überredet eine eigene Wohnung und keine WG zu nehmen. Habe ihm vorsprochen, dass ich nachkomme.

Er hat bis jetzt noch keine Freunde dort gefunden und ist jeden Abend allein. Das tut mir im Herzen weh.

Aber ich kan einigen hier auch zustimmen: Wer weiß, ob ich mich nicht irgendwann dafür in den A... beiße es nicht gemacht zu haben.

Andererseits könnte mein Freund das gleiche auch sagen und sich in den A... beißen, weil er sich hat überreden lassen.

Einfach mit ihm darüber reden und schauen wie er reagiert. Dann kannst du immer noch überlegen was du machst.

0

Für euch, Elch und **SerpieSteph - warum die Evolution im Norden andere Menschen hervorgebracht haben könnte (nach einer Idee von mir, ahoi ;-))

Was möchtest Du wissen?