job center geld HILFE!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In der Pflicht ist zunächst das Arbeitsamt mit einem Vorschuss auf das Arbeitslosengeld 1, falls sich jetzt schon absehen lässt, dass dir überhaupt ALG I zusteht, aber noch nicht klar ist, wieviel:

SGB I § 42 Vorschüsse (1) Besteht ein Anspruch auf Geldleistungen dem Grunde nach und ist zur Feststellung seiner Höhe voraussichtlich längere Zeit erforderlich, kann der zuständige Leistungsträger Vorschüsse zahlen, deren Höhe er nach pflichtgemäßem Ermessen bestimmt. Er hat Vorschüsse nach Satz 1 zu zahlen, wenn der Berechtigte es beantragt; die Vorschußzahlung beginnt spätestens nach Ablauf eines Kalendermonats nach Eingang des Antrags.

Geht das nicht oder genügt das nicht, kann es ALG II geben vom Jobcenter. Und zwar in Form von Bargeld - "ergänzende Sachleistungen oder geldwerte Leistungen" gibt es nur, wenn man sanktioniert worden ist nach SGB II § 31ff,

Das Bargeld muss man aber anteilig zurückzahlen, sobald das ALG I endlich fließt. Ist ja klar, doppelt gibt es nichts - höchstens aufstockend, soweit das ALG I den Bedarf nach dem SGB II nicht deckt.

Für deinen Anspruch auf ALG I im Juni meldet das Jobcenter also schon mal Ansprüche beim Arbeitsamt an in der Höhe, in der es dir ALG II gewährt. Und natürlich in Bargeld - Raviolidosen will das Jobcenter nicht haben von der Agentur für Arbeit ;-).

Gruß aus Berlin, Gerd

Gehe zum Sozialamt mit deinen Unterlagen und lass dir dort helfen vielleicht bekommst du einen Ausweis für die Tafel oder man streckt dir Geld vor und du musst es zurück zahlen.

wenn dein alg 1 nicht reicht kannst alg 2 beantragen, defür brauchst den bescheid vom alg 1, normalerweise wenn du wirklich kein Geld hast kannst dir sozusagen einen vorschuss in form eines gutscheines geben lassen

Geh zu den Chefs und verlange die nötigen Unterlagen. Persönlich hingehen. Lass Dich nicht abwimmeln, Du brauchst sie

Was möchtest Du wissen?