job auf 400€ basis...frage zu fahrtkosten

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Kororo : Ich gehe mal davon aus das Du Dir diesen 400 Euro Job selber Gesucht hast Also,ich kann Dir folgendes sagen: Du hast auf Deinen Verdienst von 400 Euro einen Freibetrag,der sich so berechnet : ( Freibetrag rechnet sich immer von Bruttoverdienst,den Du dann vom Nettoverdienst abziehen musst ) In Deinem fall zählen die 400 Euro als Brutto / Netto,da Du bis auf 400 Euro keine Abgaben hast ! 1. Freibetrag :0.00Euro bis 100Euro 2. Freibetrag : 100,01 bis 400Euro / 20% Das sind in Deinem Fall 160 Euro was Dir die ARGE auf Dein ALG2 nicht anrechnet,das heißt das Du pro Monat 160 Euro mehr als ALG2 hast,da der Rest Deines Verdienstes auf Dein ALG2 angerechnet wird ! Nun zu Deiner Frage : Der 1.Freibetrag von 100 Euro soll die Ausgaben pro Monat decken,wie ( Fahrkosten oder vom Gesetz vorgeschriebene Versicherungen,wie z.B.Haftpflicht und Steuern für ein Auto ) sollten Deine Fahrkosten mehr als die 100 Euro betragen,bekommst Du auf Antrag und mit Fahrscheinnachweis den Rest von der ARGE erstattet ! Bei uns, ich komme aus Thüringen ist das so : Man geht mit dem Bescheid ALG2 und einen Passbild zum Busunternehmen und Beantragt einen Ausweis ( Der ist Gültig im Nahverkehr 20 bis 25 KM im Umkreis ) und kostet bei uns ca.25 Euro im Monat und ist auch an Sonn. und Feiertagen gültig .

Die 100 € Freibetrag die du hast sollen für die Fahrtkosten ausreichen. Einen 400 € Job in einem anderen Ort kann sich eigentlich niemand leisten. Da bleibst du besser zu Hause.

Für die Fahrkosten, die i.S.d. § 11 b Abs. 5 SGB II den mit der Erzielung des Einkommens verbundenen notwendigen Ausgaben zuzuordnen sind, gilt (auch) die Pauschale des § 11 b Abs. 2 Satz 1 SGB II (Bei erwerbsfähigen Leistungsberechtigten, die erwerbstätig sind, ist anstelle der Beträge nach Absatz 1 Satz 1 Nummer 3 bis 5 ein Betrag von insgesamt 100 Euro monatlich abzusetzen.)

Deckt die Pauschale die Kosten nicht, wirst du dicke Backen machen, da du bei einem 400 EUR-Job nicht die tatsächlichen, notwendigen und angemessenen Kosten ansetzen kannst (§ 11 b Abs. 2 Satz 2 SGB II).
Das heißt, weder wird das Jobcenter direkt, noch indirekt (über den Absetzbetrag) die Kosten tragen; d.h., es ist also gut möglich, dass sich der Job aus finanzieller Hinsicht nicht lohnt.

Wenn der Job vom Arbeitsamt kommt denke ich schon, ansonsten würde ich den Job sausen lassen, da es für dich ja wie du sagst nicht lohnt.

kororo 30.03.2012, 13:01

nein also der kommt nicht von der arge :( schade aber bringt ja nichts wenn ich am ende nur 50€ übrig habe

0
Valorhor 30.03.2012, 17:46
@kororo

Nö, nicht wirklich. Aber vllt. gibt es ja anderswo anderswie Möglichkeiten für Fahrgelderstattung.

0

Soviel wie ich weis bekommst du kein Fartengeld.

Was möchtest Du wissen?