JOB AG - wie sind Eure Erfahrung mit diesem "Leiharbeitgeber"?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da ich schon in solch einer Firma war und auch mit vielen solchen zu tun gehabt habe..sag ich nur "das ist Moderner Sklavenhandel"..hab noch nicht eine Leihfirma gesehen die vorteile den Arbeitnehmer geben.Siehe Gewerkschaft für Leiharbeiter..ein Lacher und das mitten in Deutschland:-(

Contra..das einzige was ich gut sagen kann ist das Ältere Arbeitnehmer ne Chance haben sich eine arbeit über solche Firmen zu suchen.

JOB AG Düsseldorf - Handel, Logistik und Lager Ich habe während meiner Ausbildungszeit (schulisch) und meines Studiums, sowie dazwischen bei der JOB AG gearbeitet und kann im Grunde nur Positives berichten.

Erstmal was zum Service: Die zumeist weiblichen Mitarbeiter sind nett und zuvorkommend, melden sich, auch wenn ich aus zeitlichen Gründen leider hier und da mal absagen muss, sehr regelmäßig, sodass immer irgendwie zusätzlich Geld verdient werden kann und sie setzen sich bei jeglichen Fragen sehr ein. Hier seien die Schlagwörter Versicherung, Maximalverdienst, Steuerfreiheit und Rentenkasse genannt. Weiterhin werde ich bei Änderungen jeglicher Art umgehend benachrichtigt. Solange man immer höflich und freundlich danke und bitte sagt, wird man auch in Zukunft immer herzlich behandelt und erhält, und dies ist sehr interessant für Personen, die auf Dauer arbeiten wollen, sehr gute Bewertungen, sodass hier im Grunde nahezu jede Firma zusagt. Ich weiß das aus Erfahrung. Diverse Unternehmen erkundigen sich teils nach mir.

Nun eben zum Verdienst und zur Arbeit: Ich erhalte als Student 7,89€ die Stunde und arbeite meist in der Nachtschicht, da diese angenehmer ist und mehr Lohn verspricht. Hier steigt mein Gehalt auf rund 9,80€ an. Dies alles ist innerhalb des Freibetrages bei kurzfristiger Beschäftigung steuerfrei für mich und alle Studenten. Für mich ein angenehmes Taschengeld, welches besser sein könnte, jedoch bin ich die Art Mensch, die ausreichend Bewegung bei der Arbeit sucht ;) Stundenzettel werden bestenfalls am Ende jedes Wochenendes eingereicht, können aber auch mit etwas Verspätung "eintrudeln". Der Lohn kommt bei mir immer Mitte des Folgemonats. Immer genau berechnet, immer pünktlich, immer zufriedenstellend! Weiterhin ist es möglich, einen Vorschuss zu beantragen, welcher auch innerhalb der nächsten 1-2 Tage auf dem Konto ist. Die Arbeit ist verschieden, in dieser Sparte für mich jedoch immer mit körperlicher Arbeit verbunden. Ich hatte zeitweils das Vergnügen, bei namenhaften Unternehmen zu arbeiten, was sich bei der weiteren Jobsuche sehr positiv auswirkt. Bei Problemen gibt es immer die Möglichkeit, sich an die Mitarbeiter zu wenden, welche sich sofort einsetzen, um die Sache zu klären.

Fazit: Ich habe bisher nur positives erfahren und kann dies vor allem Studenten mit wenig Zeit, welche kurzfristig für 1 bis 2 Wochen etwas suchen, empfehlen...man muss sich eben nur benehmen, fleißig arbeiten und sich so einen Namen schaffen ;)

JOb AG in Hagen.ich habe in hagen bei der LF angefangen. sie riefen montags an und fragten mich ob ich interesse habe an einer stelle. ich sagte zu und bekam 1 stunde später den einsatzauftrag schon.dachte, das dass ja nicht schlecht sei....allerdings wurde mir am telefon ein stundenlohn von 7,60 versprochen!am nächsten tag bei dem vertragsabschluss waren es nur noch 7,38 und mir wurde eine steuerkompensation angeboten bei der ich einen VMA (verpflegungsmehraufwand) bekommen sollte (d.h. die bezahlen einfach nur weniger lohnnebenkosten und die AN bekommen ca 10 euro netto mehr).samstags sollte nicht gearbeitet werden.in der 1. woche wurde ich freitags vom kunden einfach für samstags eingeteilt, und es wurde gesagt dass sei mit der leihfirma so abgesprochen!!ich denke wäre nur gut wenn man für den HUNGERLOHN mal 2 tage vorher drauf hingewiesen wird!montags bei der abgabe des stundenlohnzettels sagte man mir das sei freiwillig wenn ich dort samstags arbeiten würde!als dann am 15 des nächsten monats die abrechnung kam standen wie gahabt nur 5.54 (brutto) als stundenlohn drauf, nur 42 VMA und ich bekam netto 319 euro bei über 60 stunden arbeitszeit!die samstagsarbeit gilt dabei als mehrarbeit und wird noch nichtmals ausgezahlt sondern auf ein zeitkonto gut geschrieben und erst nach 3 monaten ausgezahlt!abschläge für die miete wurden vorab auch nicht ausgezahlt!ich kündigte also sofort und hatte zum glück eine andere feste stelle in aussicht.musste allerdings für die lücke zwischen den beiden stellen vom arbeitsamt her untehalt beziehen......die JOb AG bekam es allerdings nicht hin innerhalb von 5 wochen die papiere und unterlagen auszufüllen obwohl ich schon einen monat vorher bei der krankenkasse abgemeldet wurde!! das muss man sich mal reinziehen!!!!!die sind völlig inkompetent und auf anfragen bekommt man auch noch von so einem idioten von denen sprüche zugeschmissen von ,,sehe ich aus wie ein buchhalter" und andere dinge!!! leute, geht überall hin, nur nicht zur J O B AG!!!!!!!!!!!das sind nach einigen nachforschungen ganz üble abzocker die von nichts ne ahnung haben!!

P.S.: die unterlagen sind bis heute noch nicht da fürs Arbeitsamt!! nach 8 wochen

gruß

Wer hat Erfahrung mit der OVB?

OVB Vermögensberatung AG - Wer kann mir persönliche Informationen zur Vorgehensweise etc. geben.

...zur Frage

Sind wirklich alle Call Center schlecht?

Meine Tante arbeitet in einem Call Center - und muss da was verkaufen. Nun, sind alle Call Center schlecht?? Oder gibt es auch gute, die Ihre Mitarbeiter auch gut bezahlen??? Oder gibt es nur schwarze Schafe???

...zur Frage

Ich habe Geld an Nachbarn verliehen und bekomme es nicht zurück.

Hallo,

ich hoffe, dass mir jemand helfen kann.

Wohne in einem Mehrfamilienhaus und habe unseren beiden Nachbarn über mir mehrfach Geld geliehen. Bis Nov. 14 bekam ich es auch immer wieder zurück, aber ich musste immer mehrmals daran erinnern.

Jetzt habe ich den Beiden erst im Nov. 50 Euro geliehen, dann nochmal im Jan. 15 für eine Autoreparatur 220 Euro, dann nochmals im Februar 60 Euro, weil sie angeblich ihre Autoversicherung nicht zahlen konnten. Diese wurde nicht gezahlt. Stattdessen ging einer der Nachbarn mit dem Geld gleich einkaufen.

Bis heute habe ich das Geld nicht zurück bekommen. Ich werde immer vertröstet, auf den nächsten Ersten, denn dann käme ja wieder Geld, dann auf Mittwoch, Donnerstag, usw. Ständig Ausreden und wieder Vertröstungen.

Zum Glück habe ich das schriftlich fixiert und Beide unterschreiben lassen. Ich möchte kein großes Aufsehen machen und auch diese Freundschaft nicht aufs Spiel setzen, aber es ärgert mich einfach maßlos. Mails, die ich geschrieben hatte, wären angeblich nicht angekommen und das auf deren beiden E-Mail-Adressen. Komisch oder?

Als ich den Beiden dann vor ca. 4 Wochen einen freundlichen Brief schrieb, in dem ich auch meine verletzten Gefühle und meine Enttäuschung über das Verhalten der Beiden zum Ausdruck brachte und diesen in deren Briefkasten einwarf kam keine Reaktion! Nach 3 Wochen rief ich dann mal an und wurde wieder vertröstet und immer kommt ein dummer Spruch. Immer ist irgend etwas. Mal haben sie ihr Konto soooo überzogen, dann ist wieder sooo viel abgebucht worden, usw. So viele Vertröstungen und Ausreden habe ich noch nie im Leben gehört, um das Geld nicht zurückzahlen zu müssen.

Wenn ich tagsüber nicht da bin, kommt der eine Nachbar runter und lässt sich von meiner Mutter Zigaretten kostenlos geben und schmiert ihr sozusagen "Honig ums Maul". Bin ich zuhause, kommt er nicht runter, denn dann hat er wohl Angst, dass er an seine Schulden erinnert wird. Geld um 3-4 x am Tag mit dem Auto rumzufahren und mal Zigaretten oder mal Bier zu holen, haben sie komischerweise auch, nur nicht um die Schulden zurückzuzahlen. Vielleicht kommt es mir auch nur so vor, aber ich fühle mich schon verschaukelt und möchte mir das nicht mehr länger mit ansehen.

Hat jemand eine gute Idee wie ich mein Geld wieder bekommen kann, ohne Anwalt, Mahnbescheit, usw.? Ich möchte ungern im Bösen vorgehen, nur wenn gar nichts mehr funtkioniert. Abschreiben möchte ich das Geld natürlich auch nicht. Das ist klar.

Danke schon mal für Eure Ratschläge. Eure Maria

...zur Frage

Denkt ihr Prostitutierte sind freiwillig Prostitutierte?

Hallo

Denkt ihr das Prostitutierte Freiwillig diesen Beruf ausüben?

Ich meine jetzt nicht da ssie jemand zwingt, sondern das sie keine andere Möglichkeiten mehr haben als diese?

Würdet ihr euch Prostitutieren (Egal Männlein oder Weiblein) wenn ihr in einer Aussichtlosen Lage befindet?

Sorry für Rechtschreibung und Grammatik

...zur Frage

Erfährt neuer arbeitgeber Krankheitstage?

Hallo Leute.

Ich Wechsel zum 1.2 meinen Arbeitgeber, war vorher bei meinem alten AG in den letzten 2 Monaten sehr oft krank geschrieben, erfährt der neue AG das über die Krankenkasse oder Ähnliches?

...zur Frage

Wie würdet ihr folgendes Mathe Beispiel lösen?

In einer Herde gibt 156 schwarze und weiße Schafe . Es gibt um 40% mehr weiße als schwarze. Wie viel schwarze Schafe gibt es ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?