Habe ich schon Zwangsgedanken?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Schalte hierfür halt deinen Kopf mal einfach aus. Betrachte dich im Spiegel, und wenn es nicht anders geht, führe eine kurze Diskussion mit dir, ob es mit Gel besser aussieht, oder ohne, wie Du dir besser gefällst und dann machst du genau das.

Lebe einfach dein Leben und wie du selbst schon so schön festgestellt hast - das übermäßige Grübeln bringt nichts und wenn du dem nicht nachgehst, da es ja sinnlos ist, kommt es erst gar nicht dazu, dass du Zwangsgedanken entwickelst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von killerschnuk
22.04.2016, 19:43

Das ist der Punkt ich habe verdammt Angst einfach zu Leben weil ich mir total unsicher bin ob es das richtige ist was ich da tuhe egal ob Computer Fitness ich habe mit allwm aufgehört und sitze Zuhause... 

0

Ich kenne das was du beschreibst. Man fühlt sich wie ein Gefangener in seinem eigenen Kopf. Die einzige Möglichkeit, seine Ängste zu besiegen ist, dich ihnen zu stellen. Du musst dich fragen, warum du sie hast und ob sie überhaupt "sinnvoll" sind. Ein Beispiel: Wenn ein guter Freund dich verrät, dann bist du danach misstrauisch gegenüber anderen. Das ist nachvollziehbar. Aber ist es wirklich ratsam, jedem Mensch im Vorhinein zu misstrauen und niemanden an sich heranzulassen? Es führt nur zur Isolation und Einsamkeit. Also ist es keine sinnvolle Angst. Um sie zu bekämpfen, führe ich mir das immer deutlich vor Augen. Nur weil ein Mensch so zu mir war, heißt das nicht, dass alle so sind. In etwa so musst du gegen alle deine Ängst vorgehen. Ich weiß, es ist ein hartes Stück Arbeit und es kostet viel Energie. Aber dafür kann man danach um einiges freier und glücklicher leben. Ängste können einem das Leben so richtig vermiesen. Das sollte man nicht zulassen.

Natürlich musst du da nicht allein durch. Vertraue dich Personen aus deinem Umfeld an. Oder nimm psychologische Hilfe in Anspruch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?