Jin Ling Zigaretten

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

die firma BTF mit jin ling stellt ganz regulär zigaretten her,weder vergiftet,noch mit tierhaaren darin,noch sonst etwas was nicht in zigaretten gehört.

tabak der geliefert wird ,wird zu zigaretten verpackt.

die eu und die medien die es zu falschinformationsverbreitung drängt und gleichzeitig vor einholung von information hindert allerlei verbreitet um jing ling schlecht zu machen.medien die versuchten zur firma zu gelangen wurden von militär aus deutschland und österreich gehindert mit der begründung das wäre ein exterritoriales gebiet russlands was quarantänisiert gehört.


am landweg gings also nicht zur fabrik,und per boot kamen uboote der deutschen.


die firma kauft tabak aus aller welt,wenn die lieferungen korrumpiert,vergiftet,ausgetauscht,oder mit wertlosem wie federn gefüllt werden und somit produktionsprozesse die automatisch ablaufen ausgetrickst werden,können auch federn in der zigarette vorkommen.


ausserdem sind die "verhandlungen" der deutscheuropäer mit der firma ziemlich abnormal was sich auch ergibt daher dass man sich dort sehr frei benimmt...das gebiet hat lediglich eine militärbasis mit ubooten die jedoch sehr selten ausfahren oder das land selber schützen können vor den zivilen aber dennoch bewaffneten heerscharen vom bundesheer und bundeswehr.wer nun seinen stolz auspacken will wird sich den wohin stecken müssen,denn die verhandlungen lauten so dass insofern man den verkauf nach europa erlauben würde müssen falls doch die medien der wahrheit näherkommen bzw man eben auf solch situation reagiert oder brüssel klar entscheidet,dass substanzen dem tabak beigefügt werden die das militär vorgeben will(das geht so einfach wie auf ein blatt papier husten) und aktuell und seit einigen jahren gelangen nur noch "schmuggellieferungen"die solche substanzen beinhalten durch die kontrollen der heere,also eigentich einfach seitens der firma verkaufte waren..das heisst die abnehmer werden in europa verboten,der verkauf ist legal seitens des landes

wer nun nicht versteht was der sinn der substanzmengung sein soll..manche substanzen verbeiten sich erst wenn sie aktiviert werden,bsp durch niederen ,höheren schallbereich,oder gase und das kann den geschmack mit sofortiger wirkung gravierend ändern bishin wirkung zeigen bzw einfach giftig sein und organe schädigen.

nun zu den vorwürfen in den pseudomedien (medien die vom hören sagen und behörden in europa nachplappern).jing ling mit federn darin wären original aus der fabrik....jin ling würde kriminelle netzwerke haben. jin ling würde schmuggeln..letzteres ist nun unverständlich?die waren werden ja gehindert das land zu verlassen bzw werden einfach "beschlagnahmt"einzig die russen oder überseeschiffe aus grossen ländern schaffen transporte von dort weg,der rest wird über polen oder umgebungsländer verkauft....und gefälschte zigaretten gibt es von jeder marke.

kaufe mir in wien jeden tag zigaretten und bis vor nicht langem fast täglich tabakpackungen,und sehr selten dass die dritte packung so schmeckte wie die erste oder die 5.wie die 3.viele packungen warf ich weg,ich beschwerte mich sogar schon bei ministerien und tabakfirmen.

und das sollen originale packungen bzw inhalt von den firmen sein?

die schädlichkeit ist keine frage,von paar packungen bekam ich sofort kungenschmerzen,andere die wohlschmeckend und neutral nur lust auf mehr machten,glaube die unterscheidung ist einfach festzustellen ,denn sich ekeln ist nicht die eigene entscheidung,es ist substanzabhängig wie auch geruch und geschmack keine einbildung ist sondern aus gasen,oder feststoffen im gas bzw luft besteht die vom organismus analysiert werden,schokolade schmeckt für alle gleich wie auch wasser nach nichts zu schmecken scheint oder fleischgeschmack eindeutig ist.

über manche dinge kann schwer gestritten werden,und so auch keine gegenargumente vorliegen können zu diesen informationen die nicht ins lächerliche gehen.

zigaretten die gefälscht sind sind etwas anderes als solche die lediglich illegal verkauft werden.

wer in der trafik oder tabakladen kauft genauso gefälschte ware bekommen kann wie jin ling die vergiftet sind.

die erklärung ist einfach.was ist gefälschter tabak?gefälschter tabak bzw zigaretten stammt aus massenanbau aus orten mit schlechter bishin giftiger erde.schon mal leichengeschmack oder geruch durch tabak gehabt?kann vorkommen.meist befinden ich solche anbauorte unterirdisch,meist wo krieg wie der 2.wk stattfand,also nicht unbedingt ausserhalb europas,und krieg sowie ausrottung fand nicht nur unter freiem himmel statt,desweiteren es üblich ist dass deutschland und österreichs heere in unterirdischen riesigen gewölben und hallen ihre militärspiele abhalten,sogar mit panzern schiessen oder waffentests ausführen.solche orte werden dann nachher bepflanzt um eine entgiftung zu tun,nicht alles was dort wächst wandert in zigretten,aber vieles davon.dann tauschen sie die lieferungen der tabakfirmen aus und haben massenweise originalzigaretten für ihre soldaten.feinste tabakware komplett gratis bis auf die packungsproduktion was jedoch keine sonderlichen kosten verursacht.

zuerst wächst die tabakpflanze,etwa 1/3tel wird je nach ort und vergiftunsggrad unnützbar,der rest ist vom aussehen nicht von normalen pflanzen in etwa zu unterscheiden,die pflanze ist sehr robust,auch cannabis wird verwendet zu dem zweck,nach schnitt der pflanzen wird der erde auch mit weiteren prozeduren die gifte entzogen,also nicht nur mittels tabak.ausserdem sind färbemittel möglich(bspweise ausprobieren,tabak mit heissem bishin kochendem wasser auswaschen.kann gänzlich weiss werden..)

ist nämlich kein problem für "unser heer" in die trafikdepots zu gelangen,meist durch die kanalisation oder es werden gleich die lkws und transporter abgefangen.die tabakkisten austauschen dauert nur wenige sekunden oder ne minute.

zahlt sich nicht aus?warum raucht ihr dann?weil ihr süchtig seid?

Dazu brauche ich keine seriöse Quelle, sondern nur einen gesunden Menschenverstand. Selbst in Russland, wo ja angeblich alles so billig sein soll, ist es nicht möglich, für 2 Euro soviel Tabak zu bekommen, dass man damit die Zigaretten für eine ganze Stange füllen kann.
.
Und von den 2 Euro muss man ja noch die Kosten für Verpackung, Hülsen, Filter, Cellophan und Löhne abziehen - die Leute in der Fabrik in Kaliningrad arbeiten ja auch nicht umsonst. Abgesehen davon, dass in Russland praktisch kein Tabak angebaut wird, wenn man von der Pflanze Nicotiana Rustica absieht - deren Nikotingehalt aber so hoch ist, dass der Vertrieb dieser Tabakwaren in der EU verboten ist.
.
Wo kommt also der Tabak her, um die vielen Milliarden "Jin Ling"-Zigaretten herzustellen? Sicher ist, dass dafür kein ausländischer Tabak verwendet wird, denn der Import wäre viel zu teuer, selbst bei Tabak aus Asien. Eine Stange Jin Ling würde dann nämlich das Mehrfache des jetzigen Preises kosten. Ein Teil des Zigaretteninhalts ist durchaus Tabak - wahrscheinlich Nicotiana Rustica - , doch der hohe Nikotingehalt dieser Tabakpflanze erfordert zwingend eine Streckung. Also wird mit allem gestreckt, was nichts kostet. Und das sind in erster Linie eben Abfallstoffe. Die Gerüchteküche nennt Inhalte wie geschredderte CDs und DVDs, also Plastikreste, ebenso wie Holzabfälle einer Fabrik, die in der Nähe der Produktionsstätte liegen soll. Und bei jedem Gerücht ist irgendwo ein Fünkchen Wahrheit enthalten.
.
Man mag dagegenhalten, dass die anderen bekannten Hersteller auch Zusatzstoffe in ihre Zigaretten mischen. Aber es ist ein großer Unterschied, ob man gesetzlich zulässige Aromastoffe wegen des Geschmacks und Geruchs hinzufügt - oder gesundheitsschädliche Plastik- und/oder Holzreste als reines Füll- und Streckungsmittel. Und eins ist klar: Die "Jin Ling"-Hersteller brauchen bei der Herstellung keinerlei Vorgaben oder Richtlinien beachten, die in irgendeiner Weise den Verbraucher schützen könnte/sollte/müsste. Wer argumentiert, dass die Fabrik ja geschlossen würde, wenn die Zigaretten Giftstoffe enthielten, hat eine sehr naive europäische Sichtweise. In Kaliningrad interessiert es nämlich keine Sau, wenn dort etwas Gesundheitsschädliches produziert wird, was ohnehin vollständig auf Schwarzmärkte ins Ausland geht. Und auf dem Schwarzmarkt gibt es weder Verbraucherschutz noch Reklamationsstellen.

dann frag ich mich allerdings, was dann erst in den "normalen" zigaretten drinnen ist, die abzüglich der tabaksteuer nur ca 1€ die schachtel kosten... und diese firmen geben zusätzlich noch riesen summen für werbung aus.

ich will ja nicht behaupten das markenzigaretten qualitativ schlechter sind, aber deine herangehensweise kann so auch nicht stimmen =)

0
@SehrGuteFrage00

Mich würde dabei in erster Linie interessieren, wie du auf 1 € Herstellungskosten kommst - was immer noch das Mehrfache dessen ist, was "Jin Ling"s kosten. Welche Quelle hast du für diese Information?

0
@Marubeni

EINE SCHACHTEL JING LING KOSTER 2EURO ODER WENIGER EINE SCHACHTEL UNGEFÄHR 20EURO

0
@albaner21

Richtig. Aber das (2 Euro pro Schachtel, 20 Euro pro Stange) sind die Verkaufspreise hier in Deutschland/Europa. Die Einkaufspreise beim Hersteller in Osteuropa liegen bei ca. 2 Euro pro Stange(!). Bei etwas mehr eigener Recherche würdest du das wissen.

0

Was möchtest Du wissen?