Jetzt wird in Nahen Osten wieder Freiden herrschen oder?

8 Antworten

Interessante Perspektive, die du da hast.

ich glaube, die Realität ist ganz anders.

Netanyahu ist kein Kriegstreiber, Kriegstreiber ist die Hamas auf der anderen Seite, die Raketen nach Israel schiesst, und wenn sie einmal ein zu grosse Anzahl kriegerischer Handlungen angehäuft haben, schlägt Israel zurück, weil Israel es nicht verantworten kann, dass die eigene Zivilbevölkerung ständig von aggressiven Handlungen eines verfeindeten Nachbarstaates gefährdet wird. Wohl gemerkt: die Hamas in Gaza erkennt Israel nicht an, will keinen Frieden mit Israel, und hat sich die Vernichtung Israels auf die Fahnen geschrieben.

Benett ist eher mehr "Falke" als Netanyahu, aber interessanterweise ist er eine Koalation mit Parteien eingegangen, die ganz anders denken als er. Benett hat bei der letzten Wahl nur 7% der Stimmen erhalten... Es ist sehr erstaunlich, dass die neue Koalition einverstanden war, gerade ihn zum Premierminister zu machen. In meinen Augen wird diese Koalition wahrscheinlich nicht sehr lange halten, weil die Parteien, die bei dieser Koalition mitmachen sehr gegensätzliche Interessen vertreten. Benett vertritt die religiösen Siedler und ist noch stärker als Netanyahu gegen einen Abzug von Israel aus derWestbank. Lieberman ist auch rechts, aber anti-religiös (das passt schon mal nicht sehr gut zusammen). die Partei vonYair Lapid ist für eine zwei-Staaten-Lösung (also das Gegenteil von Bennett und Liebermann) und dann sind da noch die arabischen Parteien...

ich vermute, dass Bennett einfach Netanyahu ausbooten wollte, er wird jetzt ein paar Monate warten, bis Netanyahu weg vom Fenster ist, und dann wird er eine Koalition mit Likud, Liebermann und den religiösen Parteien machen...

Hauptsache Kriegstreiber Netanjahu ist weg!

0

" Auch Araber haben mit Bennett koaliiert "

Eben - aber auch Rechtsextreme.

Wie das bei Siedlungsbau und / oder Grenzstreitigkeiten oder einen Raketenbeschuß aus Gaza funktionieren soll, und am Ende eine Mehrheit für Gesetzesbeschlüsse zusatndekommen sollen, dazu reicht meine Phantasie nicht.

Mit freundlichen Grüßen

Nasdaq

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Netanjahu war, wie die Hamas-Führung auch, ein Mann, der an der Macht bleiben wollte.

Beide Seiten haben auf eine Eskalation hingearbeitet und sie auch bekommen.

Wenn die Bibel Recht hat - und die Bibel hat immer Recht - DANN wird es so, wie es beim Propheten Daniel in der Bibel heißt:

„Und nach den 62 Wochen wird der Gesalbte (JESUS wird gekreuzigt) ausgerottet werden, und ihm wird nichts zuteilwerden; die Stadt (JERUSALEM) aber samt dem Heiligtum (dem II. jüdischen Tempel) wird das Volk (die Römer unter Titus 70 n.C.) des zukünftigen Fürsten zerstören, und sie geht unter in der überströmenden Flut; und bis ans Ende wird es Krieg geben, fest beschlossene Verwüstungen.

‭‭Daniel‬ ‭9:26‬ ‭SCH2000‬‬ https://www.bible.com/157/dan.9.26.sch2000

Ist seitens Palästinas und dem Iran nicht gewünscht.

Mit den Nordvorwürfen wäre ich an deiner Stelle etwas vorsichtiger. Selbst wenn die Militäreinsätze so nicht in Ordnung waren, so ist es dennoch kein Mord.

Was möchtest Du wissen?