➡️Jetzt Motorrad kaufen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

so leid es mir tut, aber du gehst die Sache von Anfang bis Ende falsch an.

Motorradfahren ist hauptsächlich ein Hobby und kein günstiges. Wenn du dein komplettes Geld in ein Motorrad steckst, hast du keins mehr für ein Auto.

Es geht schon beim Führerschein los - für Klasse B zusammen mit Klasse A2 sind das schon die ersten gut 3.000 bis 3.500 Euro.

Es geht beim Motorrad weiter. Freiwillig fährt doch keiner eine 125er, wenn er auch ein "richtiges Motorrad" fahren darf.

Hinzu kommt, dass 125er aktuell sehr angesagt und hip sind, so dass die Gebrauchtpreise jenseits von Gut und Böse liegen.

Um einigermaßen was zu bekommen, was nicht "runtergeritten" ist oder eine zu hohe Laufleistung hat, musst du mindestens mit 2.000 Euro oder mehr rechnen.

Für um 3.000 Euro bekommst du auch ein zwar älteres, aber dennoch solideres "richtiges Motorrad".

Wenn man dann noch liest, was so manchen "Möchtegern-Grenzgängern" bei ihrer 125er wichtig ist, nämlich Wheelies, Tricks und Stunts, dann möchte ich von denjenigen keine gebrauchte 125er kaufen.

Auch sind für die die Nebenkosten einer 125er nur bedingt billiger und die Versicherung wahrscheinlich sogar teurer.

Und dann die Schutzkleidung! Du kannst einen Helm von deinem Vater haben?

Wie alt ist denn dieser Helm und passt er dir überhaupt?

Ganz wichtig ist nämlich, dass er neben dem nicht zu hohen Alter - je nach Material 5 bis 6 Jahre bei normalen Kunststoffen oder auch 10 Jahre bei Fiberglashelmen - auch richtig und ordentlich sitzt und dass er vor allem nicht zu groß ist.

Wenn er zu groß oder zu alt ist, dann ist fast jeder noch so günstige, dafür aber passende und neue Helm besser.

Das mit dem "nicht zu groß" gilt für die komplette Schutzkleidung. Für die solltest du mit Helm auf jeden Fall 800 Euro kalkulieren, eher etwas mehr.

Somit brauchst du gut und gerne ein Budget von ca. 7.000 Euro für den Führerschein und die Anschaffungen und noch was in der "Hinterhand" für die laufenden Kosten und Wartung und Verschleiß.

Fazit:

Es ist NICHT schlau, sich mit dem A2 eine 125er zu holen und wenn man noch nicht weiß, welchen Weg man zukünftig einschlagen wird und wie man das alles finanzieren soll, sollte man es vielleicht erst einmal ganz lassen.

Außerdem sollte man sich überlegen, ob ein eigenes Auto nicht erst einmal wichtiger ist.

Viele Grüße

Michael

Die Ausrüstung sollte passen. Der Helm ist nach etwa 4Jahren hin und steht zur Erneuerung an. Frage ist auch nach dem Gewicht Grösse und Spass am Motorrad fahren. Werden kurze oder lange Strecken gefahren?

Es ist heutzutage eher ein Hobby und weniger ein Fortbewegungsmittel für alle Jahreszeiten. Darum sollte man sich schon Gedanken machen, ob man es finanzieren kann, ob man Gelegenheit hat es zu nutzen und im Winter irgendwo unterzustellen.

Am Studienort im Winter "unter einen Baum stellen" ist vielleicht keine so gute Idee.

Also .. so gerne ich Motorrad fahre, und so schön es ist, wenn auch mehr junge Leute sich für das Hobby begeistern .. ich würde es mir erst mal überlegen und abwarten.

Was möchtest Du wissen?