Jetzt mal an die DJs, die mit Turntables arbeiten..!

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

bei denen mit denen ich gelernt hatte (weiß nicht mehr welches modell), hatte ich immer den platz vorne freigehalten um besser an die platte ranzukommen ohne an den arm zu kommen.

tekfreak86 27.08.2013, 21:03

aber um den gleichen Takt zu bekommen (für einen Mix), muß man über den Bügel (Arm) rübergreifen zur pitch-control. (das find ich erschwerend). also net so toll.

ja, klar man kommt besser an die Platte ran um das Scratchen zu erleichtern.

(fürs Scratchen is besser den Turntable 90° nach links drehen, und fürs pitchen eben vertikaler Arm). Danke für Deine Antwort..!!! =)

0
resyscore 28.08.2013, 00:14
@tekfreak86

hab nochmal das modell gefunden (reloop rp-6000 - wenn ich mich nicht irre) http://www.dv247.de/assets/products/86571_l.jpg ich hatte da die play tasten entsprechend an mich ausgerichtet. auf der linken seite tonarm von mir weg und auf der rechten der tonarm rechts von mir. wenn das doch nicht mein modell sein sollte stimmt wenigstens der aufbau.ich bin aber auch im hardstyle und hardcore bereich tätig und fast alles hat die gleiche bpm vom 145, 150, 155, 160, 165, 180... also sehr einheitlich. scratchen kann ich leider nicht - finde ich in meiner richtung auch unpassend, sofern man nicht john kutski heißt :D. spiele aber derzeit (aus kostengründen da nur privat und partys unter freunden) auf dem Behringer CMD Studio 4a, traktor und einem compac presario cq-61 welcher mir vor gut einem monat abgeraucht ist (lüfter tot) also überlege ich bis nächstes jahr zu sparen und mir mal was ordentliches zu gönnen.

1
tekfreak86 28.08.2013, 00:40
@resyscore

ey, cool du produzierst deinen eigenen Sound. (aber kostet - sogar ein gutes Computer-Tekno Programm kostet auch einiges).

Ich ebenso, wie du - auf Privatpartys und und bei Freunden, aber das ist ist auch schon paar Jahre her. Hab mich dann aus der exzessiven Tekno-Zeit in den Ruhestand zurückgezogen. (lange macht da der Körper auch net mit). Bin "Reserve-DJ" auf Abruf =)

Aber ich tät gern selber was produzieren, mit einem halbwegs simplen Programm.

0
resyscore 28.08.2013, 11:54
@tekfreak86

ich würde dir aber als plattenspieler die technics 1200 empfehlen. die sind nahezu unpakuttbar - haben einen sau starken motor usw. also mit das beste vom besten. als boxen hätte ich zwar gerne welche von l'acoustics aber da kann ich mit dem geld für eine vollausstattung griechenland aus der kriese helfen ;)

0
tekfreak86 28.08.2013, 14:58
@resyscore

haha, ja..!!! richtig die 1200er sind immer noch die Königsklasse (oder 1210er). Aber in den letzten Jahren wurde diese Marktlücke entdeckt, und es kamen wirklich sehr sehr viele Modelle auf den Markt (die Meisten sind gar nicht so übel). z.B. eben Reloop, Vestax, Numark - naja die Gemini gehn auch halbwegs (aber sind Schrott)

0

Nööö, scratchen kann ich auch net, is aber bei Hardtek & Co. auch net notwendig.! (ich wollt nur wissen, warum manche DJs den Turntable 90° nach links drehen) - eh wahrscheinlich wegen dem Scratchen.

Was möchtest Du wissen?