Jetzt kommt ja der neue Star Wars Film in die Kinos (Der Aufstieg Skywalkers). Welche Star Wars Filme muss ich kennen um mir den anzuschauen?

7 Antworten

Ich würde es so machen:

Um das Ende der Skywalker-Ära, die nun mehr 42 Jahre währt, (Fun-Fact: ich bin auch 42...watt'n Zufall) ins Rechte Licht zu rücken, sollte man alle Filme sehen, in der 'chronologischen' Reihenfolge

1,2,3, R-O, 4, 5, 6, 7, 8 und dann halt der neue!

MEINE MEINUNG & Randnotizen:

Einige sehen New Hope (IV), Empire Strikes Back(V) und Return of the Jedi (VI) als das einzige Star Wars, vor allem die 2010er sind arg in der Kritik, kann ich aber nicht verstehen, mit den Prequels hat George Lucas selbst einen Ausverkauf sondersgleichen betrieben, nur weil jetzt Disney draufsteht, ist es Star Wars und den Fans wird auch wieder mehr in Canon gestellt, das vorher bereits im SW-EU canonisch war, also machen die Disney-Typen doch was richtig.

Zurück zur Frage: Müssen muss man nichts, weil Star Wars Filme auch für sich stehen können, weil es immer irgendwas neues gibt. Allerdings tauchen Reminiszenzen und Charaktere auf, die man kennen sollte. Jemand der keinen der Filme sah, wird sich etwas schwer tun mit Anakin Skywalker oder Emperor Sheev Palpatine aka Darth Vader und Darth Sidious, aber so wie ich die Filme kenne, werden sie wieder erklärt.

in der 'chronologischen' Reihenfolge 
1,2,3, R-O, 4, 5, 6, 7, 8 und dann halt der neue!

wenn man 1 bis 3 zuerst ansieht, macht man sich aber sehr viel vom Spass kaputt, weil man sich dann viele Dinge vorab spoilert, über die man als Zuschauer damals als dir Filme gedreht wurden absichtlich im Unwissen gelassen wurden und nur nach und nach Informationen bekommen hat. Die ganzen Wendungen in den Filmen gehen komplett verloren, wenn man Dinge schon vorher weiss, das macht die Filme teilweise kaputt

0
@GammaFoto

Du meinst z.B. die Szene in V auf Bespin... Soooo that's not true... searching you feelings, you it is true... ?

Okay, das versteht man aber auch nur wenn man, die verkehrte Drehreihenfolge kennt, bzw. Erlebt hat. Aber die Millennials, die nur Rebels, und VII und VIII kennen, haben die Reihenfolge wie sie jetzt ist.

0
@Schlauschwein77

ja, mag ja sein, aber die Filme waren ja mit Absicht so gestaltet, dass man einiges nicht wusste! Das war Teil des Erlebnisses und das macht man sich kaputt. Nur weil die neuen Filme existieren heisst das ja nicht dass man sie auch in dieser Reihenfolge anschauen muss. Ich persönlich halte es für sehr dumm das zu tun, weil die Filme so nie gedacht waren! George Lucas hat sich schon was dabei gedacht die Filme so zu gestalten, dass die Leute über manche Dinge erst mal rätseln müssen oder sich die Antworten erst nach und nach ergeben und man von neuen Informationen überrascht wird

Wer die Prequels vor den Originalfilmen anschaut begeht einen sehr sehr sehr großen Fehler!

0

du solltest auf jeden Fall die beiden Teile davor (Episode 7 und 8) kennen und am besten auch noch die Original Trilogie (also Episode 4, 5 und 6)

Die unsägliche Prequel Trilogie (Episoden 1 2 und 3) musst du nicht wirklich kennen die kannst du dir komplett ersparen, auch weil sie leider sehr misslungen sind

Wenn du 1 bis 3 ansiehst, dann schau sie aber unbedingt NACH 4 bis 6 an, so wie sie auch ursprünglich erschienen sind!

Episode VII & VIII sind ausreichend.

Empfehlenswert wären aber alle Filme gesehen zu haben, bzw für das erweiterte Story-Verständnis Episode IV-VI

Was möchtest Du wissen?