Jetzt Kaninchen raustun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi du,

kommt drauf an, was du mit raussetzen meinst.

Ich versteh es so, dass du ein festes, mardersicheres Gehege mit Schutzhütte hast? Deine Kaninchen sind bereits vergesellschaftet und haben ganzzeitig Kontakt?

Dann spricht nichts dagegen, sollte es den kleinen im Gehege zu kühl sein, werden sie sich zusammen in die Schutzhütte knuddeln.

Wenn deine Kaninchen sich noch nicht kennen und du sie vergesellschaften willst, musst du auf ausreichend Unterschlüpfe achten, sonst steht das rangniedere Tier u.U. wortwörtlich im Regen.

Wenn du lediglich ein Steckgehege oder ähnliches hast, wo sie drin hoppeln können, solltest du es antesten, ein Häuschen brauchen sie zum Schutz und als Rückzugsort auf jeden Fall, sollten sie sich sehr schnell dorthin verkrümmeln und nicht mehr raus kommen, ist ihnen der Boden zu kalt und der Auslauf für heute lieber gestrichen.

Ich hab ne Schutzhütte, 2 Häuser mit 2 Ausgängen, ein Holzdach oben drauf, feuerverzinkter Volierendraht 19x19 mm und 1,45mm breit und Gitter unter die Erde 30 cm und an der Seite Steinplatten in den Boden hochkant versenkt. Sie lagen letztens zusammen in der Transportbox obwohl sie sich eig. nicht verstehen :) Einer ist schon da. Der andere in 5 min. (Kleines Auto) Also steht eig. fest.

0
@AlaraLara

Klingt so weit gut. Wenn du oben auch Draht/ne Abdeckung hast, dann ist das Gehege wirklich mardersicher.

Stopf die Häuschen noch mit Stroh aus, falls einer die Schutzhütte allein für sich beschlagnahmt. Dann können sie zusammen raus (ich hoffe, der, der schon da ist, sitzt aber noch nicht im Gehege! dann ist es nicht mehr neutral)

Transportboxen zählen übrigens nicht ;D Die sind extrem stressig für die Kleinen und da findet man sich auf dem kleinsten, gemeinsamen Nenner ;)

0

Generell würde ich dir raten, sie zu beobachten, wenn sie sich normalerweise nicht gut verstehen. Mit der Transportbox kann man das nicht vergleichen: Dort haben die Tiere Stress, und zanken sich deshalb in so einem Moment nicht. Lässt du ihnen aber wieder Ruhe und ein gemeinsames Gehege, kommt es auf Kurz oder Lang wieder zu Revierkämpfen oder "Streit" untereinander.

Behalt die beiden gut im Auge. Wenn es gar nicht klappt, dann teil das Gehege vielleicht mit einer Art Trennwand, aus Drahtnetz oder Gittern, etc. So hätte jeder seinen eigenen Bereich, und sie können sich immer noch beschnuppern.

Ansonsten behalte den Kot im Auge, die Umstellung auf reine Gras/Grünernährung kann Anfangs manchmal zu Durchfall führen, wenn das Kaninchen nicht daran gewöhnt wurde. Normal fängt man langsam an im Frühjahr grünes zu füttern, aber ich würde das einfach mal überwachen um sicher zu gehen.

Viel Freude an deine Kaninchen im Freien, und stell sicher, dass nachts kein Fuchs oder Marder zu ihnen rein kann. (Haben mal mehrere Gänse verloren in einer Nacht). Dann wird alles super sein. :-)

Nächste interessante Frage

Wer will zu meinen Kaninchen?

Wenn das gras Nass ist nicht und wenn der Boden kalt ist auch nicht sonst bekommen sie blasenentzündung oder schnupfen und sterben daran vielleicht noch ich würde warten bis es wärmer wird

klar kannst du das,vertragen sie sich? Wenn ja kannst du sie in ein Gehege tun.

Wenn das Gehege nichts oben drauf hat würde ich was drüberlegen,dass keine Raubvögel deine Hase wegschnappen.

Pass auch auf,die Buddeln leicht Tunnel unter dem Gehege nach draußen ^^

Ich hab ne Schutzhütte, 2 Häuser mit 2 Ausgängen, ein Holzdach oben drauf, feuerverzinkter Volierendraht 19x19 mm und 1,45mm breit und Gitter unter die Erde 30 cm und an der Seite Steinplatten in den Boden hochkant versenkt. Sie lagen letztens zusammen in der Transportbox obwohl sie sich eig. nicht verstehen :) Einer ist schon da. Der andere in 5 min. (Kleines Auto)

0

Du weißt das darf nicht zu kalt sein ,und nicht zu feucht.

Was möchtest Du wissen?