Jetzt Gold kaufen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Für Gold zahlst Du keine Mehrwertsteuer, weil es eben auch als Zahlungsmittel gilt. Silber aber wird z.B. in der Industrie verarbeitet - mehr als Gold!!! - und daher die Mehrwertsteuer-Pflicht - es gilt eben nicht so sehr als Zahlungsmittel. Woher die das aber so definieren? Keine Ahnung. Politiker eben - hauptsächlich es kommt Geld in's Staatssäckel...

Ob jetzt die Zeit ist Gold zu kaufen??? Nun, die Frage wäre erstmal, warum in aller Herrgottsnamen willst Du ausgerechnet Gold kaufen??? Gold ist ein Zocken ohne Rendite. Du bekommst keine Dividenden, keine Zinsen,... Du spekulierst einfach darauf, ob der Goldpreis steigt oder fällt... :-(

Wenn Du aber genau die Spekulation eingehen willst, dann solltest Du Gold zum Jahresende hin, im letzten Quartal kaufen, denn: ab Oktober beginnen die Einkäufe für die Hochzeitssaison in Indien - einem der Größten Goldabnehmer überhaupt - und in der Regel steigt auch genau dann der Goldpreis. Zu beginn des neuen Jahres kommt dann der Jahreswechsel in China dazu, wo ebenfalls viel Gold gekauft wird. Das letzte Quartal ist ganz gut für Gold-Läufe, das Ende des ersten ist eine ganz gute Zeit, es wieder zu verkaufen! Und daran siehst auch schon, das Gold nur zum Zocken gut ist, denn ansonsten hat es absolut gar keinen weiteren praktischen Nutzwert: Es ist zu weich um es zu verarbteiten. Es ist nur ein mittelprächtig guter elektrischer Leiter, daher wird in der Industrie bei elektrischen Verbindungen auch eher Silber als Gold genommen (und daher auch die größeren Schwankungen bei Silber als bei Gold - Konjunktureinfluss!!!) Gold ist auch nicht gerade besonders Widerstandsfähig, was die Oberfläche angeht. Einziger Vorteil von Gold: es rostet nur sehr schwer - billiger geht das aber mit Edelstahl - und widersteht den meisten Säuren - aber da aber ist Glas wiederum besser ;-)

Eine Anlage in Gold, falls unser Währungssystem zusammen brechen sollte (wer's glauben mag, soll's glauben!) ist der größte unsinn überhaupt, denn ich will mal sehen wie einer ein Brot mit 1 Gramm Gold kauft (1 Gramm Gold = 54,003$ am 02.04.2012 um 16:15) - oder gar mit einem Barren... Vor allem, wie dann sein "Wechselgeld" aussieht... Das wird dann wohl eher aus Silber bestehen ;-)

Wenn Du also Angst vor einem Währungszusammenbruch hast, vor allem vor der Entwertung des Papiergeldes, dann ist Silber die bedeutend bessere Alternative!!! (Allerdings musst dann auch die höheren Schwankungen verkraften)

Wenn Du es zum "Geld verdienen" siehst, dann musst Du eben auch den Zock bei Gold erkennen, und dann solltest eben zum Jahresende Gold kaufen und zum Jahresbeginn wieder verkaufen. Dazwischen passiert nicht allzu viel, nur dass es eben korrigiert - wie man gerade sieht.

UND: Du solltest bei Gold beachten, dass der jetzige Goldzyklus sich seinem Ende neigt!!! Ein Goldzyklus geht für gewöhnlich etwa 18 Jahre lang, danach kommt wieder die Zeit der Aktien. Und dieser Zyklus geht bereits seit ende der 90er Jahre!!! - 2014-2016 sollte dann auch wieder schluss sein und man sollte mit Aktien wieder besseres Geld verdienen können!!! Was meine Aussage bestätigt ist der gerade laufende Goldzyklus im Vergleich zu Aktien: Wenn Du in den Letzten 10 Jahren Aktien hattest, hast nur wenig verdient, wenn überhaupt - außer Du hattest Apple ;-) Gold aber war eine klasse Anlage, denn es ist um etwa 370% gestiegen. Seit 2000 bist mit dem Dax z.B. leicht im Minus, mit Gold aber deutlich im Plus. Momentan haben wir noch die Finanz- und Schuldenkrise - was eigentlich für Gold spricht. Aber auch diese Krise wird vorrüber gehen, die Leute sich beruhigen und dann... DANN werden sie das Geld auch wiedervernünftig anlegen und Du wirst mit Gold nichts mehr verdienen können. Das war bisher immer so, und genauso wird es auch jetzt wieder kommen!

Der Schlimmste Spruch an der Börse: "diesmal ist alles anders" Denn es ist jedesmal genau das gleiche, wie es vorher auch schon mal war. Und auch dieses mal wird es nicht anders sein, wie in den ganzen Krisen davor. Und wir werden weiter Aktienzyklen sehen, die 18 Jahre dauern und dann vom Goldzyklus abgelöst werden, der dann auch 18 Jahre dauert...

Die Börsen sind Zyklisch. Wenn Du es nicht glaubst, dann schau dir mal zyklische Charts an oder z.B. das Buch "Gewinnen mit Börsenzyklen" von Thomas Müller ;-)

Gute Frage. Manche sog. selbsternannten Experten sagen, der Goldpreis würde weiter steigen, andere hingegen vertreten die Meinung, der Preis würde in den nächsten Monaten fallen. Was da nun richtig ist, weiss wohl keiner genau. Es ist spekulativ. Die für einen Kauf raten, müssen das Risiko nicht ragen, so man einen Teil seines Geldes verliert. Silber hinkt, was die Wertsteigerung betrifft, sehr nach. Habe in den 70er Jahren einige Barren Silber (Degussa) gekauft. Den Preis den ich damals für 1 KG zahlte (DM) wurde bis heute, umgerechnet in Euro nicht mehr erreicht und das nach 40 Jahren. Kurz nachdem ich das Silber gekauft hatte, fiel der Preis rapide ab. Ein texanischer Milliardär warf eine Grössre Menge aus seinem Silbervorrat auf den Markt, was zu einem Überangebot führte und den Preis fallen liess. Gleiches könnte mit Gold passieren, so ein Staat einen Teil seiner Goldreserven abgibt. Dann fiele der Preis ebenfalls. Eine verbindliche Aussage kann keiner machen, wo die Reise hingeht.

Hallo, Gold sollte man kaufen, wenn der Kurs niedrig ist - und verkaufen, wenn er hoch ist, falls man in Gold spekulieren will. Im Moment ist Gold relativ teuer. Gg

Wenn Ich Deine Frage richtig verstanden habe, dann wolltest du nicht wissen, ob Du Gold/Silber zwecks Zockerei kaufen solltet, sondern einfach ob es gut wäre. Gold/Silber kauft man hauptsächlich um sein Geld abzusichern. Jeder vernüftige Berater rät zu einer Anlage von mind. 10-15 % in Normalen Zeiten, in Krisenzeiten sogar bis 20-30%. Und Krise haben wir seit fast 4 Jahren und wird noch weiter anhalten. Also, JA. Zusätzlich muss man auch noch eines wissen: Ca. 165000 Tonnen wurden schon gefördert, knappe 50000 Tonnen förderbares (es gibt noch mehr, aber zurzeit nicht förderbar, zu teuer und aufwändig) ist noch vorhanden. Bei einer Förderungsmenge von ca. 3500 Tonnen pro Jahr kannst du dir selbst ausrechnen, wie lange es noch Gold gibt. Das ist der Grund, warum man Gold kaufen sollte, und liegenlassen, nicht zocken, ausser Du kennst Dich sehr gut aus. Und das sind Argumente, die nichts mit der Krise zu tun hat!!!!! Aber auf jeden Fall in physischer Form und jederzeitiger Möglichkeit darauf zugreifen zu können. Für Empfehlungen kannst du gerne an mich wenden. Schreib mir einfach....Lg.

Laut meinen Infos ist der Goldpreis nie wirklich gefallen! Das Problem sind die schuldscheine die sich Geld nenen, und Inflation! Da Denken die Leute der Preis für Gold fällt, wobei nur der Wert vom Geld fällt.

Was möchtest Du wissen?