Jesus-Bild der Deutschen Christen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

"Normale Christen" sind Mitglieder der römischen Kirchen, wozu auch viele Deutsche gehören. Glauben ist immer individuell. Es gibt keine zwei Menschen die genau das gleiche glauben, weil es halt nur Vorstellung ist. Sie ähneln sich zwar, weil sie auf der selben Basis beruhen, aber das ist auch schon alles.

Account am 02.12.2013 eröffnet. Das ist, je öfter man die Frage durch liest, für mich eine Büchse der Pandora.

Zuerst wird eine Gegensatz zwischen Deutschen und Christen suggeriert, danach wird von einer Religion der Stärke bzw. einer Religion der Schwäche gesprochen.

Der Nationalsozialismus hielt es lieber mit einer " Religion der Stärke ", lehnte deshalb das Christentum ab, pries dafür im Gegenzug den Islam als eine Religion für echte Männer.

Mit Deiner Frage zielst Du auf etwas anderes ab.

Im Nazi-Deutschland galt das Christentum als Religion der Schwäche und die polytheistischen Religionen als Religionen der Stärke.

Wie war das Jesusbild der Deutschen und der normalen Christen?

Meinst du jetzt, wie die Nazis über Jesus dachten? Oder das Jesusbild von Karl dem Großen und seiner Zeitgenossen, oder Otto II und seiner Zeitgenossen, ... Präzisiere mal bitte deine Frage.

mrsStyles94 02.12.2013, 15:06

Danke :) und ja ich meine was die Nazis über ihn dachten und wie sie ihn gesehen haben.

0
WotansAuge 02.12.2013, 18:33
@mrsStyles94

Hitler und die meisten Nazis waren Christen. Eigentlich hatte nur Himmler eine verspinnerte esoterische Religion aus falsch verstandenem Germanentum und Magie. Die Nazis haben versucht aus dem Juden Jesus so eine Art Ehrenarier zu machen.

2

Was möchtest Du wissen?