Jesus Auferstehung Reaktion?

11 Antworten

1) JEDE Kreuzigung nach römischem Recht führte zum Tod. Die Römer mussten also nicht reagieren.

2) Die jüdischen Verehrer eines gekreuzigten Aufrührers begannen Märtyrermythen bzw. -legenden zu verbreiten: Ein unsterblicher Halbgott und Sohn Gottes geht leiblich zu seinem Vater zurück.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Yep. Oder die Soldaten waren so dämlich und machten einen Fehler bei der Kreuzigung. Glaube ich aber nicht.

0

Die hatten garkeine Reaktion, da es keine Zombies gibt und wenn man schon von Märchen Geschichten ausgeht, dann kann man davon ausgehen, dass der römische Alltag voll von unglaublichen Taten und Wesen war, wenn man sich deren Glaubensrichtung anschaut.

Werner Dahlheim schrieb dazu in Die Welt zur Zeit Jesu: Wundergeschichten waren damals weit verbreitet. Sollte Pontius Pilatus etwa das Gerücht um die Auferstehung mitbekommen haben, hätte er sich nicht weiter darum gekümmert.

Angeblich stand auf "Einschlafen im Dienst" die Verbrennung an durch die eigene Kleidung.

Wie meinst du das?

0
@xX1998

Weiß nicht, ob das so stimmt, doch es ist denkbar. Die Römer waren ja nicht zimperlich: Der Soldat, der eingeschlafen war, könnte bei lebendigem Leibe verbrannt worden sein von der Strafdrohung her. Was wirklich mit dem einen konkret passierte, ist nicht überliefert.

Stell' Dir vor, Du wärest der Hauptmann der Truppe. Und Deine Leute sollen nur drei Tage einen Platz bewachen. Schon am dritten Tag stellst Du fest, dass der so tief schlief, dass ein Stein daneben bewegt werden konnte, den nur einige Männer gemeinsam bewegen konnten?

Ansonsten zur Gesamtreaktion lies nach in der Apostelgeschichte und Saulus / Paulus.

0

Was möchtest Du wissen?