Jemanden trotz Hausverbot reinlassen....

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich habe den Eindruck, dass du bei der Geschichte nicht alles gesagt hast, denn so macht sie keinen Sinn. Vielleicht steckt eigentlich eine ganz andere Frage dahinter, aber die kann man nur beantworten, wenn du etwas mehr schreibst:

Wer hat denn das "Hausverbot" ausgesprochen und wer hat etwas dagegen, dass die Frau nun wieder in der Wohnung wohnt?

Gut, meine Eltern hatten einen Streit letzte Nacht... die Polizei hat das ausgesprochen und wir hatten nachgefragt ob die das aufheben können, die meinten nein, wir müssen irgendwen in Düsseldorf anrufen und so....

Alles ist wieder geklärt, deswegen meine Frage, ob das jetzt Folgen hätte, wenn sie wieder kommen würde.

Ein Polizist meinte vorhin, dass wenn die Polizei kommen sollte um zu gucken, ob sie da ist, dann müsste sie gehen... aber kann nachher wenn die Polizei weg ist, wieder kommen.

Bin verwirrt.. :-)

0
@masseffecht3

Jetzt ist die Sache klar. Ein Hausverbot erteilt nämlich der Wohnungsinhaber und der kann es auch jederzeit zurücknehmen. Was bei euch passiert ist, war ein Wohnungsverweis. Der wird erteilt, damit zunächst einmal Ruhe ist und ein Streit sich nicht noch weiter aufschaukelt. Da kontrolliert die Polizei tatsächlich (hast du ja schon gemerkt) solange der Wohnungsverweis besteht. Auch wenn der andere sagt, dass nun alles wieder in Ordnung wäre, besteht die Polizei darauf, dass der Wohnungsverweis eingehalten wird. Es könnte ja sein, dass jemand unter Druck gesetzt wurde, damit er nichts anderes mehr sagt.

So bescheuert das klingt: Entweder müsst ihr dafür sorgen, dass der Wohnungsverweis vorzeitig aufgehoben wird, oder ihr müsst euch die 10 Tage irgendwie durchmauscheln.

Die Polizisten, die bei euch waren, scheinen recht vernünftig zu sein. Sie sind eben verpflichtet, das so zu machen. Solange es dabei bleibt, dass deine Mutter nur hin und wieder einen kleinen Spaziergang machen muss, kann man die 10 Tage wohl überstehen.

1
@Aalesack

Danke für diese ausführliche Antwort!

Nun nur noch eine Frage, der Polizist meinte ja, sie muss gehen, kann aber später wieder kommen. In einem Schreiben steht etwas von einer Geldstrafe, was passiert denn dann nun, wenn sie erwischt wird ?

Gruß

0
@masseffecht3

Jetzt bringst du mich aber an die Grenzen meines Wissens. Na, ja – ich habe noch etwas herumgesucht.

Die Polizei kann ein Zwangsgeld, also eine Geldstrafe für Verstöße, androhen. Damit soll sofort klar werden, dass ein Verstoß nicht so einfach hingenommen wird, sondern auch teuer werden kann.

Das scheint bei euch so zu sein. Dann muss ich mich korrigieren: mit einem kleinen Spaziergang ist es wohl nicht getan, denn wenn die Polizei deine Mutter in der Wohnung antrifft, müsst ihr tatsächlich mit einer Geldstrafe rechen.

Da bleibt dann wirklich nur übrig, dass ihr versucht, den Wohnungsverweis vorzeitig aufheben zu lassen. Selbst wenn das nicht klappt: 10 Tage sind keine Ewigkeit. Ich drücke euch die Daumen, auch dafür dass deine Eltern nicht wieder so einen Streit bekommen.

0
@Aalesack

Wir werden versuchen, es aufheben zu lassen.

Das Risiko sind wir dann doch nicht eingegangen und haben sie nach Köln zu ihrer Mutter gefahren, bis Dienstag dann kommt sie wieder hierhin und bleibt solange bei meiner Schwester. Bis Dienstag versuchen wir, es aufheben zu lassen.

Danke dir, für die Mühe.

Gruß

0

Dann macht sie sich dadurch strafbar weil sie einen Hausfriedensbruch begeht du könntest sie zb.anzeigen

Liebe grüße

Was möchtest Du wissen?