Jemanden kennengelernt, furchtbar angst vor treffen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hi!
Zuerst einmal: es ist immer gut, seine Gefühle nicht zur Seite zu schieben, sondern sie ernst zu nehmen.
Also zum Beispiel deine Skepsis, dass er sich nicht wirklich in DICH verliebt hat, sondern in die Vorstellung, die eure Korrespondenz bei ihm ausgelöst hat.
Oder auch: dass du den Eindruck hast, er nimmt dich aktuell nicht ernst mit deinen Bedenken.

Dann möchte ich noch sagen, dass es keinerlei Verpflichtung für dich gibt, in ein Treffen einzuwilligen!!
Es ist deine freie Entscheidung!
Wenn dir nicht danach ist, dann lass es einfach sein!

Falls du aber doch bereit bist, eine reale Begegnung zu riskieren (die ja durchaus lohnend sein KÖNNTE), dann solltest du dich (emotional) absichern - also dafür sorgen, dass du das Gefühl hast, eine ausreichende Kontrolle über die Situation zu haben.
Ich denke, dass es in diesem Fall gut wäre, zusammen mit einer Freundin zu sein und ihm das vorher mitzuteilen.
Ihr zu zweit - das sollte doch eigentlich ein ausreichender Schutz sein.
Aber versteh das bitte nur als meine persönliche Einschätzung.

@ LolaLoveXD

Du schreibst dich schon zwei Jahre mit ihm, dann sieht das doch etwas anders aus, als wenn du den erst gerade erst online kennengelernt hast.

Du bist 19 und irgendwie kann man den Mann schon verstehen, dass er dich mal treffen will.

Wenn du dich allerdings in deinem Leben sonst abschottest, dich völlig zurückziehst, dann kann man deine Angst verstehen.

Hast du schon mal über eine Verhaltenstherapie oder über eine andere Therapie nachgedacht, um das was du mit Männern erlebt hast, mal zu verarbeiten und wieder mehr auf Menschen zuzugehen?

Das man spekptisch sein sollte ist ok, aber irgendwann musst du über deinen Schatten springen, wie willst du sonst einen Mann kennen lernen?

Wenn er dich auslacht wenn es um das Treffen geht, dann nimmt er deine Aussagen nicht ernst (gerade weil du bereits erwachsen bist) und wenn er keine Ahnung von deinen Problemen hat, wie soll er das ernst nehmen?

Denke mal, dass ihm deine Gefühle nicht egal sind, aber kennt er die, wenn du noch mit niemand darüber gesprochen hast? Sonst würde er nicht noch mit dir schreiben.

Deine Probleme kann man auch nicht beim schreiben einfach erklären, dazu
gibt es beim schreiben meistens mehr Missverständnisse als alles
andere.

Dann spiele mit offenen Karten und sage ihm gleich ehrlich, dass du dich nicht treffen willst, denn nach zwei Jahren kann man nicht von "gleich treffen" reden.

Sonst fühlt er sich hingehalten und dann würde jeder andere nach der Zeit auch nicht gerade freudig reagieren.

Wie würdest du reagieren an seiner Stelle, du willst dich mit ihm treffen und jedesmal bekommst du keine klare Antwort?

Eine Freundin würde ich nicht mitnehmen, er will DICH kennen lernen und mit 19 ist man normalerweise so reif, dass man sich mit einem Mann treffen kann, zumal ihr euch nicht erst seit gestern schreibt..

An einem öffentlichen Ort, wie einem Kaffee und wenn es nicht klappt, dann kannst du aufstehen und dich verabschieden.

Hallo, ich würde mich auf keinen Fall mit ihm treffen. Schreibe ihm klar und deutlich, dass du enttäuscht bist über sein Verhalten und dass dir in den zwei Jahren nicht aufgefallen ist, dass er dich nicht ernst nimmt. Eigentlich hätte er auch mal längst nachfragen müssen, was mit dir los ist, wenn du schon mehrmals treffen abgesagt hat. Ich würde an deiner Stelle die Verbindung beenden, es sei denn, du hörst deutlich heraus, dass er es nicht so gemeint hat. Und wenn das so ist, dann erzähle ihm von deinem Problem, dann wirst du herausfinden, ob er sich wirklich für dich interessiert. Ich wäre da jedenfalls sehr skeptisch und auch vorsichtig.

du bist 19 jahre alt, du solltest wissen was du willst.

ich würde erst mal telefonieren und dann könntest du ihn ja in einem cafe erst mal treffen, wo genug leute da sind.

alles gute, bei einer richtigen entscheidung

LolaLoveXD 02.07.2017, 22:42

Danke für die schnelle Antwort und den Vorschlag!:)

0

Alsoooo...ich habe meinen jetzige freund auch im Internet kennen gelernt und es ist schon richtig, dass man sich nicht übers Internet verlieben kann. Man kann nur gegenseitige Sympathie erahnen, das Verliebtsein bildet man sich ein. 

Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass es nichts bringen wird, wenn es so ist, wie es ist. Du willst kein treffen (absolut verständlich) und er denkt, er habe sich verliebt. Wie eig jeder weiß, klappt gar nichts, wenn einer für den anderen mehr fühlt bzw. tiefer fühlt, als der andere. Leider auch keine Freundschaft.

Hör auf dein Bauchgefühl (rettet einem öfter den Hintern als man denkt). Wenn du dich nicht treffen willst, lass es. Mach es ihm deutlich. Überlege wie es weiter geht und entscheide, auch wenn es schwer fällt

Wenn er dich nicht ernst nimmt, ist er nicht der Richtige.


LolaLoveXD 02.07.2017, 22:34

Ich habe ihn ja als guten Freund sehr gerne und trotzdem macht mir ein treffen angst...meinst du damit freundschaft beenden, distanzieren oder wie ist das gemeint? Übrigens danke für die schnelle Antwort!:)

0
SitschiYT 02.07.2017, 22:36
@LolaLoveXD

Ihr könnt selbstverständlich weiterschreiben und euch treffen. Nur wird daraus keine Beziehung, wenn sich die Partner nicht ernstnehmen

0
LolaLoveXD 02.07.2017, 22:39

Ich bin auch nicht in ihn verliebt, danke für den tipp:)

0

Was möchtest Du wissen?