Jemanden begehren und den Charakter lieben- aber keine verliebtes Gefühl fühlen? Geht das?

Das Ergebnis basiert auf 17 Abstimmungen

Beides ist möglich. 47%
Ja klar, zur Liebe gehört immer mehr als nur der Charakter und die sexuelle Anziehungskraft. 35%
Nein, auf keinen Fall- wenn man sich seelisch und sexuell zu jemanden hingezogen fühlt, dann verliebt man sich auch. 17%

6 Antworten

Nein, auf keinen Fall- wenn man sich seelisch und sexuell zu jemanden hingezogen fühlt, dann verliebt man sich auch.

Mit einem Begehren, das eine seelische Sympathie und Liebe zum Charakter einschließt, sind auch verliebte Gefühle (welcher Art genau auch immer) verbunden. Allerdings ist damit noch nicht klar, wie weit diese gehen. Nicht immer bedeutet dies dann "die große Liebe". Die Beschreibung, er habe nach seiner Aussage tiefe Empfindungen, spricht zumindest gegen ein Fehlen verliebter Gefühle.

Zum einen kann überlegt werden, ob das Sexuelle das Wesentliche ist oder das Miteinander vielfältiger ist. Nach den ergänzenden Angaben in den Kommentaren ist das Verhältnis umfassender.

Nach seinem Lebensverlauf (als noch sehr junger Mann begonnene lange Beziehung mit der ersten Liebe, die mit einer großen Enttäuschung endete) ist ein psychisches Problem, das ihn am vollen Einlassen auf Gefühle und der Einstellung, das Verhältnis als echte Liebesbeziehung zu betrachten, hindert, naheliegend. Wahrscheinlich hat er eine vorher vorhandene Unbeschwertheit verloren und Angst vor seelischem Schmerz. Er sollte versuchen, die hemmende Wirkung allmählich abzubauen. Zu so etwas ist oft eine Unterstützung nötig. Eine einfühlsame Partnerin kann ihm dabei helfen. Auch wenn für ihn ein großes Vertrauen erst einmal nicht so leicht ist, kann sie dabei ihren Wunsch vermitteln, einmal (und nicht in allzu ferner Zeit) zu wissen, woran sie auf Dauer ist (feste Paarbeziehung oder nicht). Vermutlich schlummert in ihm auch eine Sehnsucht. Sie kann sich ja auch anders als ein jugendlicher Überschwang, in dem verliebte Gefühle tanzen, äußern. Vielleicht gelingt es ihm, sich solchen Überlegungen zu öffnen.

Beides ist möglich.

Wenn er so schwer verletzt wurde, kann es schon sein, dass er sein Gefühlsleben quasi abgeschaltet hat, um den Schmerz nicht mehr zu spüren. Ich denke aber, dass er mal dran arbeiten sollte, wenn das für euch zum Problem wird. Es kann aber natürlich auch sein, dass er dich ausnutzt und nur das Unverbindliche sucht (und das ist durchaus nett, wenn´s nicht nur im Bett sondern auch im Gespräch gut läut.)

Nein, auf keinen Fall- wenn man sich seelisch und sexuell zu jemanden hingezogen fühlt, dann verliebt man sich auch.

Ich würde auch sagen, das beides möglich ist. Ich habe die Erfahrung auch anders gemacht, und mich total zu einem Typen hingezogen gefühlt, ohne Sex. Ich hatte ihn aus vollem Herzen lieb. Andererseits gibt es auch Typen, die ich nur sexuell anziehen fand, deren Art u. Einstellung ich aber nicht so pralle fand. Aber irgendwo ist doch immer ein wenig Liebe im Spiel, oder? Am wichtigsten ist jedoch das Vertrauen. Egal als ob Frau o. Man, man sollte sich dabei wohl fühlen und nicht etwa ausgenutzt fühlen. Denn dann taugt die ganze Beziehung nämlich nix und die Beziehung ist für den Mülleimer. Abba08

Verliebtes Gefühl ohne jemanden zu lieben?

Also ich habe die ganze Zeit ein Gefühl als ob ich verliebt wäre, wirklich richtige Schmetterlinge, aber ich hab keine Person zu der ich diese Gefühle zuordnen kann

...zur Frage

Meine Frage gilt nur an die Männer ab 18 Jahren?

Wenn ich jemanden kennenlernen würde den ich toll finde und nehmen wir an wir haben auch sex weil beide es wollen.

Kann darsus noch beziehung werden?

Denken da die Männer anders als die Frauen?

...zur Frage

Langer Text, aber ich brauche Hilfe..sind meine Ansprüche zu hoch?

Hallo, ich denk grade über dieses und jenes nach. Und ich bin mir nicht sicher, ob ich mir manchmal selber Steine in den Weg lege. Ich fang mal ganz von vorne an, damit ihr mich vielleicht besser verstehen könnt:

Ich, w, 21, hatte zuvor nur eine richtige Beziehung. Diese hielt auch 3 Jahre, bevor sie in die Brüche ging. Ich hab meinen damaligen Freund vergöttert und alles für ihn getan. Wir führten eine Fernbeziehung und ich hab mich so ins Zeug gelegt, damit diese auch geklappt hat. Er hat mich aber wie Dreck behandelt. Ich hab alles mitgemacht, um ihn nicht zu verlieren. Letztendlich hat er mich dann betrogen. Mir gings 6 Monate lang richtig elend, und ich hatte mit schweren Depressionen zu kämpfen. Mein Selbstbewusstsein war auch weg, weil er mir immer wieder sagte, dass ich nicht toll/hübsch/interessant genug gewesen sei, und er deswegen fremdgegangen ist.

Seit dieser Trennung sind nun 2 Jahre vergangen. Ich habe mich davon erholt, aber wenn ich einen Mann kennenlerne, und ich nicht das Gefühl kriege, dass ich etwas Besonderes für ihn bin, verliere ich schlagartig das Interesse. Ich hatte dieses Gefühl zuvor einfach nicht, für jemanden etwas Besonderes zu sein. Ich hab Angst, dass meine Ansprüche zu hoch sind. Aber ich kann ja auch nichts dafür. Das ist wie ein Reflex. Ich brauch keine Bestätigung, aber ich will das Gefühl haben, für meinen potentiellen Freund die Einzige zu sein und nicht bloß eine von vielen. Irgendwie finde ich aber keinen Mann, der sowas versteht. Ach keine Ahnung. Tut mir leid für den langen Text. Hoffentlich liest ihn jemand durch. Danke schon im Voraus.

...zur Frage

Jemanden die Gefühle sagen obwohl er eine freundin hat?

Ist das schlmm wenn man einem jungen sagt das man an ihm interessiert ist und toll findet obwohl er eine (feste) beziehung hat ??

Wie sehen das die jungs??

Lg

...zur Frage

Bin ich zu eine Beziehung nicht fähig?

Hallo Gute-Frage Community vielleicht kennt einer mein Problem. Ich bin der Oliver und wohne in Berlin.

Bin nun genau 21 seit ungefähr einem Monat und musste feststellen, dass meine längste Beziehung bisher 5 Monate war. (Wenn man das überhaupt Beziehung nennen kann) Es geht nicht speziell um die Länge der Beziehung, sondern eher um mein Verhalten in und während dieser Zeit. Wenn ich ein/e Mädchen/Frau kennen lerne oder mich für jemanden interessiere. Dann freu ich mich über die Situation und finde es alles toll. Ich setze alles daran, dass sich eventuell mehr entwickeln könnte. (Nicht zwanghaft, aber jeder kennt wahrscheinlich das Gefühl verliebt zu sein + mehr)

Nun komme ich zum Problem:

Ist der Fall eingetreten, dass sich mehr entwickelt hat und eine Beziehung/Partnerschaft ist eingetreten.(Flach gesagt: Man ist zusammen) Dann ändern sich schlagartig nach ein paar Wochen, mal mehr mal weniger, meine Ansichten. Die Zeit vor der Beziehung war alles schön und toll, ich bin verliebt und kämpfe ggf. für eine Frau und wenn ich es dann geschafft habe und ich bin mit ihr zusammen, dann verliere ich das Interesse und mir kommen Zweifel. Es führt zu Desinteresse. Ich stelle alles in Frage. Ich will aber niemanden verletzen. Kann einfach nichts dagegen machen. Es ist jedes Mal der gleiche Verlauf.

Ich bin kein Mensch der nur auf das Eine aus ist. Wenn es nur darum geht ein wenig Spaß zu haben, dann gilt das für beide Seiten. (Jeder weiß dann darüber bescheid und was er/sie will)

Jetzt frage ich mich warum ist mein Verhalten so? Kennt das jemand von euch? Liegt es an mir? Bin ich unfähig für eine wirkliche Beziehung?

Liebe Grüße, Olli

...zur Frage

Wie zufrieden seit ihr mit eurem Sexleben und wie sieht ihr meine Situation?

Hallo zusammen :)

Ich (m) bin jetzt 23 Jahre alt und wollte mich Mal ein bisschen mit anderen Menschen über ihr Sexleben austauschen.

Am besten kurz vorstellen mit Alter und Geschlecht und dann Meinung sagen. Vielen Dank für eure Inputs :)

Ich bin zur Zeit Single und habe vor einem Monat eine 1 jährige Beziehung beendet. Die Beziehung war ech toll am Anfang, aber gegen Ende war sie nur noch unzufrieden und zickig; musste diese Beziehung einfach beenden. Ich hatte relativ oft Sex in der Beziehung ca. 6-8 Mal die Woche und ich muss zugeben, dass mir der Sex fehlt. Ich habe ein grosses Bedürfnis nach Sex und habe es auch immer zusammen mit der Ex genossen. Ich hatte zwar nur sie bisher als Sexpartnerin, aber unser Sexleben haben wir extrem ausgekostet :)

Mir fehlt der Sex extrem ;( gibs gerne zu, aber als Normalo fallen ja Beziehungen, Sexbeziehungen und heisse Flirts einfach nicht aus dem Himmel?! Ich bin sehr extrovertiert und auch ein kleiner Scherzkeks, was ja eigentlich gut an kommt normalerweise, aber nun ist das ne üble Durststrecke.

Wie überlebt man das als Mann mit viel Testosteron? :S Für Sex bezahlen kann ich mir nicht vorstellen.

Wie ist eure Situation? Kennt ihr meine Situation? Was würdet ihr tun? Flirtet ihr aktiv wenn ihr Zeit+Interesse+rattig seid? :D

Freue mich auf alle eure Meinungen und Kommentare.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?