Jemand wollte mein Portemonnaie vor der Kasse stehlen.

9 Antworten

So wie du die Situation beschreibst, kann man nicht unbedingt von einer Diebstahlsabsicht ausgehen, da du schreibst, der Mann hat deinen Arm festgehalten. Also wenn ich was klauen will, greife ich nach dem Portemonnaie und nicht nach dem Arm, der es festhält! Auch ist die ganze Situation für einen Diebstahl eher ungewöhnlich, da überhaupt nicht versucht wurde, die Tat zu verdecken bzw. heimlich vorzugehen. M.E. hast du die Situation falsch eingeschätzt und deshalb grundlos einen Mitmenschen verdroschen. Sei froh, wenn er das nicht zur Anzeige bringt.

ähm der wollte mein Portemonnaie. Der war ja in meiner Hand. Er hat mit mein Arm mit einer Hand angefasst und seine andere Hand war beim Handgelenk.. Als das Ding zum Boden fiel hat er sich noch gebückt, als ich das Portemonnaie zu einer Mitarbeiterin gekickt habe, ist er kurz hinterhergelaufen und als er realisierte das die Mitarbeitertin das Portemonnaie schnell aufhob hat er sich umgedreht und ist wie ein Irrer weggerannt..

Haha war also ein Missversändnis so so

0
@trash1990

Trotzdem bleibe ich dabei, dass das keine typische Diebstahlssituation ist. Bei deiner jetzigen Schilderung fehlt jas auch plötzlich jede Gewalt ; - )

0

Was du schilderst ist recht grenzwertig. Grundsätzlich ist es keine Notwehr mehr, da deine Reaktion nicht verhältnismäßig war. Mehrfaches einschlagen auf eine Person zum Schutz des Eigentums ist eher unangemessen, besonders wenn der Angreifer unbewaffnet war (was ich vermute). Allerdings sagt § 33 StGB: "Überschreitet der Täter die Grenzen der Notwehr aus Verwirrung, Furcht oder Schrecken, so wird er nicht bestraft."

Also vor einer Anzeige musst du dich nicht fürchten, wenn der Räuber dich anzeigt, kannst du ihn gleichermaßen anzeigen. Vor Gericht bekommst du maximal ein kleines Schmerzensgeld aufgebrummt, wenn rauskommt, das du ihn geschlagen hast, obwohl er dein Portmonee schon losgelassen hatte. Das hast du aber nicht. Also: Keine Panik. Und die Mutter ist einfach nur bescheuert. Du wolltest dein Eigentum verteidigen und die will, das du aufhörst. Zur Kassiererin: Ebenso unfähig. Sie muss sofort die Polizei rufen. da führt nichts dran vorbei. DU solltest über eine Anzeige wegen unterlassener Hilfeleistung nachdenken. Aber es ist ja dein Stammladen, also denk GUT drüber nach.

Wenn du weiter dort einkaufen willst, solltest du ganz normal zum Laden gehen und so tun, als wenn nichts gewesen wäre. Wenn dich jemand auf die Sache anspricht, sagst du einfach, das du Angst um dein Geld und deine anderen Sachen hattest und dich dafür schämst, was du getan hast. Oder was du eben sagen willst.

Und: Ich bin total pazifistisch veranlagt. Vor gut einem Jahr wollte mir ein junger Mann, den ich schon länger kenne, das Portmonee klauen. Ich weiss nicht, ob er es wirklich mitnehmen wollte, aber ich habe ihm reflexartig eine gescheuert. Ich hätte mir sowas nie zugetraut.

Also, keine Panik- Was du aus Notwehr tust, ist in jedem Fall gerechtfertigt!

Wie soll man sich in Deutschland verteidigen wenn man auch leicht Angegriffen wird?

Was soll man machen wenn man z.B. angespuckt wird von Jemand, angefasst z.B. zieht Kleidung ... u.s.w. ?

Also ich habe 1-2 Artikel gelesen ... und es ist lächerlich wie die Gesetze hier sind ... sogar wenn man beklaut wird sollte man den Räuber nur festhalten und das ohne Gewalt ... Sogar Pfefferspray darf man nicht anwenden ... pfffff .... das ist total witzig. Kann mir Jemand Irgendwas dazu etwas erklären ? und vielleicht auch Beispiele geben.

...zur Frage

Gilt Notwehr bereits bei Bedrohung?

Angenommen ich werde von 2 Typen bedrängt, also sie beleidigen mich und ich hab das Gefühl, dass sie gleich auf mich losgehen körperlich. Darf ich dann zuerst schlagen oder muss ich erst den ersten Schlag bekommen, damit ich mich wehren darf?

...zur Frage

Rassismus weil ich asiatin bin?

Hallo erstmal ich schreibe einfach drauf los ohne auf meine Rechtschreibung zu achten

Also heute bin ich was einkaufen gegangen in ein Supermarkt im Netto und ich hab halt normal eingekauft. Danach wollte ich bezahlen gehen an der Kasse habe halt gewartet an der Kasse bis ich dran komme.Weil da waren um die 4 Leute und hinter mir war so ein junge ich weiß nicht wie alt er war mit dabei war sein Kumpel Oder sein Bruder und er hat mich nur von hinten Gesehn aber als ich mich Kurtz umdrehte sagte er laut guck mal eine Chinesin und grinste sein Kumpel an und er wollte bestimmt lachen und das noch an der Kasse wo es alle gehört haben. Alle Leute starrten mich dann an und grinsten Und ich bin keine Chinesin nur weil ich asiatisch aussehe.Es war mir so peinlich ich traue mich nicht mehr einkaufen zu gehen weil ich denke das es mir Sowas nochmal passieren könnte was denkt ihr ?

Bitte um hilfreiche Antworten

...zur Frage

Aldi Gutschein?

Hallo :-D ich hatte die Idee, meiner Mutter zu Weihnachten z.b. einen 10€-Aldi-Gutschein zu schenken, weil sie da oft und gerne einkaufen geht (:-D) aber gibt es sowas überhaupt? Dass man im Laden einfach solche Karten kauft mit denen man dann einkaufen gehen kann? Ich würd mich über Antworten freuen danke im Voraus ! :-)

...zur Frage

Wie ist es im Aldi zu arbeiten (Aushilfe)?

Hallo
Ich besuche dieses Jahr wieder die Schule und habe mich für Aldi beworben zur Aushilfe und wollte fragen ob es ziemlich anstrengend wäre dort zu kassieren. Ich habe bereits schon bei Douglas, h&m und New Yorker als Teilzeit gejobbt im Verkauf und an der Kasse und den ganzen Tag an der Kasse zu stehen war schon ne große Herausforderung. Deswegen habe ich jetzt mich bei Aldi beworben da ich zumindest sitzen kann. Aber meine Mutter sagt mir das es ziemlich schwer sein wird, hat einer Erfahrungen? Ist ja auch nur als Aushilfe und wie werden die Arbeitszeiten sein? Gehalt?

Danke

...zur Frage

Muss die Kassiererin mein Kleingeld annehmen?

Guten Tag, ware eben beim Marktkauf und wollte mir eine Tiefkühl Pizza für 2 Euro kaufen. Ich ging an die Kasse, und habe mit : 2x20 6x10 und 20x5 gezahlt. Ich habe der Kassieren das Geld vorgezählt, doch sieht hat nur gelangweilt zugesehen. Als ich Fertig war schob sie das Geld weg und meinte, so viel Kleingeld nehme ich nicht. Ich hab ihr klar gemacht das sie dazu verpflichtet ist, das Geld anzunehmen. Sie meinte Frech und Laut : Ich muss garnichts ! Sauer ging ich zu nächsten Kasse, die mein Geld sofort annahm.

Was meint ihr ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?