Jemand verteilt Zettel mit Bild und Adresse von vermeindlichem Kinderschänder

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Klar macht der sich strafbar. Wenn die beschuldigte Person nicht verurteilt wurde wäre es üble Nachrede. Wenn er veurteilt wurde, wäre es so eine Art Hetze und das darf man auch nicht. Leider :)

Nach meinem Rechtsverständnis erfüllt das den Tatbestand Verleumdung/ üble Nachrede, insbesondere dann, wenn der Betroffene nicht rechtskräftig verurteilt ist.

PeVau 22.11.2011, 21:22

Insbesondere dann, wenn der Betroffene unschuldig ist!

0
rene110566 23.02.2012, 12:41
@PeVau

und wenn der jenige rechtskraftig verurteilt ist

0

Stelle dir mal vor, da hat jemand eine persönliche Rechnung zu begleichen und verteilt derartige Flugblätter mit der Absicht jemanden gezielt zu verleumden. Glaubst du wirklich, dass von einer derartigen Verleumdung nichts hängen bleibt? Und wenn es nur ein Zweifel der Sorte ist: "Na, vielleicht ist doch was dran!"

Das ist eine Straftat. Meiner Meinung nach sogar ein ganz besonders schlimme.

Du kannst das mit ruhigem Gewissen der Polizei melden

VivaAMD 22.11.2011, 21:18

Das ist nicht nur Diffamierung sondern übele Nachrede und alles mögliche andere..fragt die Bürokraten :-)

0

Nach dem Lesen der Antworten hier kann einem die kalte Wut hochkommen. Da sind offensichtlich ganz "normale" Leute bereit, mir nichts dir nichts einer Verleumdung zu glauben und gleichzeitig zu bedauern, dass diese verboten ist.

Von dieser Bereitschaft, dem Glauben zu schenken, bis zum Zusammenrotten zu einem Lynchmob ist es gar nicht so weit.

Nachdenken Leute!

VivaAMD 22.11.2011, 22:17

Völlig richtig!

0

ich schätze mal solche hetz jagten sind nicht erlaubt... aber wenn es sich wirklich um einen kinderschänder handelt, würde ich den teufel tun und den auch noch verraten.. wo der staat nicht helfen kann, da muss eben die selbstjustiz her

PeVau 22.11.2011, 21:21

Und wenn es kein Kinderschänder ist? Wenn es sich nur um eine perfide Verleumdung handelt? So kann man einen Unschuldigen auch in den Tod treiben?

0
schlumpfi100 23.11.2011, 16:36
@PeVau

wie oben schon geschrieben... "wenn es sich wirklich um einen kinderschänder handelt"

0

An die Adresse der "Leider"-Antworter:

Was seid Ihr für ein Volk?

Glaubt ihr wirklich, dass jede Verleumdung einen realen Hintergrund hat?

Hier wird denen zu Seite gestanden, die mit jemandem noch eine Rechnung offen haben und sich auf diese perfide Art und Weise rächen möchten.

Wenn jemand einen berechtigten!!!!! Verdacht hat, d.h, er hat Beweise, nicht nur Behauptungen parat, dann hat er die verdammte Pflicht und Schuldigkeit, das anzuzeigen, mit Anführung handfester Beweise.

Nur Vermutungen sind die Auswüchse von gemeinen Zeitgenossen, die außer Dummheit und einen widerlichen Chartakter nichts weiter auf die Waage bringen.

Pfui Teufel!

VivaAMD 22.11.2011, 22:17

Völlig richtig!

0

Er macht sich leider strafbar, leider leider leider, sogar wenn er verurteilt wurde und die Tat feststeht, so ist unsere Rechtssprechung

PeVau 22.11.2011, 21:29

Ich wünsche dir inständig, dass du nie derart verleumdet werden wirst. Denn gegen diese Art der öffentlichen Verleumdung gibt es keine Gegenwehr. Die Antworten auf diese Frage beweisen es.

0

Ja er macht sich strafbar im Namen des Gesetzes. Moralisch macht er sich in meinen Augen nicht strafbar, ich als Mutter wäre dankbar, wenn ich so gewarnt werden würde.

PeVau 22.11.2011, 21:36

Wenn ich jetzt also Flugblätter mit deinem Konterfei und deiner Adresse auf der Straße verteile und die Leute so vor einer Trickdiebin warne, dann mache ich mich moralisch nicht strafbar? Und Rentnerinnen und Rentner wären mir sogar dankabr, dass ich sie vor dir gewarnt habe.

Ich bin fassungslos! (kopfschüttel)

0
VivaAMD 22.11.2011, 21:43
@PeVau

Ein Produkt der Angstkultur und der deutschen Schießhund Berichtsersattung ;-) Nun gibts ja auch schon Terror von Rechts oh Gott oh Gott...

0

ja das ist strafbar vorallem wenn gar nicht klar ist ob es überhaupt so ist

Zwar nicht erlaubt, aber den zu melden ist moralisch auch daneben, denn er klärt auf und will nur Schutz für andere Kinder, auch wenn es nicht ok ist. Melden - never!

PeVau 22.11.2011, 21:19

Dann möchte ich mal hoffen, dass niemand über dich oder deinen Mann oder sonst jemand, der dir nahe steht, eine solche "Aufklärung" betreibt und das nur, weil er eine Rechnung offen hat.

0

Ja er macht sich strafbar.

Auch ein Kinderschänder hat, leider, Persönlichkeitsrechte.

PeVau 22.11.2011, 21:27

Wie kommst du auf den Gedanken, dass der derart Verleumdete auch wirklich ein Kinderschänder ist? Wenn ich die ganzen Antworten hier lese, dann wird mir speiübel. Da braucht nur irgendein Dreckschw... einen anderen derart zu verleumden und schon sind alle anderen bereit, den Verleumdeten auch wirklich für einen Kinderschänder zu halten. Einzig mit der Einschränkung versehen, dass er noch nicht verurteilt worden ist. Da fragt man sich schon, wo das Gerechtigkeitsempfinden und der gesunde Menschenverstand geblieben ist.

0
VivaAMD 22.11.2011, 21:33
@PeVau

Mach Dir nichts drauß und entlade dich in einen Kübel ;-)

Die können ja alle fleißig die "Volksunion" Wählen nech...

0
Homunculus 22.11.2011, 22:07
@VivaAMD

Welch' hässliche Fratze sich mitunter hinter der Maske der Biederkeit versteckt!

0
VivaAMD 22.11.2011, 22:16
@Homunculus

Die Rechten nähern sich den Linken immer merh an weil die mehr Zulauf finden.

0

Ja, strafbar.

Aber auch zivilrechtlich höchst brisant. Das kann sehr teuer werden !

das ist in deutschland nicht erlaubt

Was möchtest Du wissen?